HowTo: Smartphone-Screenrecording unter Ubuntu

Hallo.
Vermutlich ist das ein alter Hut – aber vielleicht kann’s ja doch der eine oder andere gebrauchen: Im Zuge von Schulungsvideos, die z.Z. überall erstellt werden, kann es notwendig sein, den Screen des Smartphones abfilmen zu wollen … ich denke da zB. an kurze Tutorials, die die Verwendung der moodle-App zeigen uvm.

(Ich hatte bisher dazu Vysor unter Windows verwendet, was jetzt aber nicht mehr funktioniert.)

Daher bin ich nach kurzer Suche jetzt bei scrcpy gelandet. Und was soll ich sagen: Es lief ootb (snap Installation).

Das Fenster lässt sich dann wunderbar mit vokoscreen aufnehmen und reagiert auch auf Mausklicks. (Die lästigen Beschränkungen von Vysor sind nun auch Geschichte …)

(Ergänzung zu:
Screenrecorder app für ubuntu? )

Vielleicht kann’s jemand gebrauchen …
Schöne Grüße,
Michael

2 „Gefällt mir“

Hej Michael,
danke für den super Hinweis, ich war nach längerer Recherche bei CXTouch gelandet.
Ich will die beiden Programme mal kurz miteinander vergleichen, vielleicht hilft das dem einen oder anderen bei einer Entscheidungshilfe.

Die beiden Programme sind insgesamt sehr ähnlich: CXTouch benutzt auch die adb-Schnittstelle, bei beiden Programmen funktioniert die Verbindung bidirektional, d.h. ich kann mit der Maus Klicks auf dem Tablet ausführen. CXTouch richtet eine companion app ein, bei scrcpy sehe ich eine solche nicht - aber irgendwas muss auch bei scrcpy auf dem Tablet ausgeführt werden…

Ich muss sagen - scrcpy gefällt mir einen Tick besser, nicht nur wegen der einfachen Installation über snap (das macht bei bei CXTouch ein (un)install-script). Die Latenz ist gefühlt noch ein Mü kleiner und das Fenster ist sehr schlicht.

Die Kehrseite der schlichten Oberfläche ist: CXTouch hat die Android-Tasten mit in der GUI - Ich kann also vom Computer aus einfach auf den Home/Zurück-Button des Tablets klicken.
In der GUI von CXTouch sind auch Buttons für screenshot und screenrecord direkt dabei, das muss ich bei scrcpy beim Start mit dem Schalter record machen: scrcpy --record file.mp4

Da ich das nur will, um in einem BigBlueButton-Raum meinen Tabletscreen zeigen zu können (und das ist im Regelfall einfach die Oberfläche von LectureNotes), werde ich vermutlich in Zukunft scrpcy verwenden.

Grüße und Danke nochmal
Michael

3 „Gefällt mir“

Hallo,
ich hab mit Snap nur einmal etwas in ubuntu installiert, und danach das Programm und auch Snap fast nicht mehr los bekommen. Vermutlich weil mir immer noch nicht ganz klar ist was das Snap ist und was das auf meinem System macht.
Kann ich scrcpy nur über Snap unter ubuntu installieren? und von welcher Seite lade ich es am besten herunter? (bzw. dann auch auf dem android phone?)

Viele Grüße
Matthias

Hi.
snap kann man natürlich komplett wieder runterwerfen, wenn man’s nicht mehr braucht – genauso auch einzelne snap-Pakete.

Da sehe ich eigentlich kein großes Problem? Das Tool funktioniert hier bestens.
Ich habe es mittlerweile sowohl mit vokoscreen als auch mit OBS-Studio erfolgreich eingesetzt…

Schönen Gruß,
Michael

Hallo Matthias,

Snap funktioniert halt etwas anders als die Paketverwaltung - das muss man nicht gut finden, es hat für Entwickler aber wohl einige Vorteile.

Wenn man sich ein wenig in Snap einliest, bekommt man das auch sauber wieder aufgeräumt (vgl. z.B. hier. Und natürlich kann man es auch problemlos wieder komplett entfernen).

