V7 Installationsdoku

Der link in der Doku für die Version 7 beinhaltet noch einen alten Downloadlink für den Ubuntu Server 18.04 http://releases.ubuntu.com/bionic/ubuntu-18.04-live-server-amd64.iso
der ist aber fehlerhaft weil es die version nicht mehr gibt sondern es gibt nur noch die Version 18.04.3 hier ist der neue Link:
http://releases.ubuntu.com/bionic/ubuntu-18.04.3-live-server-amd64.iso

1 Like

fixed. Ich habe allerdings gleich nur http://releases.ubuntu.com/bionic/ gnoemmen.

Danke! hab ich vergessen :slight_smile:

Danke! :grinning:

Wird es auch wie schon in der LMN 62
Auch wider in der LMN 7 Doku eine Anleitung zur Manuellen Installation geben ?

Hallo,

Wird es auch wie schon in der LMN 62
Auch wider in der LMN 7 Doku eine Anleitung zur Manuellen Installation
geben ?

die gibt es schon.

Danach hab ich meinen produktiven Server aufgesetzt.

VIele Grüße

Holger

@baumhof danke werde das benutzen ist da auch die installation der OPNsense mit drin?

Hallo Supergamer,

@baumhof https://ask.linuxmuster.net/u/baumhof danke werde das
benutzen ist da auch die installation der OPNsense mit drin?

einfach vorher die opnsense installieren und Netzwerktechnisch korrekt
einrichten (also internes Netzwerk: korrekte IP und Netzwerkmaske).
Aber: du mußt beim installieren als rootpasswort folgendes nehmen:

Muster!

Das ist essentiell, sonst funktioniert nach dem prepare das
linuxmuster-setup nicht.
Das script hat nch keien Passwortabfrage für die Firewall: es nimmt
Muster! an.

LG

Holger

Wenn ich vn 6.2 auf die 7 migrieren will soll ich dann den alten IP Bereich beibehalten oder auf den neuen 10.0.0.0 wechseln ?
und gibt es bei der neuen Schulkonsole die möglichkeit ein Let’s Encrypt Zertifikat einzubinden damit die Zertifikatsfehlermeldung verschwindet oder geht das auch schon in der 6.2?

Hallo Supergamer,

Wenn ich vn 6.2 auf die 7 migrieren will soll ich dann den alten IP
Bereich beibehalten oder auf den neuen 10.0.0.0 wechseln ?

ich bin auf 10.16.x.y geblieben: Dominik auch.
Das liegt aber auch daran, dass wir unser netz gesubnettet haben: und
wir wollen nicht alle Switches umkonfigurieren …

und gibt es bei der neuen Schulkonsole die möglichkeit ein Let’s Encrypt
Zertifikat einzubinden damit die Zertifikatsfehlermeldung verschwindet
oder geht das auch schon in der 6.2?

ich glaube Dominik hat dem server ein LE Cert verpaßt: such mal in ask.

LG

Holger

ok dann bleibe ich auch bei der 10.16.x.x

ich habe es jetzt mehrfach versucht eine opnsense aufzusetzen aber es klappt nicht die weboberfläche funktioniert er hat auch verbindung ins internet aber alles was ich an die opnsense dranhänge und eine feste ip einstelle kommt nicht ins internet kann mir jemand eine konfig datei von einer frischen opnsense geben in der die netzwerkschnittstellen richtig konfiguriert sind oder ein screenshot wie das richtig konfiguriert werden muss wäre nett.

ich bin am verzweifeln

Ja, da fehlen passende Firewall-Regeln, nehme ich an?

Hallo,

r alles was ich an die opnsense dranhänge und eine feste ip
einstelle kommt nicht ins internet

Ja, da fehlen passende Firewall-Regeln, nehme ich an?

nein: man muss nur in der console die Netzwerkkarten richtig zuweisen
und mit IPs versehen, dann geht es ins internet.

Ich fand die Installation trotzdem „gewöhnungsbedürftig“: mal sehen ob
ich das noch zusammen bekomme:

man installiert vom iso: das bootet in eine Textoberfläche, an der man
sich mit
installer
opnsense
anmelden mußte: erst dann begann die Installation.
Erst wenn das installiert war (oder währenddessen?) konnte man die
Netzwerkkarten zuweisen und mit IPs/Netmask/DNS/Gateway versehen.
Gateway nur bei WAN angeben: nicht bei LAN und OPT1

LG

Holger

Internet geht jetzt
aber ich verstehe das mit den Festplatten nicht
ich habe in meinem Testsystem dem LMN-Server eine 500GB Festplatte zugewiesen
wie muss ich die jetzt aufteilen beziehungsweise formatieren screenshot wäre nicht schlecht
momentan hänge ich beim installationsbildschirm von den festplatten fest


was muss ich hier jetzt genau machen?

in der alten 6.2 hat man ja 3 Partitonen gebraucht brauche ich hier jetzt nur noch 2 ?
oder kann ich die partitionierung aus der alten anleitung auch auf die 7 anwenden?

Hallo Supergamer,

wie man die vanilla Installation macht steht in github beim Paket
linuxmuster-prepare
Den Link hatte ich schon geschickt und erade bin ich ein wenig im Stress.

Du mußt prepare mitgeben, wo es das LVM anlegen soll.
Willst du andere Partitionsgrößen, so such mein Post von vor 2 Wochen:
da steht drin, wo man das anpasst.
Such nach
vanilla

LG

Holger

Hallo Supergamer (willst du wirklich immer so angesprochen werden?),

du brauchst zwei PLatten: eine kleine (120GB) und eine Große (500Gb …
ich hab 2TB für eine große Schule).

ubuntu server installierst du auf der kleinen und läßt die Große in Ruhe.
linuxmuster-prepare übergibst du die Große als Parameter: dann richtet
das die Platte ein für den Rest (/dev/vdb wahrscheinlich).

LG

Holger

Ich habe jetzt alles soweit hinbekommen mit den Platten
das herunterladen der Linuxmuster-prepare funktioniert
aber jetzt habe ich noch 1 Problem obwohl ich diesen befehl eingeben habe:
./lmn7-appliance -u -p server -l /dev/sdb -n 10.16.0.0/12
konfiguriert es netplan und stellt den server um auf 10.0.0.1 ist der befehl falsch?
ich will ja die 10.16.1.1 behalten

LG
Pascal

habe den richtigen gefunden ./lmn7-appliance -p ubuntu -t server -l /dev/sdb -n 10.16.1.1/12

der scheint zu funktionieren

JUHU Läuft