WhatsApp Alternative - OpenFire?

#1

Hi. WhatsApp ist in den meisten Bundesländern ja mittlerweile als Kommunikationsmedium zwischen Schülern und Lehrern verboten bzw als “ungeeignet eingestuft”. Hier ist eine ganz gute Übersicht über Alternativen:

Die meisten Lösungen sind allerdings mit Kosten verbunden. Daher frage ich mich (schon länger), ob es für das “linuxmuster-Gesamtpaket” nicht eine gute Möglichkeit für einen (OpenSource) Messenger gibt, der optional mit installiert werden kann.
Gefunden habe ich Openfire und möglicherweise eine passende App namens Xabber (die in der Vollversion aber auch was kostet!).

Ich habe auch was in Sachen LDAP gelesen… evtl wäre eine Anbindung aller Schüler-/Lehrer-Accounts damit einfach umsetzbar?!?

NextCloud Talk kenne ich auch – das hat aber imho keine reine Messenger Funktion.

Wie seht ihr die Sache? Sinnvolle Ergänzung oder nur “nice to have”??

Michael

#2

Hallo Michael,

Die meisten Lösungen sind allerdings mit Kosten verbunden. Daher frage
ich mich (schon länger), ob es für das “linuxmuster-Gesamtpaket” nicht
eine gute Möglichkeit für einen (OpenSource) Messenger gibt, der
optional mit installiert werden kann.
Gefunden habe ich Openfire https://de.m.wikipedia.org/wiki/Openfire
und möglicherweise eine passende App namens Xabber (die in der
Vollversion aber auch was kostet!).
NextCloud Talk kenne ich auch – das hat aber imho keine reine Messenger
Funktion.

Wie seht ihr die Sache? Sinnvolle Ergänzung oder nur “nice to have”??

letzte Woche wurde der Verein von einem Mitarbeiter von
https://www.freie-messenger.de/ kontaktiert mit der Nachfrage, ob eine
Zusammenarbeit zum integrieren eines freien Messengers nicht
wünschenswert wäre.

Bisher haben wir folgendes (sinngemäß) geantwortet:
Wir halten eine Integration für wünschenswert, müssten aber erstmal auf
unserer Seite eine Person finden, die als Link fungiert.

Als Antwort kam folgendes:

“Um einen direkten Austausch zu ermöglichen habe ich einen nicht
öffentlichen Jabber(XMPP)-Chatraum “linuxmuster” eingerichtet. Ich
denke, dass das ein geeigneter Ort wäre, um die passenden Leute
zusammenzubringen und sich auszutauschen. Was halten Sie davon? Bitte
teilen Sie mir einfach die entsprechenden Chatadressen mit, damit diese
eingeladen / als Teilnehmer eingetragen werden können.”

Wir suchen nun also jemand aus der Community, der sich mit denen unterhält.

Hat jemand Interesse?

LG

Holger

#3

Hi Holger.
Gute Idee — ich weiß zwar nicht genau, warum die so ein “Geheimnis” aus der Sache machen aber ich kann mich von mir aus gerne mit den Leuten unterhalten. Das Problem ist eher, dass ich ja nicht an dem Hebel sitze, der hier was zu entscheiden hat :wink: . Daher wäre es vermutlich günstiger, wenn das direkt jemand aus dem Vereinsvorstand macht, oder?? Sonst sind es wieder drei Ecken … und ein hin und her …

Den Chatraum habe ich übrigens schon gefunden … aber rein kommt man tatsächlich nicht ohne weiteres.

