Kollaboratives selbstgehostetes online whiteboard

Hi Community,

mein Fazit ist durchwachsen aber sehr positiv: Man kann mit vielen der unten vorgestellten Whiteboards wohl gut arbeiten mit der übergreifenden Einschränkung, dass man nur teilweise zuordnen kann, wer gerade was tut und gar nicht mehr später zuordnen kann, wer was getan hat. Darüberhinaus habe ich zwei Boards mit User-Management (cryptpad+spacedeck), aber keines mit Anbindung an LDAP gefunden. Das nur „whiteboard“ genannte whiteboard und „spacedeck“ haben die meisten nützlichen Features auf dem Board. „whitebophir“ dagegen ist gut in etherpad eingebunden. Die meisten dürfte man auch über die „embed“-Funktion in Moodle oder zumindest als externer Link in Nextcloud „einbinden“ können, was ja auch schon mal nützlich sein kann.

Hier noch die Vergleiche:

BigBlueButton - intern

  • pro: rudimentäre Zeichen- und Textfunktion; abhängig von der Anmeldungsdaten sind Nutzer eindeutig zu indentifizieren, während sie zeichnen, aber wenn gezeichnet wurde, sind die Daten den Nutzern nicht mehr zuzuordnen; inklusive Chatfunktion, etherpad und Videokonferenz (weil es BBB ja alles mitbringt); Zugriffsrechte vom Moderator einstellbar: einer oder alle
  • contra: Funktionen eben nur rudimentär, keine Bildereinbindung möglich, kein embedding „einfach“ möglich, kommt nur im BBB-package.

whiteboard.fi

  • gehört eigentlich nicht in diesen Vergleich, könnte aber als Maßstab für sinnvolle pädagogische Arbeit gesehen werden
  • pro: super Klassenmodus mit push funktion usw.
  • contra: weder opensource noch selbst hostbar

whiteborb.com

  • open source: https://github.com/tylerb1/whiteborb-public, Sandkasten unter whiteborb.com
  • pro: Text, Zeichen + Bildimportfunktionen; einzelne gezeichnete Objekte können selektiert und gelöscht/verschoben/skaliert werden
  • contra: alle user haben schreibrechte, solange der Link bekannt ist

WBO (whitebophir)

„Whiteboard“

  • open source: https://github.com/cracker0dks/whiteboard, Sandkasten unter https://cloud13.de/testwhiteboard
  • pro: einfaches Rechtemanagement: read-only link und read+write links erstellbar; Bilder&PDF per copy+paste einzubinden; kann man abspeichern (runterladen) und wiederherstellen (hochladen), undo-funktion pro User; Nextcloud/Moodle-Anbindung relativ gut gelöst
  • contra: kein User-Management; webdav-Abspeichern funktioniert bei mir nicht; neustart des Servers merkt sich keine Boards; nur Rasterobjekte

Whiteboard in der Nextcloud

  • open source: https://apps.nextcloud.com/apps/whiteboard (v0.0.3)
  • pro: rudimentäres User-Management durch die Nextcloud: wenn man „bearbeitbar“ teilt, dann ist es kollaborativ (wobei man auch nicht sieht, wer was macht/gemacht hat), wenn man „nur zuschauen“ teilt, dann kann der User zwar selbst editieren (auch löschen) usw. kann aber nicht abspeichern
  • contra: kein Bildimport; nur in der Nextcloud; scheint bei mir etwas träge
  • Danke @ChristianWd

Spacedeck

  • open source: https://github.com/spacedeck/spacedeck-open
  • pro: Drag & drop images, videos and audio from your computer or the web; User-Management über eigene Anmeldung mit E-Mail-Adresse und Secret.; Rechtemanagement über die eigenen Mitglieder (1), oder auch anonym (3) oder auch nur zuschauen (2). Ebenso kann man festlegen, dass man Daten anderer anonymer nicht löschen darf…; Vektorobjekte bearbeitbar
  • contra: kein LDAP; in meinem Test ist der Anfang eines Strichs sehr träge, so dass Schreibschrift eigentlich schwer möglich ist
  • Danke an @thoschi

Cryptpad (Whiteboardmodul)

  • open source: https://cryptpad.fr (auch verwendbar)
  • pro: einfach anonym zu nutzen, User-management: einfache Registrierung - dann speicherbar nutzbar; Bilder per Hochladen einfügbar; Chat mit anderen integriert; mehrere Optionen zu teilen: read-only, read-write, über User-Management; Vektorobjekte verschieb- und drehbar
  • contra: rudimentäre Zeichenwerkzeuge; schwierig die anonyme Nutzung für Schüler zu verhindern

kennt jemand von euch ein kollaboratives Whiteboard?

