Schulleiter will alles an sich reißen


#141

Hallo Steffen!

Was soll man dazu noch sagen?

Ich fühle mit Dir. Wenn andere meinen den Stein der Weisen gefunden zu haben,
dann lass Ihnen den Glauben. Ich denke gerade an einen Satz aus “Blues
Brothers”:

“Wenn die Scheiße passt, dann trag sie auch!”

In diesem Sinne Kopf hoch und Ohren gespitzt. Bin gespannt auf deine
Berichte. Sehen wir uns beim Listengrillen?

Liebe Grüße

Thorsten


#142

Hallo Steffen,

sag zum Abschied leise shutdown…

Kauf Dir Popcorn, lehn’ Dich zurück und genieße (das Chaos, das entsteht).

Und wenn die Kollegen genervt sind vom x-ten Mal “Ich hab’s Euch ja gesagt”, dann versuch’s mit Sheldons Worten “Ich hatte Euch dahingehend informiert…”

Viele Grüße,
Jochen


#143

Hallo Steffen,

Kopf hoch und durch.

Ich denke auch, dass du die Zeit der Umstellung mit (Ent-)Spannung erwarten solltest.

Viele Grüße

Peter


#144

Hallo,

Grundschulversion paedML contra linuxmuster? Ich kenne die paedML nicht,
aber irgendwas passt da nicht.

also das sollte nicht das Problem sein, denn das ist auch nix anderes
als die pädML Linux, nur mit 3 zusätzlichen Schulkonsolenbuttons, die
man ohne Anmeldung an der SchuKo zur Verfügung hat.

Viele Grüße
Steffen


#145

Hallo Jürgen,

ab dann kannst Du entspannt zu- oder weggucken, wie lange der
Dienstleister benötigt, bis Eure SchülerInnen wieder an den Rechnern
arbeiten können - oder sind bei Euch gerade Ferien?

nein.

Am Maifeiertag
passiert bestimmt nichts …

Irgendwann nächste Woche sollen die PC-Räume wieder gehen, wobei die
zeitgleich auch noch mit anderen PCs bestückt werden sollen. Wer die
hinträgt und anschließt - keine Ahnung, ich nicht.

Auch macht das in dem einen Raum gar keinen Sinn, denn da werkeln zwar
nur x2, aber mit SSD. Die gebrauchten “neuen” Rechner sind zwar i5, aber
mit HD.

Bei uns hat es - mit meiner Unterstützung - 7 Schultage gebraucht.

Das wird womöglich kaum reichen, denn neben den PC-Räumen gibt’s noch in
fast jedem Klassenzimmer einen Lehrer-PC und in vielen Räumen auch
Schüler-PCs.

Immerhin ist jetzt auch bereits das 2. Mal in Folge das Internet in der
Verwaltung ausgefallen - angeblich liegt’s an der Leitung.

Wir haben jetzt jedenfalls nur noch 3 PCs ohne Internet für alle Lehrer :wink:

Viele Grüße
Steffen


#146

Hallo Thorsten,

In diesem Sinne Kopf hoch und Ohren gespitzt. Bin gespannt auf deine
Berichte. Sehen wir uns beim Listengrillen?

ich hab zumindest vor zu kommen.

Viele Grüße
Steffen


#147

Hallo,

wie am Wochenende auf der Arbeitstagung versprochen, halte ich euch auf
dem Laufenden.

Das Installieren von pädML Linux auf dem Server sollte einen halben Tag
dauern.
Donnerstag: Der Server ist weg beim “Dienstleister”
Freitag: Der Server ist weg
Montag: Der Server ist weg
Mittwoch: Der Server ist weg

Auch in der Verwaltung sind wir noch immer ohne Internet - ok, da sind
die Telekomiker schuld, aber ich find’s trotzdem genau den richtigen
Zeitpunkt…

Noch zur Erheiterung 2 Zitate des SL auf seiner Anleitung zum
E-Mail-Abruf bei Belwü:

Und ja, die sind Zeichen für Zeichen genau so auf der Anleitung :wink:

Viele Grüße
Steffen


#148

Mehr Popcorn! :wink:


#149

Hallo Steffen,

sind denn wenigstens schon die neuen Rechner aufgestellt?

Ich nehm dann mal ein Pausen-Eis :slight_smile:

Viele Grüße

Peter


#150

:roll_eyes:

Der Satz wuerde der Schulleitung bei uns um die Ohren gehauen werden, gaebe keine Chance ohne Hiebe damit durchzukommen.


#151

Hallo Jochen,

Mehr Popcorn! :wink:

du meinst, ich soll mich weniger dafür interessieren?

Aber ich will doch sehen, dass es nicht so läuft wie man sich ausmalt :smiley:

Viele Grüße
Steffen


#152

Hallo Peter,

sind denn wenigstens schon die neuen Rechner aufgestellt?

keine Ahnung. Das ist mir nun tatsächlich völlig egal.

Der Server steht seit heute tatsächlich wieder da und im Netzwerkschrank
ist ein Kabel aus rot in den PC-raum gepatcht, von daher gehe ich davon
aus, dass die Firma da grad was treibt.

