Epoptes installation unklar

Hallo zusammen,
versuche gerade epoptes zu installieren, die Anleitung aus dem Wiki ist für mich verständlich bis zum Punkt Image erstellen. danach blicke ich nicht mehr durch. Die anderen Beiträge die ich fand haben mich auch nicht weitergebracht.
Wer hat das am laufen und kann mir helfen?
Server 6.2, clients xenial 16.04. alles auf dem neuesten Stand.

MfG
Wolfgang

Ich habe es laufen … auch unter 16.04.
Das läuft – bis auf eine Kleinigkeit: Ich kann im Moment keine Clients mit Epoptes verwalten, wenn niemand angemeldet ist. Bei anderen klappt das und ich weiß noch nicht genau, was die anders gemacht haben als ich.

Wo gab es denn die Schwierigkeiten? Hast du denn das Postsync-Script laufen?

Hallo Michael,
Nach dieser Anleitung https://www.linuxmuster.net/wiki/anwenderwiki:linuxclient:epoptes.
Die Installatione mit #sudo apt-get update && sudo apt-get install epoptes-client epoptes
bleibt hängen.
Die Installation mit #sudo apt-get update && sudo apt-get install epoptes läuft durch.
Da ich erst ab 16.04 dabei bin weiß ichnicht ob das noch für ältere Versionen so stimmt, nehme es aber an.
Deshalb die erste Frage:
Das weiter Vorgehen wie beschrieben in der Anleitung ab, Kleiner Bugfix ist das überhaupt noch notwendig.
Image erstellen kein Probelm
zweite Frage:
Einrichtung und Konfiguration von Epoptes pro EDV-Raum mittels universellem Linbo-Postsync-Skript.
Ist das noch notwendig? Soweit ich das gestern gesehen habe sind die Dateirechte schon korrekt gesetzt.
Die Pünktchen vorne verwirren mich …/muster/etc/hosts: (←-Rechte 644), ist das das gleiche wie user@pc70 ~ $/etc/hosts/?
und mit Server wird doch immer der Lehrerpc bezeichnet in diesem Szenario oder?
das wars fürs Erste an FRagen.
Danke dir schon mal.

MfG
Wolfgang

Hallo Wolfgang,
habe epoptes in den Osterferien für die Computerräume konfiguriert. Der Aufwand lohnt sich, die KuK schätzen die Funktionalität.

Die beiden Pakete sind in ubuntu 16.04 eigentlich drin. Die Raute vor dem Befehl hast Du schon entfernt, oder? Tippfehler ausgeschlossen?

Ich habe das Verzeichnis angelegt. Schadet ja nichts.

Ja, absolut. Die ganze Epoptes-Konfiguration basiert auf der Möglichkeit an einzelne Rechner oder Räume Dateien “nachzuschieben”. Zum Verständnis das prinzipelle Vorgehen:

  • mit sudo apt-get install epoptes epoptes-client installierst Du ja die Programme mit allen nötigen Abhängigkeiten.
  • Dann aber nimmst Du sie wieder aus dem Image, in dem Du sie weggkopierst und auf dem Masterclient löschst.
  • Nach einem Image in diesem Zustand sorgst Du dafür, dass
  • die jeweils nötigen Dateien an die richtigen Rechner nachgeschoben werden. Vereinfacht gesagt: Der Lehrer-PC braucht die Epoptes-Server-Anwendung und den Key; Die Schüler-PCs brauchen die Epoptes-Client-Anwendung und das Zertifikat.

Nein. Das Nachschieben der Dateien mittels Postsync-Skript geht vom Schulserver (!) aus. Du musst also wirklich die Dateien vom Masterclient auf den Server bringen. Wie in der Anleitung beschrieben entweder per ssh oder per USB-Stick.

Das Postsync-Skript erwartet die Dateien auf dem Schulserver (!) im Verzeichnis /var/linbo/linuxmuster-client/<patchklasse>/. Für dieses “Basisverzeichnis” stehen die drei Punkte in .../.

