XCP-ng v7 Doku erstellt

Hallo zusammen,

Alois und ich haben die Installation der Virtualisierungsumgebung XCP-ng (derzeit v7.6) dokumentiert, die Installation der Verwaltungssoftware XCP-ng Center unter Windows und jetzt ganz aktuell unter Linux mit Wine und PlaOnLinux dokumentiert.

http://docs.linuxmuster.net/de/v7/appendix/install-on-xcp-ng/index.html

Es gibt nun auch eine XOA-VM (web-basierte Administration der XCP-ng Umgebung) zum testen.
XOA-VM zum Download

Die Doku dazu folgt nach weiteren Tests und Rückmeldungen.

VG
Chris

3 Like

Muchas gracias.

bitte kurz auf der Arbeitstagung vorstellen!

Grüße, Tobias

Huch, mir fällt auf, dass nirgends gesagt wird, wo man die xva/asdf.zip runterladen soll? Stimmt das, oder bin ich blind?

Hi Tobi,

ja ich habe es eingebaut hier:

---- schnipp ----

Import der VM

Lade zuerst die vorbereitete XOA-VM für linuxmuster.net als ZIP-Archiv
herunter. Entpacke dieses Archiv lokal (ca. 6 GiB) und
importiere dann die VM wie bereits zuvor
im Unterkapitel
VMs importieren beschrieben.

— Schnipp —

  ZIP-Archiv verlinkt zur xva - Datei. Diese

liegt aber noch nicht auf dem fleischsalat Sevrer, das müssten wir
auf der Tagung noch abklären.

VG

Chris

Hi Chris,

naja, aber das ist nur der Download der XOA-VM.

Weiter oben sollte der Download allgemeiner für die anderen VMs (server, opnsense, docker, opsi) stehen, die finde ich nämlich nicht.

grundsätzlich: willst du das nicht so machen:

XCP-ng: Administration
+- XCP-ng Center: Vorbereitung unter Linux
+- XCP-ng Center: Installation unter Windows/Linux
+- XOA importieren und installieren
+- linuxmuster.net Umgebung einrichten
   +- download
   +- Netzwerk einrichten (Center / XOA)
+- server, opnsense, usw importieren
+- linuxmuster.net starten
+- XOA Backup
+- Center Backup

Oder auch anders, wenn es einfacher ist, alle XCP-ng Center dinge zu bündeln und alle XOA-Dinge zu bündeln (auf die Gefahr hin, dass man Sachen, wie download doppelt).

Aber: alles nur Ideen, muss man ja nicht machen.
VG, Tobias

Hallo miteinander,

bei einem ersten Versuch, die Anleitung abzuarbeiten, meine ich einen Widerspruch gefunden zu haben.

Das Management Interface 10.0.0.200 (Nach meinem Verständnis eine Adresse in GREEN) soll bei der Installation von XCP-ng eth0 zugewiesen werden.
Im XCP-ng-Center soll dann Network0 die Internetverbindung haben und RED benannt werden. Das ist bei mir aber die MAC-Adresse von eth0. Weiter unten in den Bildern ist dann so wie bei mir interface1 RED.
Network2 bzw. BLUE gibt es bei mir mangels Hardware nicht und muss es (hoffentlich) auch nicht geben, denn das WLAN ist in HH fest in der Hand von Dataport.

Sehe ich es richtig, an der genannten Stelle Network1 stehen müsste oder besser nur “diejenige, die die Internetverbindung herstellt”?

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,
nein, so ist das nicht gemeint. Die IP 10.0.0.200 ist im grünen Netz, somit muss Dein eth0 dem Network0 zugeordnet werden, was dann das Network Green darstellt. Red und blue als Netzwerke ordnest Du dann den jeweiligen weiteren Netzwerkkarten anhand der MAC zu -gemäß ihrer Funktion. Es geht in dem Punkt der Anleitung darum, alle Netzwerkeinstellungen so vorzubereiten, dass der Import der VMs erfolgreich verläuft. In der Doku heißt es:
“Es muss diejenige zugewiesen sein, die die Internet-Verbindung steuert. Klicke dann auf Properties und ändere den Namen für das Netzwerk in RED.”
Insofern muss es so sein, wie Du schreibst:"diejenige, die die Internetverbindung herstellt”.
Was führt zur Verwirrung? Die Bezeichnungen in den Abb. Ich dachte, dass es mit dem ergänzenden Text eindeutig wäre.
VG
Chris

Hallo Chris,

genau die Bezeichnung Network0 in der Abbildung war es, die mich stutzen
ließ. Könnte man bei Gelegenheit mal austauschen :wink:

Ansonsten finde ich die Virtualisierung mit XCP-ng gegenüber der mit
KVM, mit der ich vor einiger Zeit mal gestartet bin, bestrickend einfach.

Gruß Jürgen