Weitere gefundene:

  • @thoschi schrieb: eben noch über Drawpile gestolpert. Das geht eher in die Richtung „gemeinsam Malen/Zeichnen“ (Kunstunterricht?)
  • @hmt: sandbox.io bietet eine Sammlung an, auch ein whiteboard darunter, bloß welches?
  • @tobias: fairkom.eu bzw. das zugehörige board.net ist ein etherpad mit vielen plugins (die funktionieren), deren Service man kaufen kann - kostenloses Konto gibt es auch.

Hat jemand Erfahrung mit
a.) Installation & Betrieb?
b.) Einbindung per LDAP?, so dass nicht alle komplett anonym sein müssen/dürfen, auch der Grund, warum es selbstgehostet am besten wäre.
c.) Einbindung in Nextcloud oder Moodle?

Am besten noch mit folgendem Feature:

  • Copy+Paste von Bildern (bevorzugt aus der Zwischenablage, so wie hier in discourse/ask)

Vielen Dank und vG, Tobias

Hallo Tobias,

das

hast Du bei Deiner Recherche sicher gefunden!?

Gruß

Alois

1 Like

Hallo Tobias,

auch keine Lösung, aber es gibt eine Nextcloud App, in der man ganz primitiv und sogar kollaborativ zeichnen kann: https://apps.nextcloud.com/apps/whiteboard
Aber bis auf diese Funktion geht nichts - keine Bilder einfügen, usw.
VG
Christian

1 Like

Hallo Alois,

damit treibst du nur meinen Blutdruck nach oben. Toller Unterricht, Blumiger Unterricht, ich kann Selbstdarsteller nicht leiden. Früher oder später erzählen die weltweit Käse und viele hören auf sie.

In diesen von dir zitierten Fällen ist leider kein Whiteboard dabei, aber CodiMD aka bald HedgeDoc kann ich wirklich auch empfehlen.

VG, Tobias

super, danke Christian, das ist mir irgendwie entgangen.
Und ja: die Versionsnummer deutet auch auf eine bislang eher kurze Lebenserfahrung der App hin, wenn das sich entwickelt kann das die Lösung sein.

VG, Tobias

Hallo Tobias,
hallo zusammen,

Mir fällt noch Spacedeck ein - leider kein LDAP.

Ist nicht kollaborativ, daher etwas offtopic, aber in Moodle gibt es viele Plugins für den Standard-Editor Atto, u.a. Sketch (damit kann man dann überall, wo man Texte schreibt, auch zeichnen) und Drag&Drop für Bilder.

Viele Grüße
Thomas

PS: Bin beim Suchen eben noch über Drawpile gestolpert. Das geht eher in die Richtung „gemeinsam Malen/Zeichnen“ (Kunstunterricht?), aber vielleicht ist es ja für einige auch interessant.

2 Like

sieht gut aus, danke!

wow. Was für ein Tool. „Artbattle“ wäre geil. geht natürlich nicht mit iOS oder Android, auf denen Zeichnen ganz natürlich wäre. Unsere Linux-kisten dagegen haben nix zum Zeichnen, wenn man kein Wacom mitbringt.

WTF: könntest du mir/uns nicht mal ein Webinar zu Atto vorstellen. Das ist ja ein Universe im Universe. Das scheint Moodle ja noch deutlich nutzbarer zu machen… vllt. sollte ich doch mal ein Buch über moodle lesen. arg.

Vielen Dank!

Guten Morgen

Macht Verein schicke Video-Plattform - mach ich Video dazu :wink:

Viele Grüße und gute Nacht
Thomas

Meintest du das hier: Linuxmuster-tube?! ?

Ich hau Holger nochmal an…

Hallo zusammen,

ich antworte hier nochmal, um euch darauf aufmerksam zu machen, dass ich die Whiteboards jetzt alle (bis auf whiteborb.com) bei mir lokal installiert und getestet habe.

Leider komme ich nicht zu einem schlüssigen Sieger. Man muss genau wissen, wie man das Whiteboard einsetzen will (in Etherpad? in der Nextcloud? in Moodle? standalone?) und welchen Zugang Schüler und Lehrer haben sollen.

Mit Docker sind sie alle relativ einfach einsetzbar.
Langfristigen Support ist für mich nicht absehbar.

Enjoy. A guats neus noch!

VG, Tobias

1 Like

Ich finde immer wieder mal was zu online whiteboards auf hackernews. Hier eine passende Suche mit recht vielen ergebnissen: https://hn.algolia.com/?dateRange=all&page=0&prefix=false&query=whiteboard&sort=byPopularity&type=story

Leider hat mich noch nichts so richtig überzeugt. und selber schreiben habe ich momentan auch keine Zeit.