Schau dir mal noch die Erklärung zum Postsync-Skript genauer an. Dann wird das sicherlich klarer.
Gleich jetzt schon der Hinweis auf einen echten Fallstrick: Beachte den Abschnitt “Wenn ein chown des Home-Verzeichnisses nötig ist”…

Grüße
Michael

Hallo Michael,
ah jetzt ist einiges klarer, danke. Werde das die Tage so machen, falls ich irgendwo hänge poste ich das hier.

etwas später habe mal losgelegt
Image Eratellung läuft
so sieht es bei mir in /var/linbo/linuxmuster-client aus

/var/linbo/linuxmuster-client/
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/postsync.d
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/postsync.d/00-lcst-fix-initrd
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/postsync.d/04-lcst-generate-hosts
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/postsync.d/03-lcst-fix-fstab
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/postsync.d/02-lcst-patch-sshd-config
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/postsync.d/01-lcst-setlocalpasswords
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/etc
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/etc/linuxmuster-client
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/etc/linuxmuster-client/server.network.settings
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/root
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/root/.ssh
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/root/.ssh/authorized_keys
/var/linbo/linuxmuster-client/xenial/common/passwords

so sieht es in der Anleitung /var/linbo/linuxmuster-client aus

linuxmuster-client/
linuxmuster-client/ubuntu1204
linuxmuster-client/ubuntu1204/common
linuxmuster-client/ubuntu1204/common/etc
linuxmuster-client/ubuntu1204/common/etc/ssh
linuxmuster-client/ubuntu1204/common/etc/ssh/sshd_config
linuxmuster-client/ubuntu1204/common/root
linuxmuster-client/ubuntu1204/common/root/.ssh
linuxmuster-client/ubuntu1204/common/root/.ssh/authorized_keys
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201/etc
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201/etc/fstab
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201/etc/cups
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201/etc/cups/printers.conf
linuxmuster-client/ubuntu1204/r202
linuxmuster-client/ubuntu1204/r202/etc
linuxmuster-client/ubuntu1204/r202/etc/fstab
linuxmuster-client/ubuntu1204/r123
linuxmuster-client/ubuntu1204/r123/etc
linuxmuster-client/ubuntu1204/r123/etc/cups
linuxmuster-client/ubuntu1204/r123/etc/cups/printers.conf
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201-ws01/etc
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201-ws01/etc/cups
linuxmuster-client/ubuntu1204/r201-ws01/etc/cups/printers.conf

bedeutet, ich lege für unseren Computer Raum diese 3 Verzeichnisse an. Reicht das wenn in diesem Raum nur Xenial/linux Pcs stehen, diesen einen Raum anzulegen?
Oder muß ich für jeden Pc diese 3 Zeilen Anlegen?
MfG
Wolfgang

Es ist ein “top-down-Prinzip” … also common ist für alle Clients der HWK; du kannst aber immer spezieller werden, indem du die Namen oder Raumnamen genauer nennst. Im Bsp ist es so gemeint:
common geht an alle, r201 geht an alle clients im Raum 201 und r201-ws01 geht eben nur noch an den einen client mit diesem Namen (laut Eintrag in der workstations-Datei).

Ich habe es bei uns so gemacht, dass ich den clients die gleichen epoptes-Dateien verpasse und dem Lehrer dann die dummy-Dateien per postsync unterjubeln lasse. Das funktioniert einwandfrei – allerdings muss man dabei diese Sache beachten, die hier vor kurzem lief:

Hallo Wolfgang,

ich kann Dir statt dessen das Programm “MAUS” und die Mini-Schulkonsole “minisk” von Martin empfehlen, siehe
http://www.linuxmuster.net/wiki/anwenderwiki:classroom_management:start