Snaps lädt man sich nicht irgendwo herunter. Du gibst einfach snap install scrcpy ein (wie hier beschrieben).

Auf dem Smartphone muss man keine App installieren - scrcpy funktioniert über adb per USB oder kabellos. Ist alles auf der github-Seite von scrcpy beschrieben.

War jedenfalls ein cooler Tip - Anbox tat es für einige Videos mit OBS-Studio auch, aber das ist doch noch komfortabler.

Viele Grüße
Thomas

Hallo Michael und die anderen,

ich nutze scrcpy auch - allerdings von der Kommandozeile* und es füllt genau die Lücke, die ich bisher hatte. Für Screenrecording ist es sowieso super, aber da es ein Tablet mit Stifteingabe ist, kann ich das Fenster auch super in BigBlueButton teilen und als verbessertes Whiteboard benutzen. Und dass es drahtlos auch noch geht topt alles.

Schöne Größe

Christian

  • Ich habe festgestellt, dass ich das auch per Snap installiert habe …

Wie meinst du das?

Das habe ich noch nicht herausgefunden … bei mir hängt es bisher noch am Kabel.
Gerade gefunden: https://github.com/Genymobile/scrcpy#wireless

Hallo Michael,

Das hat sich erledigt, ich habe auch Snap benutzt. Ich starte es wie alle anderen von der Kommandozeile, da habe ich was durcheinander gebracht.

Wireless war einmalig: adb tcpip 5555
und dann vor jedem Start von scrcpy der Befehl: adb connect xx.xx.xx.xx:5555 halt mit der IP-Adresse.
Die Auflösung oder Bitrate habe ich nicht verringert, es geht auch so sehr flüssig.

Schöne Grüße
Christian

1 „Gefällt mir“

Hallo Thomas,

auf der Seite https://github.com/Genymobile/scrcpy findet sich weiter unten unter „Run“
Plug an Android device, and execute:
scrcpy

Wenn ich den Befehl (im terminal) ausführe (zu erst verbinde ich mein phone mit dem usb Kabel und erlaube Dateiübertragung per USB) erscheint folgende Meldung:

$ scrcpy
INFO: scrcpy 1.12 https://github.com/Genymobile/scrcpy
adb: error: failed to get feature set: no devices/emulators found
ERROR: „adb push“ returned with value 1

Irgend etwas muss doch zuerst auch auf dem Smartphone ausgeführt werden, dass der PC den Bildschirm vom Smartphone zu sehen bekommt

Viele Grüße
Matthias

selbst:
OK musste auf dem Android noch erst den Entwicklermodus aktivieren um den usb-adb Modus aktivieren zu können.
Super - dann sehe ich den Bildschirm am PC im Fenster :slight_smile:

super, vielen Dank.
Für meine Kollegen wäre noch interessant: gibt es so was auch für Windows, eher so für DAU-user, die zwar ein Handy, aber keine Kamera am PC/LAptop haben?

VG, Tobias

hallo tobias,
ja steht auch auf github bei der anleitung

https://github.com/Genymobile/scrcpy

lg
wolfgang

Hallo,

ich bin zu blöd dafür. Hab aus dem Snapstore scrcpy, dann noch adp und android-tools-adb installiert, das Android Tablet mit aktiviertem USB-Debuggiing in den Entwickleroptionen per USB verbunden.

scrcpy
INFO: scrcpy 1.12 https://github.com/Genymobile/scrcpy
adb: error: failed to get feature set: no devices/emulators found
ERROR: „adb push“ returned with value 1

adb devices
List of devices attached

MIt dem Android Smartphone dasselbe in grün.

Viele Grüße
Steffen

Hallo,

es lag am USB-Kabel. Jetz mal schauen, ob das auch über WLAN klappt…

Viele Grüße
Steffen

Hallo,

zusammen mit meinem Galaxy Note 10.1 Tablet ist das mega. Da kann ich über BBB meinen Unterricht 1:1 wie im Klassenzimmer machen.
Nur wird das Tablet viel heißer als sonst, wenn ich die Übertragung an mein Notebook aktiviert habe :thinking:

Viele Grüße
Steffen