Veyon auf Ubuntu-Clients: Problem mit nicht startendem Service

Hallo – hier gibt es leider ein weiteres Problem mit der aktuellen Version von veyon & Ubuntu 20.04 Clients … vielleicht hat jemand eine gute Idee?

Im Wiki-Eintrag zu veyon heißt es, dass manchmal der veyon-worker nicht (schnell genug) gestartet wird und die remote-Überwachung vom Lehrer-PC deshalb nicht funktioniert.

Hier ist das Problem ein anderes:
Ich habe festgestellt, dass ich mit telnet localhost 11100 erst gar nicht auf den lokalen veyon-Server gelange und zwar scheint es daran zu liegen, dass zwar der veyon-service nicht aber der veyon-server läuft?! So ganz ist mir nicht klar, wer da was anstößt, doch wenn ich als angemeldeter User in der Konsole veyon-server aufrufe, klappt alles und ein Lehrer-PC kann diesen Client verwalten. Daher stellt sich nun für mich die Frage, ob …

  • das evtl noch jemand so beoachtet hat?
  • jemand eine gute Idee hat, wie man das am besten mit abfängt, so dass der veyon-server immer lokal mit User-Rechten läuft? Ob das nun schon vor oder nach der Anmeldung sein muss, weiß ich auch nicht?!? Schön wäre es ja, wenn man die Clients auch schon vor der Anmeldung sehen könnte, z.B. damit man sie zentral runterfahren kann…

Hat jemand eine gute Idee?

Schönes Wochenende weiterhin,
Michael

… ein kleiner Nachtrag: @dorian … wenn ich das richtig sehe, ist in den neuen Anmeldescripten bereits alles vorbereitet?! :thinking:

Also nochmal ganz konkret nachgefragt: Wenn ich ein Script unter
/etc/linuxmuster-linuxclient7 parke, könnte das o.g. Problem ja schon abgefangen werden.

Die Frage ist nur, wie es gelingt den Service als User zu starten?
Wäre das z.B. in onSessionStarted.d/01_mein_veyon_starter.sh an der richtigen Stelle? Oder noch anders gefragt: Wenn ein Script im User-Kontext gestartet wird, kann es vom User doch auch gekillt werden – nicht sinnvoll in diesem Zshg.

Viele Grüße,
Michael

Hallo Michael,

Wie hier: Hook scripts · linuxmuster/linuxmuster-linuxclient7 Wiki · GitHub
Beschrieben, werden sowohl der onSessionStarted.d als auch der onLogin.d hook im Userkontext ausgeführt, du kannst für dein Startscript also diese beiden hooks verwenden.

VG, Dorian

Hi Dorian
Ok, danke.
Es startet auch tatsächlich, wenn ich da ein Script einfüge, in dem nur der veyon-server nachträglich nochmal gestartet wird. Allerdings gibt es dann für den User beim Login diese Fehlermeldung:
Screenshot_20210524_183807

Ganz richtig ist das offenbar alles nicht … ich weiß aber auch nicht, welcher Prozess hier den veyon-server abschießt…?

Viele Grüße,
Michael

Hallo Michael,

Diese Fehlermeldung kommt von deinem Aufruf von veyon-server. Warum es diese Fehlermeldung gibt, kann ich dir aber nicht sagen, ich kenne mich mit Veyon nicht aus.

VG, Dorian

Ja, das ist klar – da wird ja im Hintergrund ein xvncserver gestartet … und der liefert diesen Fehler. Ich habe das Script vorerst wieder aus dem hook-Dir entfernt. Damit ist natürlich auch der Fehler wieder verschwunden – aber leider auch eine Idee, wie man’s zum Laufen bringen kann :slight_smile:

Viele Grüße,
Michael

3 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Veyon auf Ubuntu-Clients: Raumanzeige funktioniert nicht

Hallo,

wie sieht denn die Meldung auf der Kommandozeile bei sudo systemctl status veyon bzw. sudo systemctl restart veyon aus?