LG
Max

Hallo Michael
danke für die Hinweise.
Aber.
habe jetzt alles zum zweiten mal installiert und bin der Meinung es war alles richtig. Nur wenn ich als Lehrer oder als Linuxadmin nach epoptes den rechner durchsuche. Über das dashboardicon. Gibts das nicht.
Will ich es aus der Konsole starten kommt die Meldung " epoptes ist nicht installiert sie können sie installieren usw"
hier die /var/log/epoptes.log (anscheinend beendet sich epoptes von selbst)
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] Log opened.
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] twistd 16.0.0 (/usr/bin/python 2.7.12) starting up.
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] reactor class: twisted.internet.epollreactor.EPollReactor.
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] DelimitedBashReceiverFactory (TLS) starting on 789
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] Starting factory <epoptes.daemon.bashplex.DelimitedBashReceiverFactory instance at 0x7fd5f7c92998>
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] GUIFactory starting on '/var/run/epoptes/epoptes.socket’
2017-05-08 18:45:55+0200 [-] Starting factory <epoptes.daemon.guiplex.GUIFactory instance at 0x7fd5f7c92a70>
2017-05-08 19:04:13+0200 [-] Received SIGTERM, shutting down.
2017-05-08 19:04:14+0200 [-] (UNIX Port /var/run/epoptes/epoptes.socket Closed)
2017-05-08 19:04:14+0200 [-] Stopping factory <epoptes.daemon.guiplex.GUIFactory instance at 0x7fd5f7c92a70>
2017-05-08 19:04:14+0200 [-] (TLS Port 789 Closed)
2017-05-08 19:04:14+0200 [-] Stopping factory <epoptes.daemon.bashplex.DelimitedBashReceiverFactory instance at 0x7fd5f7c92998>
2017-05-08 19:04:14+0200 [-] Main loop terminated.
2017-05-08 19:04:14+0200 [-] Server Shut Down.

ratlos

Wolfgang

hallo maxEG

nach epoptesfrust schaue ich mir das mal an
danke

Wolfgang

Hallo Wolfgang,

bei irgendeiner Installation hatte bei mir mal die Verbindung zweier
Befehle mit && nicht geklappt (evtl. war das epoptes).
Versuch es doch mal einzeln:

sudo apt-get update
sudo apt-get install epoptes
sudo apt-get install epoptes-client

Dann mal
sudo updatedb
und
locate epoptes

Viele Grüße
Jürgen

Am 8. Mai 2017 um 20:43 schrieb Wolfgang Schamm-Haustein <
noreply@linuxmuster.net>:

Hallo,

Das sieht sehr interessant aus. Heißt das ich kann die Schülerrechner sehen/unterstützen, auch wenn nicht alle das gleiche OS gestartet haben? Das wäre in der Tat ein tolles Feature für gemischte Umgebungen.

@martin.res: Könntest du dir vorstellen den Quelltext irgendwo hochzuladen (evtl. mit build-Anweisungen)?

vG

Hallo alle die hier lesen.
Teilerfolg mit epoptes.
auf dem Lehrerpc läuft epoptes allerdings nur unter linuxadmin. Als Lehrer kommt die Fehlermeldung Lherer xy ist nicht in der Gruppe epoptes. Den linuxadmin hab ich per gpasswd -a linuxadmin epoptes da rein befördert. Nach imagen ist er da natürlich weiterhin drin.
clients werden keine Angezeigt??
auf den clients startet epoptes nicht mit der Meldung “leider kein root”. nicht wörtlich nehmen.

Die diesbezüglichen mails in der Liste habe ich gelesen aber zum teil nicht verstanden. da fehlt wohl noch basiswissen über epoptes.
fällt dazu jemandem was ein?

danke
Wolfgang

Hallo Wolfgang,

ich vermute, du hast einen Schritt in der Anleitung überlesen: In der Datei „…/muster-le/etc/default/epoptes“ muss die „SOCKET_GROUP“ von „epoptes“ auf „teachers“ geändert werden.

