Videokonferenzsoftware Zoom & Alternativen

Hallo,

von unserem Kreismedienzentrum haben wir eine E-Mail mit Ergänzungsangeboten bekommen, u.a. empfehlen sie die Videokonferenzsoftware Zoom (und erwähnen Android, iOS, Windows und Mac). Gibt’s aber wie ich kurz geschaut habe auch für Linux.

Frage bevor ich anfange in Blaue zu installieren:
Kennt jemand Zoom? Oder eine gute Alternative (für alle Plattformen)?

Viele Grüße
Steffen

Eine gute Alternative ist Jitsi.
Siehe jitsi.org

Gruß
Gerhard

Hallo Gerhard,

Open Source, deb-Paket und Paketquelle, was will man mehr. Danke für den Tipp

Viele Grüße
Steffen

Hallo,

kann das sein, dass man das immer auf einem eigenen Server hosten muss und nicht nur auf dem Client installieren?
Da glaube ich, dass unser Webserver in der Schule erst mal die beatragte dickere Internetleitung braucht, bevor das nutzbar wird…

Gibt’s noch andere Alternativen, bei denen man den Serverdienst nicht selbst hosten muss?

Viele Grüße
Steffen

Es gibt mehrere freie Jitsi Server im Netz. Hab heute schon 3 Videokonferenzen gemacht und bin überrascht, wie zuverlässig es funktioniert hat. Es gibt aber immer Teilnehmer, die eine schlechte Verbindung oder ein schlechtes Endgerät haben. Ich war auf meet.jit.si und auf meet.golem.de
VG
Christian

Hallo Christian,

super. Dann muss ich am Client aber nicht das ganze Paket jitsi-meet installieren sondern wahrscheinlich nur jitsi-videobridge?

Viele Grüße
Steffen

Hallo Steffen,

ich habe die Seite in Chromium aufgerufen und es lief. Ich würde gar nichts installieren. Gerade war ich auf dem Raum, den ich heute morgen für meine Fünftklässler eingerichtet habe und da sind schon 2 am Quatschen, also es kommt jeder damit zurecht. Außerdem ist Kommunikation sehr wichtig im Moment.
VG
Christian

Hallo Christian,

welcher Server meinst du ist besser? Will ja nicht dauernd hoppen und die Leute verwirren :wink:

Viele Grüße
Steffen

Hallo Steffen,

stimmt, das habe ich heute in einer Videokonferenz benutzt. Es scheint aber auf Dauer etwas zu kosten.

Gruß

Alois

Hallo,

grad mal mit meet.golem.de zwischen Notebook und Smartphone getestet. Ich sehe auf jedem Gerät das eigene Bild und habe kein Ton :frowning:

Was läuft da schief?

Viele Grüße
Steffen

Hallo zusammen
ich habe bei hetzner.de einen Server gemietet (5€/Monat) und jitsi installiert. Nach Anleitung 2 Komandozeilenbefehle (einer installiert jitsi der nächste letsencrypt)

Das reicht für eine Fachkonferenz.

Serverlast bei 2 Cores und 16 Teilnehmer bei 75%. Unser SL hat es aber so gut gefallen, dass wir aufgerüstet haben (jetzt 4 Cores aber auch 20€/Monat) mal sehen wie weit das reicht.

BigBlueButton habe ich mir auch angesehen. War nicht so leicht zu installieren und ist etwas umfangreicher in den Funktionen und erzwingt 4 Cores.
Nicht ganz leicht abzuwägen was für den eigenen Standort besser ist. Für BBB spricht eine Anbindung nach Moodle … Jitsi erscheint mir in der Weboberfläche schlanker und damit leichter zu lernen.

Grüße Rainer

Grüße Rainer

Hallo Rainer,

und ie erreiche ich, dass ich nicht mich sondern die Gesprächspartner auf meinem Bildschirm sehe?
Und dass ich Ton habe?!?

Viele Grüße
Steffen

Hallo,

am Smartphone war ein anderer Server voreingestellt :see_no_evil:

Aber die Tonquali war extrem mies, das Bild extrem ruckelig. Macht das wirkich Spaß :thinking:

Viele Grüße
Steffen

Hallo Steffen,

scheint wohl doch Glückssache zu sein, ob man eine stabile Verbindung bekommt. Dann hilft wohl nur ein eigener Jitsi Server.
VG
Christian

Hallo Steffen,

mit zoom hat meine Frau von ihrem Linuxlaptop letzte Wochen zwei Tage
lang je 6 Stunden Videokonferenzen gemacht: das hat problemlos
funktioniert: kostet aber halt was.

Ich hab dafür BigBlueButton mit Greenlight auf den Servern in Seminar
und Schule installiert: da haben schon Fachsitzungen parallel drauf
stattgefunden: tut.
Meist ist eher die INternetleitung oder das Endgerät am anderen Ende
(nicht am Server) das Problem.

LG

Holger

Hi,

wenn man die Datenschutzerklärung von Zoom liest, will man das eigentlich nicht benutzen.

VG, Thomas

2 Like

Hallo zusammen,

was ist denn mit Nextcloud/Talk? Ist das keine Alternative oder skaliert das in der kostenlosen Version ohne Signalisierungsserver nur nicht so gut?

Danke und Gruß,
Jochen

HI Jochen,
kann nur berichten: schon ohne video+audio chat, alleine der chat ging mein (schwachbrüstiger) server mit 15 clients online in die Knie und damit war dann die gesamte Cloud betroffen.
Ein dedizierter Matrix+riot server ist demgegenüber kein Vergleich: ich hab noch nicht die ganze Schule drin, aber da ist nix zu spüren (nur chat).
So schön NC/Talk die eierlegende Wollmilchsau wäre: Jitsi/BigBlueButton als Video/audio-conferencing und RocketChat/Matrix/MAttermost als Chatserver sind dem - meiner bescheidenen Erfahrung nach - weit überlegen.
VG, Tobias

Hi Holger,

bezieht sich Internetleitung auch auf das andere Ende, oder ist die Internetleitung des Seminars auch ein Problem.

VG, Tobias

Ich hab das auch gelesen und mich schauderte es. Das liegt z.T. daran, dass die Datenschutzbestimmungen jetzt endlich im klartext sagen, was sie sammeln.
Muss man aber abwägen, was sie genau (z.B. über Schüler) sammeln, was nur über mich als Chef einer Konferenz, der sich evtl. anmeldet oder auch über die TEilnehmer.

Allerdings: sobald man chattet ist man E2E-Verschlüsselt - denke ich jedenfalls. Meine behauptete Sammlung an Gesichter zum Training der KI kann ich da wohl nicht aufrecht halten.

Aber heutzutage ist ja auch alles egal: das wird geTEAMSt, geSKYPEt, geZOOMt ohne Verstand aber scheinbar mit viel Sinn („die Schüler wollen das unbedingt!“)

VG, Tobias