Slides vom Chemnitzer Linuxtag 2019

Bereitstellung der Vortragsslides des Vortrages von @alois
auf den diesjährigen Chemnitzer Linuxtagen

Hallo @alois Zunächst vielen Dank für den interessanten Vortrag auf dem CLT2019. Ich war leider physisch nicht anwesend dieses Jahr, habe aber remote deinem Vortrag sehr gespannt zugehört.

Mein Name ist Frederik und ich betreibe ein Unternehmen was sich schwerpunktmäßig mit Open Source und Digitalisierung auseinandersetzt, hier im Herzen Sachsen Anhalts (Magdeburg). Ehrenamtlich unterstütze ich das hiesige Fachnetzwerk in Fragen der Digitalisierung von Schulen im Land Sachsen-Anhalt.

In Sachsen Anhalt sind wir leider wie bei Vielem ganz weit hinten und überlegen gerade wie wir einen Projektantrag schreiben können der unser Ministerium bzw. unsere Ministerien davon überzeugt die ca. 900 Schulen des Landes zumindest teilweise mit einer Open Source Lösung auszustatten bzw. im Rahmen eines Pilotprojektes zu erproben.

Zunächst fiel unser Augenmerk eher auf die finnische Lösung Puavo (einer Firma namens Opinsys) und es gab dazu auch bereits einen Referenzbesuch in Finnland und 1.5 rudimentäre Installationen hier in LSA. Jüngst haben einige Kollegen jedoch eine Schule besucht, die Linuxmuster.net einsetzt und waren davon begeistert. Grundsätzlich halte ich nichts davon ohne vernünftige Grundlage Dinge auszuprobieren, daher habe ich mir als “technisch Sachverständiger” also nun deinen Vortrag gestern angesehen und muss sagen, dass es mich schon beeindruckt hat wie es euch gelungen ist als Community Driven Open Source Projekt eine derartige Pace und ein auf den ersten Blick sehr reifes Produkt auf die Straße zu bringen. Einer der Gründe warum ich der Sache (als sie vor ca. 2 Wochen) in den Raum geworfen wurde eher skeptisch gegenüber Stand, war die Tatsache dass es ein Community Driven Open Source Software Projekt ist und ich während meiner wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet selten Projekte dieser Art gefunden habe, die über eine professionelle Support und Updatestruktur (wie das bei euch offensichtlich der Fall ist) sowie die entsprechend sichtbare Nachhaltigkeit des Projektes selbst verfügen.

Umso mehr würde es mich freuen du würdest mir wie im Vortrag gestern in Aussicht gestellt die Slide einmal zukommen bzw. diese zum Download bereitstellen. Ich würde gerne in meinem Fachnetzwerk vorschlagen, Linuxmuster.net als Alternative in einen Projektantrag mit auftzunehmen, hierzu wären mir die Inhalt der Slides eine große Hilfe. Ggf. würde ich auch Anregen das eine Kollegin (Projektleiterin im Projekt Lernen im Ganztag hier in LSA) dich oder einen der Kollegen mal ganz offiziell zu einem Fachdialog hier nach Sachsen-Anhalt einlädt um die Lösung einmal den Schuleiterinnen und Schulleitern sowie den div. Trägern des Landes näherzubringen.

Vielen Dank erstmal für dein Engagment. Es freut mich dass es Menschen wie Dich gibt, die auch nach ihrer Pensionierung noch motiviert sind solch elementare Dinge voranzubringen. Davor kann man nur den Hut ziehen. Herzlichen Glückwunsch auch zum Preisgewinn auf dem CLT 2019

2 Like

Hallo Federik,

als erstes ein herzliches Willkommen bei uns. Ich denke du bist hier richtig.
Ich habe soeben mit Alois telefoniert. Am besten besprichst du es mit ihm direkt.
Du kannst ihn heute ab ca. 14.30 Uhr unter unserer Support-Nummer erreichen.

https://www.linuxmuster.net/de/support/hotline/

Ansonsten haben wir morgen ja unsere Hotline sowieso geöffnet.

Beste Grüße

Astrein dass mache ich doch direkt. Gruß und Danke dir !

Hallo Frederik,

auch wenn die Frage nicht an mich gestellt wurde, so kann ich doch (als
zweiter Vorstand des Vereins linuxmuster.net und Mitglied der Community
seit 2003) etwas beitragen.