Hallo hmt,
danke, bin da nach 30 Min auch nicht weiter fündig geworden.
Die Featurewünsche sind vielfältig, aber LDAP-Anbindung habe ich bisher nicht gefunden - wäre aber auch nicht schwer zu programmieren - zumal wenn man wie bei spacedeck schon ein user-management hat…

Vg, Tobias

Hallo,

ich habe hier noch eine interessante Quelle für whiteboards, kollobaratives Arbeiten… gefunden:

Hier gibt es etliche kollaborative Apps, wie Etherpad, Jypiter, Mediawiki und auch whiteboards als Module, die mit einer sicheren Laufzeitumgebung ge-sandboxed werden. Eine LDAP-Anbindung udn eine umfangreiche Doku gehören auch dazu. Man kann die Dinger alle demomäßig ausprobieren, meine schnelle Erstinstallation scheiterte bei mir allerdings zunächst, weil die sandstorm-app alles Mögliche selbst regeln will: DNS, wildcard-hosts, … und ich nur 15 min. Zeit hatte…naja.

Könnte ziemlich interessant sein, das Ding mit der Linuxmuster / Moodle zu verkoppeln.
Gruß Christoph

Hallo Christoph,

danke dafür. Die hatte ich nicht mehr auf dem Schrim, vollkommen richtig.
Allerdings sieht mir das auf den ersten Blick aus wie fairkom.eu - auch eine Sammlung von Werkzeugen, bei fairkom.eu allerdings nicht darauf ausgelegt es selbst zu hosten, sondern sich den Service einzukaufen.

Und weil das beide SAmmlungen von Werkzeugen sind müsste man mal ganz genau nachschauen, wie die ein bekanntes Whiteboard genau einbinden, oder sogar eines haben, was ich bisher nicht gefunden hatte.
Neben dem Selbst-hosten ist manchen Schulen wichtig, dass man nicht anonym arbeiten kann, manchen Lehrern ist grade wichtig, dass anonym (weil komfortabler, oder weil es pädagogisch wertvolelr ist) editiert wird.

VG, Tobias

p.s. ja: insgesamt könnte sandbox eine gute Alternative / Erweriterung zu linuxmuster sein. Ich hab jetzt einigermaßen erfahrung alle möglichen Dienste per docker laufen zu lassen - und wo es geht per LDAP anzubinden. Die Idee, das generischer zu machen existiert ja (andere Threads) und da könnte man sandbox mal mit evaluieren.

Hallo Zusammen

Hier Nextcloud hat gerade Nextcloud 21 angekündigt.

Dort gibt es Nextcloud Whiteboard mit Bilder Support:

2 Like

Super, danke!

das scheint „spacedeck“ in nextcloud integriert zu sein. Das klingt vielversprechend, weil es eine Nutzerverfolgung scheinbar ermöglicht, die man (siehe Video-Bombing, schmuddelkram in Etherpads) in der Schule schon noch braucht.

Und eine Kollegin, wegen der ich unser spacedeck am Leben lasse, wird sich freuen :slight_smile:
Vg, Tobias

Ich finde das krass:
die Nextcloud wird scheinbar immer potenter und das ohne nennenswerte (sichtbaren) Einbußen bei Sicherheit und Komplexität.
Wenn wir jetzt als Nextcloud-only Schule auf Moodle umsteigen würden, sind das ganz schön starke Gründe, Nextcloud+Moodle parallel zu fahren, auch wenn das viele SuS, LuL verstört…
#MedienBildung, #Digitalität

Ja das ist Spacedesk

Wir bieten beides den LuL an Nextcloud und Moodle und die LuL können sich dann aussuchen ob Sie lieber mit Nextcloud oder Moodle arbeiten möchten.

Inzwischen ist es bei uns aber so das sogar beides benutzt wird.

Ich habe Moodle auch mit Nextcloud verbunden.

Man kann in Moodle direkt die Dateien aus der Nextcloud verwenden. Außerdem wird der Schulkalender in Moodle gesynct.

In Nextcloud kann direkt über die Suchfunktion nach Moodle Inhalten gesucht werden z.b. Kurse oder Dateien. und die Benachrichtigungen aus Moodle werden auch in die Nextcloud übertragen und auf dem Dashboard angezeigt.

Da wird noch einiges an Integrationen folgen.

Wurde auch auf der Nextcloud Konferenz 2020 vorgestellt von Martin Dougiamas dem Gründer von Moodle

Hier der Teil von Moodle auf der Nextcloud Konferenz 2020

LG Pascal