Moodle 4.0 bei Belwü

Hallo,
Belwü hat moodle auf 4.0 geupdated. Seit dem sind einige (alle?) enrol-plugins nicht mehr vorhanden. Diese wurden vor zwei Jahren auf meine und eure Bitte hin installiert worden. Zur Erinnerung: bei BelWü-moodle darf man keine plugins installieren, sonst verliert man den Support durch BelWü.
Ein Nachfrage bei BelWü hat ergeben:

das ist nicht möglich.
Die Moodleinstanzen sollen zukünftig an ein zentrales Identitätsmanagementsystem (IdAM) der Digitalen Bildungsplattform angebunden werden.

und

die IdAM-Anbindung der Moodleinstanzen wird aktuell in einem Pilottest getestet.
Bitte wenden Sie sich bei eventuellen weiteren Fragen an die für MoodleBW zuständige Digitale Bildungsplattform (DBP). Eine Konktaktmailadresse ist mir nicht bekannt.

Damit sind zahlreiche Methoden um Klassen- und Kursstrukturen nach moodle zu transportieren nicht mehr funktionsfähig. Z.B. HowTo: moodle-Kurse, globale Gruppen & User per CSV verwalten oder Moodle-Anbindung Belwü - csv-Upload - #22 von alois.

Auch die Anleitung anwenderwiki:webapps:moodle:moodle_extern_ldap:start [CommunityWiki] dürfte nicht mehr funktionieren, falls sie auf einem BelWü-moodle funktionierte.

BelWü hat mich bzgl. weiteren Fragen zu IdAM an moodle@km.kv.bwl.de verwiesen. Dort habe ich hingeschrieben. Aber ich habe keine große Hoffnung, dass die verschiedenen enrol-plugins wiederkommen werden.

Für uns sind die plugins

essentiell geworden. Ohne diese stehen wir dem (hoffentlich ausbleibenden) Coronawinter hilflos gegenüber - nachdem unsere Schule gut durch die letzten zwei Jahre kam.

So, ich hoffe, dass ich euch nicht die Ferien verdorben habe.

Liebe Grüße, Helge

Hi Helge,

mir geht/ging es genauso wie dir.

Moodle plugins directory: Webservice functions for cohort enrolment

ist bei Belwue rausgeflogen und ich will auch auf andere „local_…“ plugins nicht mehr setzen, denn ich vermute, dass die rausfliegen spätestens sobald Moodle Belwue verlässt.
Ich versuche jetzt die SuS eben in der Software manuell einzuschreiben. Hat ja auch den Vorteil, dass LuL nacharbeiten können und SuS rausschmeißen können, falls die Datenbanken nicht übereinstimmen.

Ich habe von idam auch nur eine unpersönliche Email erhalten, dass der erste Pilot vorbei sei und falls es weitere Piloten gäbe, dann gibt es evtl. die Möglichkeit sich einzubringen. Leider kein Wort zu den technischen Anforderungen, die ich habe.

Ich kann deinen letzten Absätzen entnehmen, dass ihr euer Moodle nicht mehr bei Belwue pflegt?

Ich setze weiterhin auf Belwue, allerdings halt ohne local_ws_enrol_cohort.

VG, Tobias

Hallo Tobias,
doch, doch wir sind noch bei BelWü und wir würden es gerne bleiben, wenn die Technik stimmt.

Konntest du IdAM schon testen? Wieviele Schule sind denn in der Pilotphase?
VG, Helge

Wieviele Schule sind denn in der Pilotphase?

ich konnte nicht testen, es waren wohl sechs Schulen, so meine Info (nicht von offizieller Seite).
VG, Tobias

Geile Wurst!
Zukünftig heißt zukünftig. Und was ist mit jetzt?

