Winprosa: externe Kurswahlerfassung

Hallo,

macht jemand:
winprosa: externe Kurswahlerfassung

kann mir das jemand erklären, was ich da machen muss?

LG

Holger

Hallo Holger (@baumhof) ,

bin für ASV-BW Multiplikator. Das Hilft Dir zwar nicht weiter aber ich weiß das mehrere von WinProsa einsetzen.
Soll ich deine Frage mal in diese Runde weiterleiten?

Viele Grüße
Manfred

Hallo Holger,

das geht super einfach: In Winprosa erzeugst Du alles Nötige (die Datei
heißt dann in etwa exts.zip). Die Datei packst Du aus und legst alles
irgendwohin, wo alle gemeinsam Schreibzugriff haben - ich habe bei uns
ein geeignetes Share eingerichtet, Tauschverzeichnisse gehen nur nach
manuellem Eingriff. Die Schüler melden sich mit ihrem Passort an
(Anmeldedaten werden von Winprosa aus ausgedruckt) und machen ihre Wahl.
Dass alle gleichzeitig in die Datenbank-Datei schreiben, hat bei uns zu
keinen Problemen geführt.

Hinterher liest Du alles in Winprosa ein.

Wegen des gleichzeitigen Zugriffs haben wir nach jeder Gruppe
sicherheitshalber ein Backup gemacht, haben es aber nie gebraucht.

Beste Grüße

Jörg

Hallo Holger,

ich habe ein Projekt angelegt, dem alle 10. Klassen angehören, und in dessen Tauschverzeichnis die von Jörg beschriebene exts.zip entpackt. Dann eine Dummy-Kurswahl durchgeführt (damit die noch fehlenden Dateien angelegt werden) und anschließend ein chmod g+w *.*, damit die Datenbank schreibbar für alle ist.

Das Tauschverzeichnis wird auch regelmäßig gesichert.

Viele Grüße

Andreas

1 Like

Hai,

Ein wichtiger Hinweis, den ich bekräftigen muss. Am besten das Verzeichnis per rsnapshot ins lokale Dateisystem. Ich musste schon mal ne Wahlwiederholung machen, weil ich die Daten des Tauschverzeichnisses im 48h-Rythmus sichere, und irgendso ein Witzbold von den 10ern das Verzeichnis genau so geleert hat, dass bei Backup A noch nicht gewählt war und bei Backup B das Zeug wieder weg. Kein Witz, seitdem rsnapshot im 30 Minuten Ryhthmus, denn auch eine tägliche Sicherung reicht da mit etwas Pech nicht aus :wink:

VG Frank

Hallo Holger,

Winprosa ist eine der wenigen Weichwaren, die IMHO wirklich gut dokumentiert ist:

http://www.cmh-soft.de/site/index.php?wpr=wpr-kurs.htm#extkw

Auf Linux-Clients läuft das nachdem man wie oben beschrtieben die Rechte einmal auf “Alle Schreiben” gesetzt hat unter Wine problemlos. Wichtig dabei: Vor dem Setzen der Rechte einmal als Schüler anmelden, damit alle nötigen Dateien vor der Rechteänderung da sind.

Für die SuS kann man dann im “Druckcenter” noch die Zettel mit den Passwörtern rauslassen.

VG

Frank

Hallo alle zusammen,

Danke für eure Hinweise.
Ich denke aber, meien Kolleginnen, die das haben wollen, wollen das
irgend wie Online machen: gibt es da etwas von Winprosa?

LG

Holger

Hallo,

Nein. RTFM:
http://www.cmh-soft.de/site/index.php?wpr=wpr-kurs.htm#extkw

VG

Frank

Hallo Frank,

dieses Jahr klappt das bei uns nicht mehr so recht.

Der Aufruf von Winprosa ändert jedes Mal den Eigentümer von ein paar Dateien (u.a. !wprlockdat.par) und setzt das Gruppenschreibrecht darauf zurück, so dass der Nachfolger dann keine Schreibrechte mehr hat und Winprosa mit einer Fehlermeldung abbricht.

Habt ihr das auch?

Viele Grüße

Andreas

Hallo,

Ja. Ich habe das Problem dadurch gelöst, dass ich einen Extrauser “kw” angelegt habe, und sich dann für die Kurswahl alle SuS mit diesem Benutzer angemeldet haben, dann hats geklappt.

Hint: Beim erstellen der Kurswahlexporte aufpassen, die haben jetzt ein Ablaufdatum, da gings nach 10 Tagen dann nimmer :frowning:

Insgesamt ist das neue Winprosa ein ziemlicher Gemischtwarenladen, leider kein echter Schritt nach vorne… Immerhin läufts noch unter wine.

VG

Frank

Mir kommen da andere Begriffe in den Sinn …

Danke für die Hinweise!

Andreas

Hallo,

bei uns auch - wobei ich nicht ausschließen kann, dass das nicht schon
immer so war. Wir nutzen ein Share, bei dem “alle alles” dürfen, so gibt
es auch keine Probleme.

Beste Grüße

Jörg

Hallo,

Hmm. Das hat hier nix geholfen, weil WPR diese Lock Dateien nach dem Zugriff mit geänderten Rechten und mit neuen Benutzer neu angelegt hat. Was helfen würde, wären wahrscheinlich defalt ACLs für das Verzeichnis, aber das mit dem gemeinsamen Benutzer war weniger denken :wink:

VG

Frank

Hallo Frank,

bei uns sind nun die ersten Klassen durch - ohne Probleme. Wir haben bei dem Share die Option:

force create mode = 0666

gesetzt, damit ist es egal, wer Eigentümer einer Datei ist.

Beste Grüße

Jörg

Hallo Jörg,

so gehts auch - ich habe kein Share sondern nur den Ordner im TV. Da könnte ich so was eben mit den ACLs erzwingen (für den Ordner).

Festhalten kann man eben, das WinProsa hier sein Verhalten geändert hat: Bislang hat es gereicht, das einmal zu starten und alle Files world-readable zu machen.
Jetzt löscht Winprosa im Verlauf der Kurswahl Sateien und legt sie neu an, also muss man dafür sorgen, dass alle Wähler auch bei den neu angelegte Dateien entsprechende Rechte haben. Ob ich das mit ACLs, Shares oder einem gemeinsamen “Wahlnutzer” mache ist dann letztlich egal.

VG

Frank

Hej,
bei uns kommen Begehrlichkeiten auf, auch die Notenerfassung extern durchzuführen.
http://www.cmh-soft.de/site/index.php?wpr=wpr-noten.htm#hjno-e

Wie sieht das denn a) technisch und b) datenschutzrechtlich aus?

Ad a)
Wir haben Linuxclients und müssten also unter WINE arbeiten - Für die Notenerfassung dürfte aber das Vorgehen mit einem Dummy-User nicht möglich sein. Wird das technisch mit Jörgs Herangehensweise gehen? Wie legt man das Share an?

Ad b)
Wir haben ja eine Netztrennung mit VLANs. Wenn ich den Netzbrief richtig verstehe, dürfte man im Lehrernetz die Noten verwalten, auch ohne 2FA. Korrekt?
Macht das jemand - und kann mir, erklären wie man vorgehen muss um das ds-konform umzusetzen?

Danke und Grüße
Michael