Update einer Dockerized NC

Hallo zusammen,
ich habe nach Linuxmuster Anleitung eine Nextcloud Dockerized eingerichtet. Weiß jemand wie ich diese jetzt Update ohne das mir alles um die Ohren fliegt? Ich habe in der Anleitung leider nichts dazu gefunden.

Ich habe gesehen dass es mehrere Möglichkeiten gibt,
einmal mit: $ docker-compose pull
oder : $ docker pull nextcloud
was ist besser, bzw. worauf muss ich achten?

Aktuell habe ich die NC Version 23.0.4 installiert.

Danke schonmal im voraus für die Hilfe

Viele Grüße
Florian

Hi @FlorianK ,

willkommen!

Das ist mir ehrlich gesagt ein bisschen zu hemdsärmelig, wie ich das in der Doku steht.
Weißt du, ein Backup zu machen, um keine Datenzuverlieren, wenn was schief geht?

Wenn du genau hier: Nextcloud installieren — linuxmuster.net latest Dokumentation dich daran gehalten hast, dann kannst du ja keine nextcloud 23 haben, denn „nextcloud:stable“ ist garantiert schon bei 27, 28 oder 29.

Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:

  • du aktualisierst den laufenden Container und „speicherst“ dann den Zustand mit „docker commit“ … irgendwie würde ich dir das nicht empfehlen
  • du aktualisierst das Dockerfile, z.B. zunächst auf
FROM nextcloud:23
RUN apt-get update && apt-get install -y smbclient libsmbclient-dev imagemagick && pecl install smbclient && docker-php-ext-enable smbclient && rm -rf /var/lib/apt/lists/*

um sicher zu gehen, dass du dann auch die aktuellste Major-Version 23 hast.

Dafür brauchst du docker-compose up -d --build , um das neue Image zu bauen.
Beim ersten start des neuen Image/Containers wird nextcloud versuchen, alles zu updaten, d.h. es braucht länger.
Wenn du das -d im Befehl weglässt, kannst du live zuschauen, darfst aber auch nicht STRG-C drücken, weil du so den Container eben wieder runterfährst.
Besser ist obiger befehl und dann mit dem logs Befehl (musst du nachlesen, wie das genau aussieht) nachschauen, was in den Logs passiert.

Sollte das Update funktionieren, kannst du „nextcloud:23“ durch „nextcloud:24“ ersetzen.
usw. bis mindestens Nextcloud 27. Alle darunter sind end-of-life.

Aber ehrlich: das ist eine ganz schöne Aufgabe, je nachdem wie gut du dich schon mit docker + nextcloud auskennst.

Vg, Tobias

Wenn du den Container mit docker-compose erstellt hast, updatest du mit
docker-compose down
docker-compose pull
docker-compose up -d
Du musst die Kommandos in dem Ordner aufrufen, in dem die docker-compose.yaml gespeichert ist.

1 „Gefällt mir“