Grüße,
Sven

Hallo Sven und die anderen.
habe ich leider nicht überlesen.
Nach weiterem Testen bin ich der Meinung das Postsyncen funktioniert nicht. Die Dateien die bei der Installation von Epotes angelegt werden, werden nicht beim syncen aktualisiert. Eben auch nicht der von dir erwähnte [quote=“Sven, post:13, topic:840”]
„SOCKET_GROUP“ von „epoptes
[/quote]
wird nicht geändert, obwohl in der Kofigurations Datei
PORT=789
SOCKET_GROUP=teachers
steht
Pfad und Rechte stimmen auch, var/linbo/linuxmuster-client/xenial/labor-01/etc/default/epoptes, wobei labor-01 der Master ist.
Vielleicht kann ja jemand seine Verzeichnisstruktur unterhalb von xenial mal posten zum Vergleichen.

MfG
Wolfgang

Hier unser kompletter Tree …

19:06/0 server ~/linbo/linuxmuster-client/xenial # ls -ld $(find .)
drwxr-xr-x 7 root root 4096 Nov 20 10:25 .
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Apr 22  2016 ./common
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 17 12:54 ./common/etc
drwxrwxr-x 2 root root 4096 Mai  9  2016 ./common/etc/cups
-rw-r--r-- 1 root root   21 Mai  9  2016 ./common/etc/cups/client.conf
-rw-r--r-- 1 root root  797 Mär 31 09:16 ./common/etc/fstab
-rw-r--r-- 1 root root  443 Mai  9  2016 ./common/etc/hosts
drwxr-xr-x 4 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1
drwxr-xr-x 7 root root 4096 Nov 20 10:10 ./raum1/etc
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr 14 10:38 ./raum1/etc/cups
-rw------- 1 root root 3588 Apr 14 10:40 ./raum1/etc/cups/printers.conf
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/etc/default
-rw-r--r-- 1 root root  369 Nov  5  2011 ./raum1/etc/default/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root  668 Nov 20 10:01 ./raum1/etc/default/epoptes-client
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/etc/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root  875 Mär 26  2015 ./raum1/etc/epoptes/server.crt
-rw------- 1 root root  916 Mär 26  2015 ./raum1/etc/epoptes/server.key
-rw-r--r-- 1 root root  984 Nov 20 10:18 ./raum1/etc/hosts
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/etc/init.d
-rwxr-xr-x 1 root root 1645 Apr  8  2012 ./raum1/etc/init.d/epoptes
-rwxr-xr-x 1 root root 1124 Apr  8  2012 ./raum1/etc/init.d/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/etc/xdg
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/etc/xdg/autostart
-rw-r--r-- 1 root root  428 Nov 20 10:45 ./raum1/etc/xdg/autostart/epoptes-client.desktop
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Jan 22 18:23 ./raum1-lehrer-pc
drwxr-xr-x 7 root root 4096 Nov 20 10:10 ./raum1-lehrer-pc/etc
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Okt 23  2014 ./raum1-lehrer-pc/etc/cups
-rw------- 1 root root 3588 Apr 14 10:40 ./raum1-lehrer-pc/etc/cups/printers.conf
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/default
-rw-r--r-- 1 root root  370 Nov 20 10:14 ./raum1-lehrer-pc/etc/default/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root    0 Nov 20 10:21 ./raum1-lehrer-pc/etc/default/epoptes-client
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root  875 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/epoptes/server.crt
-rw-r--r-- 1 root root  916 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/epoptes/server.key
-rw-r--r-- 1 root root  983 Nov 20 10:17 ./raum1-lehrer-pc/etc/hosts
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/init.d
-rwxr-xr-x 1 root root 1645 Apr  8  2012 ./raum1-lehrer-pc/etc/init.d/epoptes
-rwxr-xr-x 1 root root    0 Nov 20 10:22 ./raum1-lehrer-pc/etc/init.d/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/xdg
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/etc/xdg/autostart
-rw-r--r-- 1 root root    0 Nov 20 10:21 ./raum1-lehrer-pc/etc/xdg/autostart/epoptes-client.desktop
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/home
drwxr-xr-x 4 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin
drwxr-xr-x 4 root root 4096 Apr  7 10:28 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/autostart
-rwxr--r-- 1 root root  186 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/autostart/Aufloesung.desktop
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr  7 10:28 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root 1624 Apr  7 10:24 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/epoptes/groups.json
-rw-r--r-- 1 root root  192 Apr  7 10:24 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/epoptes/settings
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/Desktop
-rwxr--r-- 1 root root  186 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/Desktop/Aufloesung.desktop
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/usr
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/usr/bin
-rwxr-xr-x 1 root root 2793 Mär 26  2016 ./raum1-lehrer-pc/usr/bin/epoptes
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/usr/sbin
-rwxr-xr-x 1 root root    0 Nov 20 10:22 ./raum1-lehrer-pc/usr/sbin/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jan 22 18:23 ./raum1-lehrer-pc/usr/share