Viele Grüße,
Jochen

Für sechs Schulen werden über 5000 moodle-Instanzen bei BelWü blockiert. Dieses IT-Projektmanagement ist unglaublich.
LGH

ich glaube, dass keiner weiß, wer überhaupt local_ws_enrol & co verwendet. Ich hatte das gefühl mit meiner Nachfrage bei Belwue der einzige zu sein. Offensichtlich nicht. :slight_smile:

Achso, noch wichtiger, weswegen ich überhaupt an IDAM@… geschrieben hatte ist mir, dass die REST-API überhaupt offen bleibt für extern, was auch gut unmöglich gemacht werden kann.
Ich verstehe, wenn das nur die wenigsten tatsächlich nutzen. Aber wenn es halt unmöglich gemacht wird (z.B. kein Moodle-Admin-Recht mehr, oder REST-API wird auf IDAM-IPs beschränkt, usw…) dann bleibt einem nur der Abzug von Belwue bzw. dessen Nachfolger.

Konstruktiv betrachtet: Es wäre wichtig, wenn die Herren und Damen der DBP da oben Ahnung davon hätten, was man jetzt schon mit den Datenquellen aus ASV, lmn, usw. anstellen kann und wohin der Weg gehen sollte:

Wenn ein Lehrer am Anfang jedes SJ eine CSV-Datei hochladen muss um SuS in seinen Moodle-Kurs zu kriegen, den er beantragt und selbst befüllt hat, dann ist das einer Digitalisierung aus dem JAhr 2022 einfach nicht würdig und erst recht „wie Fax“, wenn das „zukünftig“ nicht anders geplant wird.

VG, tobias

Abend,
ich bewundere eure Leidensfaehigkeit, wieso hostet ihr Moodle nicht selbst?
Klar ist das Aufwand, aber ein fallendes Messer soll man nicht fangen.
Gruss Harry

Hallo zusammen,

bei unserem Moodle 4 bei Belwü klappt die Installation von Plugins nach wie vor (indem man die Dateien per SCP in die richtigen Ordner kopiert). Wie bisher muss man das nach jedem Update wiederholen, die Einstellungen blieben bislang immer erhalten.

Bei einem selbstverwalteten Moodle hat man halt je nach Hoster das Problem mit dem Datenschutz. Dafür kann man ganz ordentlich Geld sparen – wir benötigen für unser Moodle mit knapp 500 GB 4 Pakete 2 zu je 90 € pro Jahr, dafür kann man einen dicken Server mieten. Der Aufwand ist, wenn man sich mal eingearbeitet hat, etwas höher als bei einem Belwü-Moodle, aber vergleichsweise OK. Das Einarbeiten, Aufsetzen, Einrichten eines Backups etc. macht halt wieder Arbeit, die einem niemand bezahlt.

Beste Grüße

Jörg

Hallo!
Ich hatte die Zuordnung zu globalen Gruppen (also nur die Klassen) mit


„Profilfeld-basierende Zuweisung globaler Gruppen“
gemacht. Das Plugin ist auch noch da (wie man sieht), ich finde aber nicht, wo ich es konfigurieren kann. Weiß das jemand?
LG
Max

Hallo Max,

suchst Du das: Website-Administration / Nutzer/innen / Nutzerkonten /
Profilfeld-basierende Zuweisung globaler Gruppen ?

LG Jörg

Hi Jörg,

bei uns wird da seit irgendwann Anfang 2020 für Moodle nichts mehr berechnet. Musst Du mal nachschauen, denn ich meine Moodle-Kosten werden seitdem von … keine Ahnung … getragen.

Ansonsten nehm’ ich so latentes BelWü-Bashing wahr. So weit ich das aber verfolgt habe sind die für die Ausdünnung der AddOns aber nicht verantwortlich und müssen das machen was die DBP am KM entscheidet. Würde mich auch nicht wundern wenn es bei BBB irgendwann Änderungen gibt. Wir werden’s wohl erleben.

Hans

Ja :slight_smile: Grade hab ich es auch in die Suche eingegeben und gefunden, es scheint also noch zu funktionieren. Danke!
LG
Max

Hallo Hans,

ich würde sagen, dass du da einem verständlichen Eindruck, aber einem bei uns bestimmt nicht vorherrschende Meinungsbild unterliegst.