Grundsätzlich halte ich nichts davon ohne vernünftige Grundlage Dinge
auszuprobieren, daher habe ich mir als “technisch Sachverständiger” also
nun deinen Vortrag gestern angesehen und muss sagen, dass es mich schon
beeindruckt hat wie es euch gelungen ist als Community Driven Open
Source Projekt eine derartige Pace und ein auf den ersten Blick sehr
reifes Produkt auf die Straße zu bringen. Einer der Gründe warum ich der
Sache (als sie vor ca. 2 Wochen) in den Raum geworfen wurde eher
skeptisch gegenüber Stand, war die Tatsache dass es ein Community Driven
Open Source Software Projekt ist und ich während meiner
wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet selten Projekte dieser Art
gefunden habe, die über eine professionelle Support und Updatestruktur
(wie das bei euch offensichtlich der Fall ist) sowie die entsprechend
sichtbare Nachhaltigkeit des Projektes selbst verfügen.

um ehrlich zu sein: wir hatten Hilfe.
Das Projekt wurde 1998 in der Lehrerfortbildung Baden Württemberg
gestartet: dort fanden sich ein paar Fortbilder zusammen und sagten:
kann doch nicht sein, dass Schulnetzte nur mit Novell oder Windows als
Server betrieben werden können.
Zuvor hatte das Land Baden Württemberg erkannt, dass es wenig
zielführend ist, wenn alle admins alleine vor sich hin wurschteln: der
Gedanke der Musterlösungen war geboren.

Seit dieser Zeit wird die Musterlösung linux durch Lehrer
weiterentwickelt. Seit 2013 unter Obhut des Vereins und seit ca. 2014
mit Hilfe von einer Firma.
Das Konzept “von Lehrern für Lehrer” war dabei immer tragend: und weil
die Nutzer (Admins) sich gut aufgehoben und verstanden fühlten bildete
sich schon um 2002 herum eine Community (damals in Form einer Mailingliste).

2012 kam dann der Bruch: das Landesmedienzentrum entschied plötzlich,
dass unser Lösung nicht “professionell” genug für ihr Portfolio wäre und
hob eine neue Musterlösung aus der Traufe, die an den gleichen Problemen
krankt wie die anderen “professionellen” Lösungen meist auch: es sind
Firmenlösungen, die im Nachhinein an der Oberfläche für Schulen angepaßt
werden.

Du siehst also: wir sind nicht vom Himmel gefallen. Und dass unsere
Lösung so “ausgewachsen” und vielseitig ist, liegt an der langen
Erfahrung der Entwickler und an dem Interesse und der Mitwirkung der
Community.

Falls du weitere Fragen hast, dann kannst du gerne bei unserer Hotline
anrufen: die ist Dienstags zwischen 14 und 18 Uhr besetzt durch mich (ab
15:15 Uhr), Thorsten und Alois.

Viele Grüße

Holger
Da wollten wir nicht mit und gründeten unseren Verein.

Hallo Frederik,

willkommen im Forum!
Danke für den Link, deinen Beitrag und die offenen Einblicke in eure Arbeit. Das ist echt interessant für mich als Normal-Admin einer Schule.
Und ich gebe dir vollkommen recht, was dein Lob an Alois angeht! @alois: was für ein Preis? Glückwunsch! Blogeintrag!

VG, Tobias

Hallo Tobias!

Wie nicht im Bilde? Guckst Du hier:

Lieben Gruß

Thorsten

Hallo Holger, das kann ich gut nachvollziehen und den Teil der “Geschichte” hatte @alois auch gestern angerissen bzw. wurde hier bei uns im Fachnetzwerk auch bereits so dargestellt. Ich habe vorhin mit unserer Hauptagitatorin :wink: kurz telefoniert. Ich finde eure Konstitution sehr spannend und hoffe mal dass wir einen Piloten in Sachsen-Anhalt machen können. Ich versuche nachher kurz @alois zu erreichen. Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für deine ausführlichen Insights zum Thema.

Hi Tobias, darf ich fragen in welchem Bundesland du Admin bist ? Habt ihr an eurer Schule Linuxmuster.net im Betrieb und wenn ja welche Version ?

Hi,
na klar: BaWü. und wir haben linuxmuster.net in Version 6.2 am Laufen. Ich teste gerade meine Migration auf die v7, weil ich da gerne Betatester wäre.
Zeit ist die einzig knappe Ressource…
VG, Tobias

Hallo Frederik,

ich bin zu Hause, das Telefon ist eingeschaltet. Du kannst anrufen.

Gruß

Alois