Schöne Grüße,
Michael

#4

Hallo Michael,

Gute Idee — ich weiß zwar nicht genau, warum die so ein “Geheimnis” aus
der Sache machen aber ich kann mich von mir aus gerne mit den Leuten
unterhalten. Das Problem ist eher, dass ich ja nicht an dem Hebel sitze,
der hier was zu entscheiden hat :wink: . Daher wäre es vermutlich
günstiger, wenn das direkt jemand aus dem Vereinsvorstand macht, oder??

nein.
Wir brauchen einen Mittelsmann der unser System kennt und mit denen
besprechen kann, wo man das aufhängt und wie man das anbindet.
Der Vorstand und die Entwickler kommen da erst ins Spiel wenn es drum
geht, ob man das mit ausliefert, eine Community Projekt draus macht …

Sonst sind es wieder drei Ecken … und ein hin und her …

wir sind eine Community: bei uns geht alles die ganze Zeit hin und her :wink:

Den Chatraum habe ich übrigens schon gefunden … aber rein kommt man
tatsächlich nicht ohne weiteres.

wenn du mir deinen NICK schickst, dann schreib ich dem Herrn, dann nimmt
er dich in den Raum auf.

LG

Holger

#5

Hallo zusammen,

da ich ja schon eingies mit XMPP gemacht habe, würde ich da gerne mitdenken.

Ich bin aber eher skeptisch, einen “neuen” Standard aufzumachen. Wir haben in Moodle und Nextcloud ja schon ziemlich gute Kommunikationsmöglichkeiten.

So wie ich Frank in Karlsruhe verstanden habe, ist ja das Anhängen von Dateien etwas, das fehlt. Und das ist tatsächlich auch bei XMPP eben nicht immer und auf unterschiedliche Art und Weise umgesetzt. Bei Nextcloud ist es gleich ganz anders gedacht - da teile ich eine Datei und “chatte” im Dateikontext.

Aber will man einen weiteren Messenger haben, der losgelöst von diesen Systemen funktioniert? Vielleicht kann man ja auch Datei-Funktionalität einbauen in die bestehenden Messenger. Oder zumindest den Nachrichtenkanal dieser Systeme nutzen.

Wie gesagt - ich diskutiere da gerne mit, aber bin noch ein wenig skeptisch,was da am Ende herauskommen soll.

Ein Jabber-XMPP-Server (den man z.B. mit Xabber oder Conversations nutzen kann) ist schnell aufgesetzt - nutzen wir bei uns. Aber da fehlt dann auch neben dem Dateitransfer noch einiges an Funktionalität, bis man “konkurrenzfähig” ist.

Viele Grüße,

Thomas

#6

Hallo Thomas,
ich lasse dir gerne den Vortritt :slight_smile:
Natürlich wusste ich nicht, dass ihr in Karlsruhe schon über das Thema geredet habt. Klar, dass bei NextCloud ein Chat integriert werden kann aber hier geht’s ja eher um einen 1:1 Ersatz für WhatsApp (der natürlich möglichst nah dran sein sollte). Also sollten dort auch Klassengruppen möglich und erlaubt sein usw …
Es stimmt aber … je losgelöster der Messenger vom Rest der Infrastruktur ist, desto weniger Sinn macht er. Daher wäre eine LDAP-Integration schon gut. So könnte man z.B. als Klassenlehrer sofort seine eigene Klasse als Gruppe erhalten o.ä. … aber da hast du sicher schon mehr Erfahrungen gesammelt.

Bis später,
Michael

#7

Hallo Thomas,

da ich ja schon eingies mit XMPP gemacht habe, würde ich da gerne mitdenken.

… an dich hatte ich auch als erstes gedacht :slight_smile:

Du kannst mir deinen xmpp nick schicken, dann geb ich den weiter.

LG

Holger

#8

ich verweise hier mal auf @Freie-Messenger und den thread: Freie-Messenger - Dienstliche Nutzung
Der Martin könnte ja selbst mitlesen :slight_smile:

#9

außerdem wurde hier schon diskutiert:

und dann noch folgende ganz heiße news:

auch wenn mein NC noch 15.0.7 anzeigt…

#10

Ja, ist ziemlich genau ein Jahr her :slight_smile:

#11

Hallo,

ich probiere da seit etwa einem Jahr dran herum und habe dabei schon einiges ausprobiert. Dier Erfahrungen sind also u.U. nicht nagelneu und z.T. nur aus meiner Erinnerung, aber…

Getestete Plattformen - getestet heißt, ich habs installiert und in Betrieb genommen und damit rumgespielt:

Rocketchat

  • Rocketchat https://rocket.chat/
    • Installation als Snap, wie damals empfohlen
    • LDAP Integration in LMN 6.2 möglich
    • WebGUI war damals wirklich ziemlich crappy: Zahlreiche Darstellungsfehler und Inkonsistenzen
    • App für Android hat getan
    • Es gelang mir nicht, zuverlässig Dateien an Nachrichten anzuhängen, dabei kam es regelmäßig zu Fehlern, die ich nicht debuggt bekommen habe.

