Upgrade auf Release 110

Hallo,

probiere gerade bei einer Neuinstallation das Upgrade auf Release 110.
Doch zuerst habe ich eine grundsätzliche Frage:
Die aktuelle Doku, die ich bei der Neuinstallation verwende, ist die unter:
docs.linuxmuster.net
und da steht, man solle vom Schulserver aus das Upgradescript:
linuxmuster-ipfire --upgrade
IPFire Upgrade
verwenden. An anderer Stelle in der gleichen Doku wird auch erklärt, dass nur so die Konsistenz beider Server gewährleistet ist.
Mache ich das so, komme ich bis IPFire 2.19 core 102 und erhalte dann
your IPFire is up-to-date
Was ist den nun die empfohlene Upgrade Methode?
Direkt über den IPFire oder über das Upgradescript?

Grüße,
gerd

Hallo Gerd,

Was ist den nun die empfohlene Upgrade Methode?
Direkt über den IPFire oder über das Upgradescript?

das Problem an dem Skript: Irgendwer müsste den Maxcore hochsetzen.

Aber: Das muss dann vorher eingehend (von mehreren) getestet sein, ob
dieser Corelevel an keiner Stelle Probleme macht.

Das ist daher gewissermaßen noch so was wie im beta-Stadium.

Vorteil des Skripts ist aber in der Tat, dass man damit ein definitiv
funktionierendes Zusammenspiel von Server und IPFire bekommt.

Updatet man den IPFire direkt, ist das zumindest für die Ersten, die es
machen, immer sagen wir “spannend”.

Ich habe nach ein paar Meldungen, dass Core 110 funktioniert, auch aup
110 geupdated und es gibt keinerlei Probleme.

Viele Grüße
Steffen

Hallo Gerd,

Was ist den nun die empfohlene Upgrade Methode?
Direkt über den IPFire oder über das Upgradescript?

das Problem an dem Skript: Irgendwer müsste den Maxcore hochsetzen.

das kann man, wenn man selber testen möchte, auch selber machen.
Dazu schreibt man 110 in die Datei
/var/lib/linuxmuster-ipfire/maxcore

Das Script
/usr/share/linuxmuster-ipfire/upgrade.sh
ließt genau das aus.

Nach dem Eintrag macht ein
linuxmuster-ipfire --upgrade (oder wie war der Befehl?) weiter bis 110

LG

Holger

Hallo Holger, Hallo Steffen,

dank euch für die Antwort.
(Erstaunlich dass es noch andere Nachteulen gibt wie mich :wink:

Grüße aus Nordhessen,
gerd