Auch wenn ich nie in den Genuss von BelWü gekommen bin, kann ich nur sagen, dass ich alle, die bisher in BelWü einen kompetenten Dienstleister fanden, beneidet habe. Umso mehr bedauere ich für diese den nun zukünftigen Verlust.

In meinen Augen hat BelWü einen Beweis angetreten, wie es mit der Digitalisierung in Deutschland funktionieren könnte. Leider haben sich nicht kompetente Entscheider durchgesetzt.

Zum Bedauern von den bisherigen Nutzern und den Leuten, die bisher einen hervorragenden Job machen durften.

Mit besten Grüßen

Thorsten

Morgen,
glaube hier hat noch nie jemand Belwue gebasht, das was die geleistet haben ist grosses Kino, das wurde hier auch oft so artikuliert.

Gruss Harry

1 „Gefällt mir“

Hallo,

selbst beim Zwangsumstieg hilft Belwue gewohnt schnell und professionell, das ist nicht selbstverständlich.

Viele Grüße

Wilfried

1 „Gefällt mir“

Hallo,
ich hatte übrigens von BelWü eine E-Mail-Adresse beim KM bekommen. Dort wurde mir geantwortet:

In der Vorbereitung der Transformation von MoodleBW von BelWü zu einem neuen Betreiber wird die MoodleBW-Version auch mit Blick auf die verwendeten Plugins konsolidiert.
Alle Anwendungen, die den Schulen über die Digitale Bildungsplattform bereitgestellt werden, sollen künftig über das IdAM mit zugehörigem Dashboard erreichbar sein und/oder gegen dieses authentifizieren. Dazu gehört dann auch MoodleBW. Der Import von Usern bzw. deren Zuordnung über Schnittstellen wie REST-API wird künftig über das IdAM auf Basis der ASV-Daten erfolgen.

Die Anbindung von MoodleBW an das IdAM als Teil der Digitalen Bildungsplattform ist bereits erfolgreich getestet worden und ist nach Abschluss der Transformation von MoodleBW weg von BelWü hin zu einem neuen Betreiber als dauerhafte Lösung vorgesehen. Dies kann aber erst nach Abschluss der europaweiten Ausschreibung geschehen.

Ich habe nun nochmal nachgefragt, ob local_ws_enrolcohort nicht doch noch von BelWü installiert werden kann bzw. darf. Mal sehen …

Viele Grüße, Helge

1 „Gefällt mir“

Hallo Helge,

wie immer allgemeines, nichtssagendes blabla.

Was soll das heißen? Kann ja nur bedeuten, es fliegen Plugins raus.

Eigentlich sinnvoll. Aber:
Kann man als Schule in seinem Moodle dann die Gesamtwolke aus Usern der Gruppe SuS (hoffentlich unterteilt in die Klassen) und LuL irgendwie „ordnen/strukturieren“, sprich Kursbereiche in denen LuL Kursersteller sind o.ä.?
Bleibt die Schule Moodleadmin?

Viele Grüße
Steffen

Moodle akzeptiert keine doppelten E-Mail-Adressen mehr

In der von mir betreuten Schule haben die SuS keine E-Mail-Adressen (ist auch nicht vorgesehen).
Da dies ein Pflichtfeld ist, hatte ich bislang eine Nutzerliste mit einer der üblichen Dummy-E-Mail-Adressen hochgeladen. Hat auch immer trotz mehrfacher Angabe ein und der selben E-Mail-Adresse funktioniert.

Seit dem Moodle-Update (aktuell Version 4.0.3+) werden keine doppelten E-Mail-Adressen mehr akzeptiert. Beim Einlesen wird unter Status folgende Fehlermeldung angezeigt:

Ungültige E-Mail-Adresse
Doppelte Adresse

Habe (nach kurzer Suche) in den Einstellungen von Moodle diesbezüglich nichts finden können
Weiß jemand eine Lösung?

Grüße aus HD, sino