Meine Versuche sind jetzt aber ziemlich genau ein Jahr alt, Rocket Chat näher sich jetzt der Version 1.0, es gibt einige FOSS Projekte die das benutzen, könnte man aber evtl. nochal versuchen.

Zulip

Das Konzept ist extrem gewöhnungsbedürftig, die Darstellung in der WebGUI und in den Apps ist — seltsam? Hab ich recht schnell verworfen.

synapse + Riot (Matrix)

  • Matrix https://matrix.org/blog/home.html
  • Installation super einfach nach Anleitung
  • Eigenes lokales Webinterface für Riot ist auch einfach auszurollen
  • LDAP Anmeldung hat geklappt
  • Etwas seltsames Konzept - jedes “Gespräch” ist ein “Raum”, auch wenn man 1:1 chattet
  • Encryption im WebUI ist nicht auf Lehrerniveau alltagstauglich, weil man beim Abmelden die Keys lokal speichern muss.

Das hätte ich weiterverfolgt, wenn nicht ein netter Kollege mich nochmal von einem weiteren Anlauf mit Mattermost überzeugt hätte.

Mattermost

  • Mehrere Versuche mit Mattermost: https://mattermost.com/
    • Installation “auf dem Blech” und als Docker, klappt immer problemlos
    • Apps für iOS und Android, sehr gutes webUI. Allerdings kann die Android App kein Multiinstanz, das ist zwar für viele eher egal, aber weil die Freifunker im 3Ländereck auch ein MM haben wars für mich blöd. Kann man lösen durch https://appcloner.app/
    • Kein LDAP-Auth in der freien Version :frowning: Alle meine versuche, mittels https://github.com/Crivaledaz/Mattermost-LDAP eine LDAP Auth zu bekommen sind leider fehlgeschlagen.

Mattermost ist aus meiner Sicht, das am besten geeignete “Produkt” für einen Schulchat. Wir haben inzwischen eine Instanz für 5 Schulen in der Umgebung unter schule.social am laufen, größtes Minus ist, dass sich die Benutzer registrieren müssen. Damit man die User dann automatisch in die richtigen Teams sortieren lassen kann, benötigen die SuS zwingend eine Schulmailadresse, die man im MM freischaltet. Der Versuch läuft noch, keiner weiss wies ausgeht, die Registrierung ist bei ersten Versuchen mit Klassen für die SuS ein echter Showstopper:

  • Sie müssen Zugriff auf die Schumail erhalten (die es vorher auch noch nicht gab…)
  • dann am MM registrieren
  • dann noch Apps runterladen

… und dann muss man auch noch die Adresse der Mattermost Instanz angeben, bevor man sich anmelden kann. Bei Gesprächen mit SuS zu diesem Problem wird sehr deutlich, wie die durch das ganze Plattform-eCommerce-Zeug “verdorben” sind - es ist für die SuS klar, dass APP=Dienst, da macht man einen Account und ist dabei.

Lobende Erwähnung: XMPP & NC Talk

XMPP hatte ich auch ins Auge gefasst, das ist aber für schulische Belange meines Erachtens schlechter geeignet als Systeme wie Mattermost/Rocketchat/Zulip/Matrix, weil es aus meiner Sicht das Channelprinzip nur unzureichend umsetzt. Auch die Dauer , wie lange der Server Anhänge vorhält ist scheinbar begrenzt, das ist für die Kommunikation im Kollegium nicht geeignet.

NC-Talk ist keine Chat App, sondern wie oben auch schon erklärt, eine Ergänzung zum Dateiaustausch, das habe ich mit SuS probiert, da macht in der jetzigen Form aus meiner Sicht keinen Sinn.

