Nextcloud: Best practices

Hi zusammen,

würde hier gerne im Top post best practices bzw. links zu euren Beiträgen sammeln.
Das schwebt mir vor:

Nutzung

  • Nextcloud Lehrer only vs. Nextcloud Lehrer+Schüler: Einschränkung auf Lehrer sind usus, manche lassen die Schüler rein, die Konfiguration im Wiki,
  • eine Einschränkung auf andere Teilgruppen als Lehrer klappt leider nicht.

Teilen

  1. Nextcloud: Teilen mit Teilgruppen: lmn-projekte vs. circles, circles updates-probleme
  2. Nextcloud: Teilen mit Schülern

Kalender

  1. Nextcloud: Kalender einrichten und teilen

E-Mail

  1. Nextcloud + Einstellung der E-Mailadressen
  2. Roundcube vs. Mail
  3. Nextcloud als Groupware: Mail, Kalender & Kontakte

Verbindung zu Home_auf_Server

weitere Apps:

Administration

Verschlüsselung

VG, Tobias

Und hier auch schon eine Frage:

Ist “circles” als App praktikabler als in der Musterlösung Projekte anzulegen?

Vorteile von circles:

  • es kann jeder Lehrer (Fachschaftsbeauftragter) direkt in der Cloud, man muss die Plattform nicht wechseln, geht auch von zu Hause.
  • Nachteil von Projekten: (sie beginnen mit p_), es gibt immer einen Tauschordner, das verwirrt Kollegen.

Nachteile von circles:

  • man kann nur Dateien mit circles teilen, sowohl Calender/Tasks als auch Umfragen (polls) tun net
  • Kollegen können nicht mit einem Schritt aufgenommen werden, sondern werden eingeladen und müssen dies bestätigen. Bevor sie das nicht tun, sehen Sie die Daten auch nicht.
  • circles ist kein core-feature

Seht Ihr noch andere Vor/Nachteile?

VG, Tobias

Hi Tobias,
Nachteil von Projekten (war zumindest früher so):
Ich muss sie separat als Cloud-Gruppe hinzufügen (Handarbeit).

Circles fand ich gut, weil ich eben mit ein paar Kollegen dann leichter zusammarbeiten kann (z.B. Studienfahrt usw). ABER: bei manchen Updates flogen sie raus, in manchen Apps sieht man sie nicht.

LG
Max

1 Like

Hi Tobias,
wir haben gerade mit Nextcloud angefangen zu experimentieren. Früher war ich da kein Fan von - aber ich gebe zu, da hat sich viel getan und die ersten Erfahrungen sind ziemlich positiv.

Zu circles: haben wir getestet, stiftet im derzeitigen Zustand aber doch eher Verwirrung, da es nicht durchgängig integriert ist.

Mail: wir haben einen externen Mailserver mit Roundcube. Nextclouds Mailclient funktioniert - ist aber auch eher rudimentär. Daneben natürlich IMAP für externe Clients. Ich würde wahrscheinlich in Zukunft eher Nextcloud nutzen (schön integriert) und als “fortgeschrittene” Nutzung dann Thunderbird per CalDAV/CardDAV anbinden. Mache ich privat inzwicshen auch so.

Was wunderbar klappt: per smbclient H_auf_Server in die Nextcloud holen. Danach kann man dann an seinem Rechner per WebDAV und Geräteschlüssel sein H_auf_Server einbinden. Ist dann überall verfügbar, ohne Anmeldung. Auch im Schulnetz über WLAN problemlos und sogar recht fix.

Auch nett: Bildergalerie in Verbindung mit einem Smartphone. In der Nextcloud-App den Auto-Upload von Bildern aktivieren. Dann kann man ein Photo machen und es ist 5 Sekunden später in Nextcloud. Habe mal an der digitalen Tafel Nextcloud geöffnet, bin rumgegangen und habe Schülerarbeiten photographiet und konnte an der Tafel direkt als Galerie präsentieren. Das ist schon auch sehr nett.

Umfragen probieren wir auch gerade. Ist nicht unbedingt die schönste App, aber scheint zu funktionieren.

Wenn mir noch irgendwas auffällt, weiß ich ja jetzt, wohin :slight_smile:

Viele Grüße,
Thomas

1 Like

Hallo Thomas,

wenn der Autoupload denn funktioniert. Auf meinen Geräten macht die Nextcloudapp das nicht (zuverlässig).

Viele Grüße
Steffen

Bei meinen Tests bisher funktioniert das problemlos. Halt nur mit neu aufgenommenen Bildern, aber die landeten immer bei Nextcloud.

Ich habe allerdings ein Problem mit dem eingebundenen Samba-Share. Hier scheint ein Timout von 20 Sekunden zu gelten - alles, was länger dauert, führt dazu, dass der Download abbricht. Im Schulnetz ist das nur bei wenigen Dateien der Fall - von außen ist schon bei cd 3MB Schluss. Ich vermute, dass das mit der Samba-Protokollversion 1 zu tun hat.

Wer dieses Problem auch hat: in der Datei nextcloud/apps/files_external/3rdparty/icewind/smb/src/Wrapped/Share.php in Zeile 78 wird der smbclient-Befehl zusammengesetzt. Fügt man hier zwischen die %s ein “-t 120” ein, hat man einen Timeout von 2 Minuten (also:$command = sprintf('%s%s %s %s -t 120 %s', ). Den Wert kann man bei Bedarf natürlich anpassen.

Falls jemand eine andere Idee zu diesem Problem hat, gerne her damit :slight_smile:

1 Like