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1-lehrer-pc/usr/share/applications
-rw-r--r-- 1 root root  248 Nov 20 10:19 ./raum1-lehrer-pc/usr/share/applications/epoptes.desktop
-rwxr-xr-x 1 root root  120 Jan 22  2015 ./raum1-lehrer-pc/usr/share/lightdmsetup.sh
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/usr
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/usr/bin
-rwxr-xr-x 1 root root 2793 Mär 26  2016 ./raum1/usr/bin/epoptes
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/usr/sbin
-rwxr-xr-x 1 root root 8137 Mär 26  2016 ./raum1/usr/sbin/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/usr/share
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum1/usr/share/applications
-rw-r--r-- 1 root root  235 Nov 25  2013 ./raum1/usr/share/applications/epoptes.desktop
drwxr-xr-x 4 root root 4096 Nov 20 10:32 ./raum2
drwxr-xr-x 7 root root 4096 Nov 20 10:31 ./raum2/etc
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum2/etc/cups
-rw------- 1 root root 3588 Apr 14 10:42 ./raum2/etc/cups/printers.conf
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/etc/default
-rw-r--r-- 1 root root  369 Nov  5  2011 ./raum2/etc/default/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root  668 Nov 20 10:33 ./raum2/etc/default/epoptes-client
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/etc/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root  875 Mär 26  2015 ./raum2/etc/epoptes/server.crt
-rw------- 1 root root  916 Mär 26  2015 ./raum2/etc/epoptes/server.key
-rw-r--r-- 1 root root 1829 Nov 20 10:28 ./raum2/etc/hosts
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/etc/init.d
-rwxr-xr-x 1 root root 1645 Apr  8  2012 ./raum2/etc/init.d/epoptes
-rwxr-xr-x 1 root root 1124 Apr  8  2012 ./raum2/etc/init.d/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/etc/xdg
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/etc/xdg/autostart
-rw-r--r-- 1 root root  428 Nov 20 10:45 ./raum2/etc/xdg/autostart/epoptes-client.desktop
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Jan 22 18:23 ./raum2-lehrer-pc
drwxr-xr-x 7 root root 4096 Nov 20 10:10 ./raum2-lehrer-pc/etc
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Okt 23  2014 ./raum2-lehrer-pc/etc/cups
-rw------- 1 root root 3588 Apr 14 10:42 ./raum2-lehrer-pc/etc/cups/printers.conf
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/default
-rw-r--r-- 1 root root  370 Nov 20 10:14 ./raum2-lehrer-pc/etc/default/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root    0 Nov 20 10:21 ./raum2-lehrer-pc/etc/default/epoptes-client
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/epoptes
-rw-r--r-- 1 root root  875 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/epoptes/server.crt
-rw-r--r-- 1 root root  916 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/epoptes/server.key
-rw-r--r-- 1 root root 1829 Nov 20 10:28 ./raum2-lehrer-pc/etc/hosts
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/init.d
-rwxr-xr-x 1 root root 1645 Apr  8  2012 ./raum2-lehrer-pc/etc/init.d/epoptes
-rwxr-xr-x 1 root root    0 Nov 20 10:22 ./raum2-lehrer-pc/etc/init.d/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/xdg
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/etc/xdg/autostart
-rw-r--r-- 1 root root    0 Nov 20 10:21 ./raum2-lehrer-pc/etc/xdg/autostart/epoptes-client.desktop
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home
drwxr-xr-x 4 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home/linuxadmin
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/autostart
-rwxr--r-- 1 root root  186 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/autostart/Aufloesung.desktop
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home/linuxadmin/Desktop
-rwxr--r-- 1 root root  186 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/home/linuxadmin/Desktop/Aufloesung.desktop
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/usr
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/usr/bin
-rwxr-xr-x 1 root root 2793 Mär 26  2016 ./raum2-lehrer-pc/usr/bin/epoptes
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/usr/sbin
-rwxr-xr-x 1 root root    0 Nov 20 10:22 ./raum2-lehrer-pc/usr/sbin/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jan 22 18:23 ./raum2-lehrer-pc/usr/share
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2-lehrer-pc/usr/share/applications
-rw-r--r-- 1 root root  248 Nov 20 10:19 ./raum2-lehrer-pc/usr/share/applications/epoptes.desktop
-rwxr-xr-x 1 root root  120 Jan 22  2015 ./raum2-lehrer-pc/usr/share/lightdmsetup.sh
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/usr
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/usr/bin
-rwxr-xr-x 1 root root 2793 Mär 26  2016 ./raum2/usr/bin/epoptes
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/usr/sbin
-rwxr-xr-x 1 root root 8137 Mär 26  2016 ./raum2/usr/sbin/epoptes-client
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/usr/share
drwxr-xr-x 2 root root 4096 Mär 26  2015 ./raum2/usr/share/applications
-rw-r--r-- 1 root root  235 Nov 25  2013 ./raum2/usr/share/applications/epoptes.desktop