Ich nehm dann mal ein Pausen-Eis :slight_smile:

Lass es dir schmecken :smiley:

Viele Grüße
Steffen


#153

Hallo,

Der Satz wuerde der Schulleitung bei uns um die Ohren gehauen werden,
gaebe keine Chance ohne Hiebe damit durchzukommen.

hm… da wäre bei uns wohl kaum gut Kirschen essen.

Aber noch besser finde ich den “Belwue-Browser” :wink:

Viele Grüße
Steffen


#154

Interessieren schon, kümmern und sorgen: nein!

Eben, da lernen gerade schon die ersten, dass das nicht alles schlecht war, was Du in der Vergangenheit gemacht hast.

Viele Grüße,
Jochen


#155

Hallo Jochen,

Das kann man noch mit Anlaufschwierigkeiten begründen. Die Zeit wird es zeigen was besser war/ist. Eigentlich sollte Steffen im Vorteil gewesen sein, da er vor Ort ist. Der zweite Vorteil: Er kostete nichts zusätzlich. Das wird sich in Zukunft ändern, denn jedes mal wenn der Dienstleister anrückt läuft der Kostenzähler. Ich bin gespannt wie lange das gut geht.

Gruß

Alois


#156

Hier wurde ja schon mehrmals erwaehnt, dass mit fremdem Geld immer recht locker umgegangen wird, “es kostet was es kostet”, grosses Problem bei Firmen und Behoerden und die guenstigeren Alternativen werden gerne schlechtgeredet.

Hier hat ja die Schulleitung schon mit der Formulierung dieser bescheuerten Umfrage klargemacht, dass Kosten (€) den Ermaessigungsstunden vorzuziehen sind.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt - ich fuerchte die Beteiligten werden die Nachteile einfach schlucken, geht ja nicht anders und irgendwer wird Begruendungen dafuer aus dem Hut ziehen, dass es keinen anderen Weg gab.


#157

Hallo,

heute kam eine lange Mail vom SL, wie toll das neue Schulnetz (da, wo es
schon eingerichtet ist) funktioniert. Ich bin gespannt.

Anmeldenamen sind nun völlig anders als bisher für Lehrer und Schüler.
Ob da - wenn sie denn überhaupt funktioniert - die User per
LDAP-Anbindung noch auf ihre Moodle-Kurse oder Nextcloud-Daten zugreifen
können :wink:

Zu den Tätigkeiten laut Anhang gehören auch Homepage und Cloud.

Ich hab bislang ja auch die Homepage (Personalunion mit Moodle) gemacht
und natürlich die Cloud. Auch war ich selbst wohl größter Nutznießer der
Cloud, weil ich natürlich die Vorteile davon alle genutzt habe
(Kalender-, Adressbücher-, Dateisynchronisation)

Also ist die Versuchung schon da, evtl. Homepage und Cloud weiter zu machen.

Mal schauen, ich höre mir mal an, wie sich der SL die einzelnen Dinge
denn nun so vorstellt… schon allein, weil der SL mich ja “auf jeden
Fall weiter dabei haben will” und ich ihm dann ggf. eine offene Absage
erteilen kann.

Wie ich seit der Arbeitstagung letztes Wochenende weiß, laufen ja hier
schon Wetten, ob ich als NWB weiter mache.

Auch wenn ich in Bezug auf die Umstellung des Netzes grad gar nix mache
außer gewünschte Passwörter für Switches, NAS usw. weiter zu geben …
lasse ich euch mal noch etwas Zeit für weitere Wetteinsätze :wink:

Viele Grüße
Steffen


#158

Hi Steffen.
Ich lese diesen Thread sporadisch mit … alles in allem kann ich dich verstehen. Dennoch wäre ich vorsichtig(er) mit der Weitergabe all dieser Informationen hier im Forum. Es ist ein öffentlicher Raum und kann jederzeit von jedem gefunden werden. Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen – hoffe aber, dass das nicht in Ärger ausartet, wenn’s “jemand” entdeckt und wieder erkennt?!
Schöne Grüße und viel Glück (?) mit dem schlechteren, neuen Server :no_mouth:
Michael


#159

Hallo,

Zeit für eine kleine Zwischenbilanz zur Info :stuck_out_tongue_winking_eye:

Am 25.04.2018 habe ich den Server herunter gefahren, am 03.05.2018 war er dann wieder da. Bis heute laufen

  • PCs und Drucker in 3 PC-Räumen
  • PCs und Drucker in den Lehrerarbeitsräumen

Auf den Clients ist noch so ziemlich nix drauf, abgesehen von Office und den MSI-Paketen des LMZ mit ein paar gängigen Dingen wie Audacity.

Einen Webfilter gibt es nicht (wir sind mit dem päd. Internet nicht bei Belwü) und das Internet ist standardmäßig für alle an.

Die ganzen Klassenzimmer-PCs / Drucker sind noch immer nicht migriert - wir schreiben den 04.06.2018 !!

