Nextcloud 23: Öffentliches Profil per Default deaktivieren

Hallo Linuxmuster-Gemeinde,

ich habe testweise eine Nextcloud 23 installiert und es mir angeschaut. Da sind für die Schule einige schöne neue Features dabei (bspw. einfachere Terminvereinbarungen).

Allerdings ist auch eine öffentliche Profile-Seite pro Nutzer dabei (https://cloud.beispiel.de/u/{username}, bitte für eure Nextcloud anpassen), auf der standardmäßig der vollständige Name angezeigt wird. Die Seite ist per Default aktiviert und muss von jedem Nutzer einzeln deaktiviert werden. Ich habe auch keine Einstellung dazu gefunden, mit der es sich per Default deaktivieren lässt.

Deshalb habe ich es bei mir im Source-Code deaktiviert. Unter nextcloud_dir/lib/private/Accounts/AccountManager.php kann man das Profile deaktivieren.

...
[
     'name' => self::PROPERTY_PROFILE_ENABLED,
     'value' => '1',
],
...

Dort den Value von 1 zu 0 ändern und schon sind die Profile-Seiten erstmal deaktiviert und lassen sich in den Persönlichen Einstellungen aktivieren. Ein OPT-IN ist hier sicherlich die sinnvollere Variante.

Diese Einstellung wird nach einem Update überschrieben werden.

Viele Grüße
Dominik

1 „Gefällt mir“

Hallo Dominik,

danke für deine Information und den Workaround.

Nur der Vollständigkeitshalber: Der von dir angegebene Link für allerdings in Leere.

Beste Grüße

Thorsten

PS: Nutze meinen Post um deine Lösung als solche zu markieren. Danke!

Guten Morgen Thorsten,

das mit der URL war so beabsichtigt, da müssen jeweils die Daten der eigenen Nextcloud eingetragen werden. Ich habe es im Post dazugeschrieben.

Viele Grüße
Dominik

Hallo,

danke für den Workarround. Das Problem ist, dass man da bei jedem Update wieder dran denken muss.
Daher sollten wir bei NC anfragen, wie man das in der index.php deaktivieren kann oder ob die das beim nächsten Update einbauen.
Betrifft ja alle Schulen.

Viele Grüße
Steffen

Hallo Steffen

Guter Gedanke! :+1: Magst du das machen?

Beste Grüße

Thorsten

Hat schon jemand gemacht.
Zumindest will der/die es konfigurabel haben:

Daumen dran setzen, wenn ihr ein github-Konto habt, damit das wahrgenommen wird.

Vg, Tobias

Hallo,

offensichtlich hält sich Daumen hoch und runter die Waage. Das ist schlecht.

Ich habe keinen Github-Account, aber vielleicht sollte man das Datenschutzargument deutlich herausstellen. Da Nextcloud ja u.a. genau damit wirbt, wäre es fatal, wenn es keine Konfigurationsmöglichkeit für das globale Abschalten öffentlicher Profile gibt.

Viele Grüße
Steffen

Hi zusammen,

@crazy-to-bike , falls du +142 -143 meinst, das sind Codezeilen die hinzugefügt (+) und entfernt (-) würden, sobald der Patch integriert würde.

Aber die 5 Daumen hoch hat schon gebracht, dass es eine Reaktion gab und ich (und damit ihr) mit dem Vorschlag gelobt wurdet und das früher oder später (so denke ich) eingebaut wird, dass das user-profile global konfigurierbar opt-in oder opt-out wird.

Vg, Tobias

1 „Gefällt mir“

Hallo Tobias,

das hört sich gut an.

Viele Grüße
Steffen

PS. Update: Die Konfigurierbarkeit eines öffentlichen Profils ist jetzt gemerged. Es ist mit 23.0.4 (rc1 momentan) konfigurierbar:

Allerdings auch dann als opt-out, d.h. der Administrator der Nextcloud muss das von Hand abschalten.

Hier ist die Anleitung, die ist schon aktuell: Profile configuration — Nextcloud latest Administration Manual latest documentation

VG, Tobias

Ich habe allerdings auch festgestellt, weil ich von v21/v22 über v23.0.3 nach v23.0.4rc1 upgedated habe und die user noch keine Chance hatten ihr Profil aufzurufen, dass bei mir jetzt kein Nutzer Profile aktiviert hat.

Die Nutzer können sie dann wieder manuell aktivieren, wenn sie möchten.

Sorry, vergaß zu kapieren: man kann jetzt in der config.php auch profile komplett abschalten: dann wird weder beim Admin der „was ist default“ switch angezeigt, noch der switch „Profile aktivieren“ beim User.

Also, das ist eher, was wir wollen: 'profile.enabled' => false, in config.php

1 „Gefällt mir“

Hallo,

danke für die Infos Tobias!

Alternative ist eine Apache rewrite Rule. In die Konfiguration des vhosts:

  <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine on
    # Nextcloud disable profile page
    RewriteRule ^(.*)/u/(.*)$ %{HTTP_HOST} [R=301,L,NC]
  </IfModule>

Dann können die User das Profil auch aktivieren und es wird trotzdem nicht angezeigt. Ok, das könnte man dann auch mit einem occ Cronjob machen, wenn die Konfigurationsoption dann verfügbar ist.

Viele Grüße
Klaus

1 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

Ja, konnte man mit 23.0.4 schön zentral als Admin deaktivieren.
Jetzt Update auf 24.0 und: es funktioniert nicht mehr (zumindest bei uns). Ich „liebe“ die Update-Politik von Nextcloud… :rage:

Viele Grüße,
Jochen

Hallo Jochen,

hast du das (nur) im Admin-Account abgeschaltet? Ich habe den Eintrag in die config.php vorgenommen, so dass der Knopf beim Admin ebenfalls verschwindet und es keinerlei Möglichkeit für öffentliche Profile mehr gibt.

Bin noch auf 23.0.4, aber das könnte auch in 24 noch klappen.

Viele Grüße
Steffen

Hallo Steffen,

ja, da die NC bei uns in der DMZ steht, komme ich da nicht ohne Weiteres auf die cli. Unser Dienstleister managed das, ich schau nur ab und zu mal über die WebUI als Admin rein.

Viele Grüße,
Jochen