Das weiß ich nicht, ich hab nur Ubuntu. Im Prizip denke ich aber schon, dass das funktioniert. VNC ist das ja egal und das Monitor Ausschalten funktioniert glaube ich über den selben Port, kriegt also auch nix vom BS mit.

LG
Max

Hallo Wolfgang,

um zu sehen, was beim Postsync passiert, kannst du folgendes machen. Starte deinen Rechner in Linbo und logge dich vom Server aus mit linbo-ssh labor-01 auf dem Client ein. Dann kannst du mit linbo-wrapper sync:1 (1 steht soweit ich weiß für das 1. Betriebssystem) den Sync+Postsync anstoßen.

Dann solltest du sehen, welche Dateien kopiert werden oder ob es Fehler gab (bei mir z.B. konnte es einige Dateien auf dem Server nicht lesen wegen fehlender Berechtigungen).

vG

Und falls der Test von @zefanja zeigt, dass gar kein Postsync funktioniert, dann überprüfe nochmal, ob das Postsync-Skript richig eingebunden ist. Also:

  • Liegt das Postsynk-Skript in einer Datei /var/linbo/gleicherNameWieImage.cloop.postsync ?
  • Und ist richtig konfiguriert (ServerIP, Patchclass…)?

Grüße
Michael

Hallo und danke für die Hinweise,
komme leider erst jetz dazu zu reagieren.
werde das am Wochenden testen.

