NextCloud & moodle verheiraten?


#1

Hi.
Für “Otto-Normal-Kollegen” ist vielleicht gar nicht sofort einsichtig, dass Daten, die er mit NextCloud hochgeladen hat, nicht unter moodle zur Verfügung stehen, da diese Daten dann an einer (für ihn) völlig falschen Stelle landen.

Daher kam die Idee auf, ob man nicht NextCloud und moodle so “verheiraten” kann, dass das Upload-Verzeichnis von NextCloud auch direkt als Arbeitsverzeichnis unter moodle zur Verfügung steht. Hat sowas schon mal jemand gemacht? (Evtl notwendige Voraussetzung: NC und moodle laufen auf der gleichen Instanz!??)

Michael


#2

Hallo Michael,

Für /“Otto-Normal-Kollegen”/ ist vielleicht gar nicht sofort einsichtig,
dass Daten, die er mit NextCloud hochgeladen hat, /nicht/ unter moodle
zur Verfügung stehen, da diese Daten dann an einer (für ihn) völlig
falschen Stelle landen.

Für Otto Normal Autofahrer ist es auch nicht ersichtlich, dass es Benzin
und Diesel gibt. Trotzdem hat noch niemand verlangt, dass es nurnoch
einen Einheitskraftstoff geben soll…
Ich kann damit leben, dass ich nicht alles für alle Mundgerecht
zuschneiden kann…
Irgend wo muss man sich halt auch mal Fortbilden: sei es selbst oder mit
Kollegialer Hilfe…

Daher kam die Idee auf, ob man nicht NextCloud und moodle so
“verheiraten” kann, dass das Upload-Verzeichnis von NextCloud auch
direkt als Arbeitsverzeichnis unter moodle zur Verfügung steht.

… das hab ich nicht verstanden.
Seit wann hat den moodle ein “Arbeitsverzeichnis”?

LG

Holger


#3

Siehe hier – so meinte ich das:
https://docs.moodle.org/33/de/Meine_Dateien

Wenn man sein eigenes NextCloud-Verzeichnis per CIFS dahin mounten könnte, wäre ja schon viel gewonnen… ich frage mal im Nachbarforum von moodle, ob das jemand so umsetzt…


#4

Hoppla … vielleicht habe ich da selbst schon gerade was gefunden … es gibt bereits den Weg via WebDAV:

https://docs.moodle.org/33/de/WebDAV_Repository

Aber da scheint es so zu sein, dass man nur EINEN Zugang hat.


#5

Es gab eine Antwort im Nachbarforum. Und es gibt eine Lösung:

Das klingt machbar!


#6

Ich ziehe das wieder zurück … es kam gerade eine weitere Antwort:

https://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=362843#p1463564


#7

Hallo zusammen,

es ist zwar nicht Nextcloud, aber wir versuchen uns gerade am Einbinden der Samba-Shares in Moodle.
Dafür gibt es ein (recht rudimentäres) Plugin, welches verschiedene Shares über smbclient einbindet.
User-Shares sollen damit gehen - auch Active Directory wird unterstützt.
Ich habe es auf die Schnelle nicht zum Laufen bekommen, aber vielleicht ist es ja eine denkbare Alternative - zumindest wenn Moodle im Schulnetz gehostet wird: https://moodle.org/plugins/block_smb_web_client (man soll allerdings die Version von GitHub nehmen, siehe unten im Forum).

Viele Grüße,
Thomas

PS: Gibt es inzwischen eigentlich in Nextcloud eine Möglichkeit, dass alles Userhomes automatisch vorhanden sind (ohne, dass der Benutzer das von Hand machen muss)?


#8

Hallo Thomas,

PS: Gibt es inzwischen eigentlich in Nextcloud eine Möglichkeit, dass
alles Userhomes automatisch vorhanden sind (ohne, dass der Benutzer das
von Hand machen muss)?

manche haben das in ihren Ubuntu Clients realisiert, indem sie den
nextcloud Clietn nach dem Login starten und der die Credentials des
Logins verwendet…

LG

Holger


#9

Hallo Holger,

manche haben das in ihren Ubuntu Clients realisiert, indem sie den
nextcloud Clietn nach dem Login starten und der die Credentials des
Logins verwendet…

Ich meine, dass serverseitig das Laufwerk H: in Nextcloud verfügbar ist.
Geht das über den Client automatisch?

In der Anleitung im Wiki steht, dass man zwar auf die Daten von
H_auf_Server zugreifen kann, das jeder Nutzer aber von Hand einrichten
muss - das wäre dann doch deutlich unkomfortabler.

Viele Grüße,
Thomas


#10

Ja, das war auch mein letzter Stand: jeder User muss es selbst einstellen, damit ist es schon zu kompliziert für unsere “normalen User”. :frowning:
Zudem soll es nicht allzu flott laufen, so dass es offenbar einige sich schon wieder deaktiviert haben? Wer weiß es genauer?


#11

Hallo,

ich würde gerne unser Moodle mit Nextcloud verheiraten, sodass die Moodle-Verzeichnisse der Nutzer (Datenverzeichnisse) in der Nextcloud sind. Dazü würde ich gerne
a) entweder ein Nextcloud-Modul in Moodle einbinden oder
b) ein Moodle-Modul in Nextcloud.
Unser Moodle wird extern auf freiem Server gehostet und “befragt” den LDAP des LM-Servers.

Hat da jemand Erfahrungen ?
Danke für einen Tipp !

Gruß Christoph Günschmann


#14

Hallo an alle,

vielen Dank für Eure Antworten, das bringt mich weiter !
Die Nextcloud-Integration als möglicher integraler Bestandteil der Linuxmuster-Lösung beschäftigt mich immer wieder, sodass ich erst gar nicht gemerkt habe, dass ich hier Michaels Beitrag “plagiiere”…:face_with_raised_eyebrow::grinning: sorry, Michael !

Christoph Gü.


#15

Nochmal eine kleine Ergänzung.
Falls jemand von Euch auch auf der moodlemoot in Kassel auftauchen wird: dort läuft ein Vortrag zum Thema …


(Seite 19 im PDF-Dokument)

Schöne Grüße,
MIchael


#16

Hallo alle Moodler,

so wie es in dem erwähnten Beitrag schon steht kann man nach der Anleitung https://docs.moodle.org/34/en/ownCloud_Repository die Nextcloud-Verzeichnisse in Moodle einbinden. Es hat fast auf Anhieb so funktioniert, ich musste noch folgende Zeilen in der Konfigurationsdatei meines Apache-Servers für Nextcloud ergänzen:

<Directory /var/www/nextcloud/>
    AllowOverride All
</Directory>

Im Moodle selbst muss ich im Moment den Zugriff auf die Nextcloud nach jeder erneuten Anmeldung neu gewähren und die Zugangsdaten eintippen. Die Verbindung klappt aber. Für mich ein Komfort-Gewinn, Moment … ich nutze gar kein Moodle. Aber vielleicht bald mal wieder.
Schöne Grüße

Christian