Fazit

Die Lösung habe ich also leider nicht, aber ihr habt vielleicht einen Denkanstoss zum selber probieren. Aus meiner Sicht ist es eben so:

  • Mailverschlüsselung für das Kollegium wird niemals funktionieren
  • Ein eigener “Unternehmenschat” wie Mattermost kann da, auch ohne E2E Verschlüsselung die Datensicherheit deutlich verbessern, weil die Kommunikation Transportverschlüsselt zwischen meinem Server und den Cients läuft.
  • Mattermost ist wirklich ein sehr gutes Stück SW, aber die Edu Lizenz mit LDAP Auth erzeugen in einem Kollegium mit 100 Personen jährliche Kosten von ca. 4000EUR. Ob das ohne LDAP für die ganze Schule Sinn macht, ist für mich noch unklar. Als Kommunikationsmittel nur für das Kollegium halte ich das für sehr gut geeignet, das löst aber eben auch nur ein Teilproblem.
  • Ansonsten würde ich Matrix nochmal ne Chance geben, eventuell ist inzwischen auch RocketChat tauglich.

VG

Frank

2 Like
#12

Mit 4000€/Jahr ist es raus, würde ich sagen??! Wie sieht’s denn eigentlich mit Wire aus? Ich weiß nicht, wie weit die Ankündigugung von 2017 mittlerweile ist…!?

#13

Jein

Das ist ja nur für die nicht FOSS Version. Die FOSS Version tut ja schon, aber eben ohne LDAP.

VG

Frank

#14

Wie wäre Humhub hier einzuordnen? Hat das jemand schon mal ausprobiert? Gibt’s da Erfahrungen?

Viele Grüße,
Jochen

#15

Hab’s nicht ausprobiert – weißt du, wie das Erweiterter LDAP Support einzuordnen ist, das nur bei der Enterprise Version dabei ist? Die freie Version kann zwar auch LDAP aber wo genau liegen die Unterschiede?
Ganz unten --> https://www.humhub.org/de/enterprise-edition

#16

Hallo Michael,

nein, weiß ich nicht. Ich versuche mal, das rauszubekommen.

Viele Grüße,
Jochen

#17

Erweiterte LDAP-Funktionen von Humhub, s. https://www.humhub.org/de/enterprise-edition:

Erweiterter LDAP-Support (Mapping)
Verbinden Sie Spaces und Nutzergruppen mit Ihren Gruppen im Active Directory und verwalten Sie Ihre Unternehmenstruktur und Mitarbeiter an einer zentralen Stelle.

Hm, also schon was, was man vermutlich haben sollte/wollte…

Mir ist noch nicht ganz klar, welche Features Humhub gegenüber den anderen, z.T. genannten Tools bringt. Deshalb die Frage, ob das irgendjemand einsetzt.

Viele Grüße,
Jochen

P.S.: hm, der Preis scheint mit 99€/Monat nicht gaaaaanz unerschwinglich zu sein, u.U. gibt’s da ja Edu-Rabatte…

#18

Im Zuge meines Upgrades von NC 14 --> 15 wurde auch von NextCloud Talk ein Upgrade auf Version 3.x gemacht.
Es gibt dort eine Chat/Messenger-Funktion unabhängig vom Videochat. Wenn ich was vom Webbrowser auf’s Smartphone schicke, erhalte ich dort auch eine Push-Meldung aber umgekehrt “verschwindet” die Meldung oben rechts hinter der “Notification-Anzeige” und kann dort sehr schnell übersehen werden. Im Browser ist das also nicht so schön geregelt :frowning:

Ich teste es auch nochmal auf dem Tablet … bisher sieht’s aber ganz gut aus :+1:

Schönen Gruß,
Michael

#19

Hallo Tobias,

in welchem Zusammenhang erfolgt der Verweis?

LG Martin

Am Thu, 25 Apr 2019 06:31:19 +0000

#20

Hallo @Freie-Messenger,

hier weiter oben im Thread schrieb

und entweder seid ihr ein und dieselbe Person, oder eben nicht. Würde mich aber wundern.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass eine Zusammenarbeit nicht vom Himmel fallen würde.

VG, Tobias