Unifi in der lmn7 ohne Internetzugang

Hallo zusammen,

mein Unifi-Controller, der auf einer Ubuntu-VM mit interner IP läuft, arbeitet, soweit ich das schon beurteilen kann, mit dem freeradius auf dem Server zusammen, d. h. Geräte mit WLAN lassen eine Anmeldung zu, bekommen die Verzeichnisse und können ins Internet.
Was mich wundert: Im Gegensatz zur V6.2 kann die VM selbst nicht ins Internet, obwohl sie in der devices.csv steht. Auch ein Eintrag in der noproxy-Gruppe hilft nicht. Schlecht für Updates …

Viele Grüße

Wilfried

Hi,

bekommt sie die IP über DHCP? Welche IP hast du zugeteilt oder hast du manuell eine festgelegt? Stimmt die Netzmaske?

vG Stephan

Hallo Stephan,

die IP habe ich (wahrscheinlich) im Rahmen der Installation manuell zugeteilt. Die Netzmaske stimmt. Allerdings hat sie ja auch noch eine blaue IP, und die hat momentan in der opensense noch kein Gegenüber. Zum blauen Netz der Firewall finde ich auch noch wenig in der offiziellen Doku.
Trotzdem ist das Ganze merkwürdig.

Vielen Dank fürs Mitdenken

Wilfried

PS: In Anbetracht einiger „Baustellen“ verschiebe ich wahrscheinlich den Umstieg von V6.2 auf V7.

Hallo Wilfried,

mein Unifi-Controller, der auf einer Ubuntu-VM mit interner IP läuft,
arbeitet, soweit ich das schon beurteilen kann, mit dem freeradius auf
dem Server zusammen, d. h. Geräte mit WLAN lassen eine Anmeldung zu,
bekommen die Verzeichnisse und können ins Internet.
Was mich wundert: Im Gegensatz zur V6.2 kann die VM selbst nicht ins
Internet, obwohl sie in der devices.csv steht. Auch ein Eintrag in der
noproxy-Gruppe hilft nicht. Schlecht für Updates …

welche IP hat den der unifi Server?
Bei mir hat er 10.16.1.10 und ist somit sowiso in der noproxy Gruppe.

LG

Holger

Wenn es zwei Schnittstellen gibt, könnte es auch ein Routing Problem sein, d.h z.B. dass deine Anfragen ins weltweite Netz über blau rausgehen wollen statt über die LAN Schnittstelle.

Hallo Holger und Stefan,

er hat die 10.16.230.10 für grün.
Ich glaube auch, dass es an blau liegt. Wenn ich einen Ping absetze, taucht in der Anzeige tatsächlich eine 172ger-Ip auf.
Momentan bin ich allerdings voll mit dem Verleihrechner-Gedönse beschäftigt. Das summiert sich: Aufnahme der Rechner, Auspacken, BIOS-Teufelsaustreibung, Linbo … wieder verpacken. Und dann kam mir auch noch die nvme-Geschichte dazwischen, dazu werde ich später mal noch etwas posten.

Viele Grüße

Wilfried

Hallo,

habe heute die opnsense mit einem blauen Interface versorgt nach folgender Anleitung:

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/OPNsense_Interface_hinzufügen

Die Regeln sehen so aus:

und entsprechen einem Forumsbeitrag von Holger:

und meiner Konfiguration in der V6.2.
Die VM mit dem Unifi-Controller kommt aber weiterhin nicht ins Internet. Ich kann den lmn7-Server und die Opnsense anpingen. Im 172ger-Netz geht ein Ping von der opnsense auf die Unifi-VM, aber nicht umgekehrt.

Viele Grüße

Wilfried

Hallo,

Asche über mein Haupt: Ich hatte dem in grün aktiven IPFire und der in lmngrün aktiven Opnsense zwar unterschiedliche IPs für rot, aber die gleiche für blau gegeben :upside_down_face:

Viele Grüße

Wilfried