Hallo Michael mein common verzeichnis sieht anders aus
common/etc/linuxmuster-client/server.network.settings
sonst steht da nichts drin
Inhalt der Datei server-network-settings:

linuxmuster.net settings

servername="s1"
serverip="10.16.1.1"
ipcopip=“10.16.1.254"
opsiip=”"
domainname="linuxmuster-net.lokal"
serverexternname="s1.linuxmuster-net.lokal"
fwconfig="ipfire"
internalnet="10.16.0.0"
broadcast="10.31.255.255"
ipcopblue="172.16.16"
ipcoporange="172.16.17"
ipcopovpn="172.16.18"
basedn=“dc=linuxmuster-net,dc=lokal"
smtprelay=”"
iface_lan="eth0"
admin="administrator"
schoolname="XXX"
location="Xyyyyyy"
state="rlp"
country="DE"
imaging="linbo"
subnetting="false"
srvnetip="10.16.1.0"
srvnetgw="10.16.1.253"
srvnetbc=“10.16.1.255”

das mit dem

ist mir auch neu.
ansonsten nach dem ersten drüber schauen wie bei mir.

poste das mal gerade
~ # linbo_wrapper sync:1
Befehl : sync
Parameter : 1
Syncing Ubuntu 16.04 …
10.16.1.1
/dev/sda5
syncr 1: »10.16.1.1« 2: »/dev/sda5« 3: »xenial3.cloop« 4: »« 5: »/dev/sda1« 6: »/dev/sda1« 7: »vmlinuz« 8: »initrd.img« 9: »«
Mounte Cache-Partition /dev/sda5 …
RSYNC Download 10.16.1.1 -> xenial3.cloop.torrent…
Keine neuere Version vorhanden, ueberspringe xenial3.cloop.
Veranlasse Upload von linbo.log.
update 1: »10.16.1.1« 2: »/dev/sda5«
LINBO-Update wurde schon ausgefuehrt!
syncl 1: »/dev/sda5« 2: »xenial3.cloop« 3: »« 4: »/dev/sda1« 5: »/dev/sda1« 6: »vmlinuz« 7: »initrd.img« 8: »«
Entpacke: xenial3.cloop -> /dev/sda1 [Datei-Sync]…

Fri May 12 09:32:41 UTC 2017 : Starte Synchronisation von xenial3.cloop.

modprobe cloop file=/cache/xenial3.cloop
Synchronisation laeuft … bitte warten …

Fri May 12 09:33:13 UTC 2017 : Beende Synchronisation von xenial3.cloop.

Fertig.
BIOS-System gefunden.
Setze Hostname -> labor-01.
patch_fstab 1: »/dev/sda1«
Veranlasse Upload von image.log.
~ # linbo_wrapper sync:1

Mal beachten “xenial3”

xenial3-2017-05-10-1312.cloop
9437281 -rw-rw-r-- 1 root root 24 Mai 10 10:26 xenial3-2017-05-10-1312.cloop.desc
9437280 -rw-rw-r-- 1 root root 133 Mai 10 10:38 xenial3-2017-05-10-1312.cloop.info
9437283 -rw------- 1 root root 158 Mai 10 10:46 xenial3-2017-05-10-1312.cloop.macct
9437282 -rw-rw-r-- 1 root root 330823 Mai 10 10:38 xenial3-2017-05-10-1312.cloop.torrent
9437285 -rw-rw-r-- 1 root root 4337105148 Mai 10 13:04 xenial3.cloop
9437287 -rw-rw-r-- 1 root root 12 Mai 10 12:53 xenial3.cloop.desc
9437286 -rw-rw-r-- 1 root root 133 Mai 10 13:04 xenial3.cloop.info
9437289 -rw------- 1 root root 158 Mai 10 13:12 xenial3.cloop.macct
9437288 -rw-rw-r-- 1 root root 331103 Mai 10 13:05 xenial3.cloop.torrent

da gibts kein .cloop.postsync
nur ein
xenial.cloop.postsync
gibts
Fehler?!
Wie gesagt am Wochenende mehr.
danke fürs mitdenken und schönes Wochenende

Wolfgang

Du hast V6.2; ich aber V6.1 – evtl deshalb?
Die Einträge unter /raum1-lehrer-pc/home/linuxadmin/.config/epoptes/ sind die config-Dateien, die epoptes anlegt, wenn es erstmal richtig läuft. Die habe ich (nach einem Tipp von Rainer) gesichert und lasse sie jetzt mit post-syncen.