Etliche KuK sind absolut not amused über die Dauer und den Hergang der Dinge (wohl die, die wie ich auch gegen den über’s Knie gebrochenen Aktionismus waren), aber die Meisten halten (noch) ruhig.
Vermutlich nehmen die alles in Kauf, wenn die Aussicht auf M$ besteht, so wie da ja gerne von diesen Jüngern auch Bugs stillschweigend akzeptiert werden (It’s not a bug, it’s a feature)

Mein Sitznachbar im Lehrerzimmer (er gehört zu denen, die das Ganze gerne vermieden hätten) meinte heute, das muss er mir unbedingt erzählen:

Ich wollte heute im kleinen PC-Raum 10 Seiten auf dem Farblaser ausdrucken. Das hat mich 2 Stunden gekostet. So richtig performant scheint das Ganze ja nicht zu laufen".

Ich hab dann nur vielsagend mit den Schultern gezuckt im Sinne von (frei nach Sheldon) “Ich hatte dahingehend informiert”.

Ach herrlich, so ein Popcormmodus…

Allerdings muss ich auch noch folgendes erzählen:
Vor den Ferien wollte der SL ein Gespräch mit mir, in dem er mich dann doch tatsächlich fragte, ob ich mir denn vorstellen könne, die Homepage (= Moodle) und den Webserver mit der Cloud weiter zu betreuen.

Ich war sehr geneigt einfach “dankend” abzulehnen und ihm zu sagen, dass ich gar nichts mehr mache, dachte dann aber, mal schauen, was passiert.
Also anwortete ich, dass das auf die Rahmenbedingungen ankäme. Er fragte mich dann, was ich dafür “bräuchte”.

Ich habe deutlich klar gemacht, was ich für die bisherigen Entlastungsstunden alles gemacht habe und dass es nun an der Zeit ist, dass ich nichts mehr einfach so zum Nulltarif machen kann.

Außerdem machte ich deutlich, dass ich das nur mache, wenn ich Vollzugriff per ssh über’s Internet auf den Webserver habe und das - auf Antrag des SL von Belwü geänderte - SFTP-Passwort für das Moodle bei Belwü wieder bekomme (wie ja bislang auch).

Auf die von mir genannten Forderungen und Entlastunggstundenzahl ging er dann ohne irgend ein wenn und aber ein und hat mir diese später per E-Mail im Prinzip auch bestätigt (“Ich habe Ihnen die Stunden für’s nächste Schuljahr eingetragen”).

Nun habe ich noch immer 60% der AE von bisher, aber statt komplettem Hypervisor mit LMN, Webserver mit Nextcloud, WLAN-Server, allen Clients, allen Drucker, kompletter Netzwerkinfrastruktur, Beamer, Visualizer und Schulhomepage/Moodle nur noch Schulhomepage/Moodle und Webserver.

Wenn meine (Rahmen-)Bedingungen eingehalten werden, passt das so für mich, das weiter zu machen, wenn die Bedingungen nicht eingehalten werden, bin ich dann halt trotzdem (ganz) raus.

Last but not least: Ansprechpartner für das Schulnetzwerk (also Kabel wieder richtig stecken u.ä.) sind nun 2 meiner IT-Kolleg/innen. Nun gut, wenn die sich dafür nicht zu schade sind… wobei - ich hätte umgekehrt angesichts dessen, wie das alles gelaufen ist, “dankend” abgelehnt, wenn ich gefragt worden wäre, schon aus Prinzip.

Viele Grüße
Steffen


#160

Hallo Steffen,

Allerdings muss ich auch noch folgendes erzählen:
Vor den Ferien wollte der SL ein Gespräch mit mir, in dem er mich dann
doch tatsächlich fragte, ob ich mir denn vorstellen könne, die Homepage
(= Moodle) und den Webserver mit der Cloud weiter zu betreuen.

Ich war sehr geneigt einfach “dankend” abzulehnen und ihm zu sagen, dass
ich gar nichts mehr mache, dachte dann aber, mal schauen, was passiert.
Also anwortete ich, dass das auf die Rahmenbedingungen ankäme. Er fragte
mich dann, was ich dafür “bräuchte”.

Ich habe deutlich klar gemacht, was ich für die bisherigen
Entlastungsstunden alles gemacht habe und dass es nun an der Zeit ist,
dass ich nichts mehr einfach so zum Nulltarif machen kann.

Außerdem machte ich deutlich, dass ich das nur mache, wenn ich
Vollzugriff per ssh über’s Internet auf den Webserver habe und das - auf
Antrag des SL von Belwü geänderte - SFTP-Passwort für das Moodle bei
Belwü wieder bekomme (wie ja bislang auch).

Auf die von mir genannten Forderungen und Entlastunggstundenzahl ging er
dann ohne irgend ein wenn und aber ein und hat mir diese später per
E-Mail im Prinzip auch bestätigt (“Ich habe Ihnen die Stunden für’s
nächste Schuljahr eingetragen”).

Nun habe ich noch immer 60% der AE von bisher

na hoffentlich bekommst du Zugang zum LDAP von außen, sonst kannst du da
überall einzeln die NUtzer pflegen.
Das ist nicht nur viel sondern auch eine blöde Arbeit…

LG

Holger