Gruß
Thomas

Hallo Thomas,
nur ganz kurz aus der Erinnerung: Da steht sinngemäß immer sowas wie „Dienst läuft!“. Es sieht also alles ok aus – trotzdem läuft der veyon-server nicht mit…
Viele Grüße,
Michael

Bitte einfach mal die vollständige Ausgabe posten

Hier läuft der Daemon auch…aber was ist das Problem?

● veyon.service - Veyon Service
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/veyon.service; enabled; vendor preset: enabled)
   Active: active (running) since Mon 2020-05-04 09:27:18 CEST; 25s ago
     Docs: man:veyon-service(1)
 Main PID: 2774 (veyon-service)
    Tasks: 3 (limit: 4915)
   CGroup: /system.slice/veyon.service
           └─2774 /usr/bin/veyon-service

Mai 04 09:27:18 L1AS19 systemd[1]: Started Veyon Service.
Mai 04 09:27:19 L1AS19 veyon-service[2774]: 2020-05-04T09:27:19.084: [ERR] LinuxServiceCore: Can't start Veyon Server in Wayland sessions as this is not yet supported. 

Hi.
Hier sieht das so aus:

sudo systemctl status veyon
● veyon.service - Veyon Service
     Loaded: loaded (/lib/systemd/system/veyon.service; enabled; vendor preset: enabled)
     Active: active (running) since Thu 2021-05-27 11:09:42 CEST; 26min ago
       Docs: man:veyon-service(1)
   Main PID: 1519 (veyon-service)
      Tasks: 9 (limit: 9404)
     Memory: 46.3M
     CGroup: /system.slice/veyon.service
             ├─ 1519 /usr/bin/veyon-service
             └─81496 /usr/bin/veyon-worker {8e997d84-ebb9-430f-8f72-d45d9821963d}

Mai 27 11:09:42 raum1-lehrer-pc systemd[1]: Started Veyon Service.
Mai 27 11:09:42 raum1-lehrer-pc veyon-service[1519]: Attribute Qt::AA_ShareOpenGLContexts must be set before QCoreApplication is >


und:
 ps aux |grep veyon
root        1519  0.0  0.3 326612 30012 ?        SLsl 11:09   0:00 /usr/bin/veyon-service
<login>    81496  0.1  0.7 438644 58148 ?        Sl   11:31   0:00 /usr/bin/veyon-worker {8e997d84-ebb9-430f-8f72-d45d9821963d}

und dort sollte nach meinem Veständnis eben zusätzlich auch noch veyon-server laufen, was es aber nicht tut!

weil es hier diesen Fehler gibt…startet der Dienst nicht. Bug-Report an veyon schicken.

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Veyon auf Ubuntu-Clients: Raumanzeige funktioniert nicht

Hier die vermutliche Lösung des Problems:
https://wiki.linuxmuster.net/community/anwenderwiki:classroom_management:veyon-lmn7#loesung_fuer_nicht_laufenden_veyon-server

Hej Michael,

hast du das schon getestet? Wenn ja, könntest du dann das „vermutlich“ bitte streichen. Ich finde das „vermutlich“ und „Lösung“ einfach nicht miteinander harmonieren.

Beste Grüße

Thorsten

Ich habe es gerade nochmal geprüft: Der veyon-server läuft jetzt mit der o.g. Option!

root           1547  0.0  0.3 326504  30028 ?        SLsl 07:20   0:00 /usr/bin/veyon-service
root         363433  0.2  0.5 268060  48544 ?        SLl  08:59   0:00 /usr/bin/veyon-server
<userlogin>  363500  0.3  1.0 2034196 88304 ?        Sl   08:59   0:00 /usr/bin/veyon-worker {8e997d84-ebb9-430f-8f72-d45d9821963d}

Das bedeutet nun auch, dass kein User mehr den Dienst beenden kann, da er jetzt ordnungsgemäß von root gestartet wurde! Ob die Fernüberwachung in den Räumen nun läuft, kann ich dennoch erst später testen – es sieht aber gut aus.
Viele Grüße,
Michael