Ubuntu Cloop - DVD Rechte

Hallo Zusammen,

nun sind alle unsere Klassen-PCs seit wenige Wochen auf Ubuntu umgestellt.
Die Akzeptanz ist leider gering und der Protest hat nicht lange auf sich warten lassen (“vorher lief alles besser”:grinning:)
Filme liefen erstmal nicht so wie gewünscht, PowerPoint Präsentationen sind beschädigt (Texte verschoben, Folien verschwunden???)

Nun habe ich nach und nach Verbesserungen vorgenommen. (VLC auf X11 eingestellt, Codecs installiert…). Mit den PowerPoint-Problemen müssen wir wohl leben.

Heute das nächste Problem:
ein (selbst gebrannte) DVD mit Video_TS Ordner wird erkannt. Der Ordner kann aber wegen mangelnde Rechte (auch als Linuxadmin) nicht geöffnet werden.

VLC weigert sich auch den Ordner zu öffnen (“keine Berechtigung”).
Über die Konsole habe ich auch kein Zugriff auf den Inhalt des Ordners.

Ein weg habe ich gefunden:
VLC öffnen und dann über “Media” die DVD abspielen lassen.
Alles was nicht automatisch nach Plan ablauft ist bei uns allerdings nicht ganz so einfach…:roll_eyes:

Gibt es eine Möglichkeit, die Rechte beim Mounten so zu setzen, dass mann den Ordner öffnen kann?
Besser wäre natürlich wenn der DVD selbst gestartet wird wie er es sonst tut.

Und hier damit ich mich beliebt mache: Unter Windows kann ich den Ordner ohne Problem öffnen ! :face_with_hand_over_mouth::see_no_evil:

Grüße,

Jean-Francois

Hallo Jean-Francois,

ich habe den SMPlayer installiert als es Probleme mit dem VLC gab. Bislang habe ich keine Klagen gehört.

Komplexe Powerpoint Präsentationen werden wohl immer ein Problem sein. Abhilfe schafft nur die Präsentationen unter einem adäquaten Linux Programm zu erstellen.

Alternativ gibt es online Möglichkeiten. Z.B. prezi unter prezi.com.

Gruß

Alois

Lieber Jean-Francois,

hast Du das beachtet:

https://wiki.ubuntuusers.de/DVD-Wiedergabe/

Eventuell hat Dein “Rechteproblem” seinen Ursprung in der fehlenden libdvdcss. Denn ein “linuxadmin”-Benutzer müsste - zumindest mit sudo - den VIDEO_TS-Ordner lesen können.

Und um Probleme mit der mangelhaften PowerPoint-Kompatibilität zu beheben, würde ich das neueste LibreOffice installieren und auf jeden Fall die Windows-Schriftarten / kompatible Schriftarten:

https://launchpad.net/~libreoffice/+archive/ubuntu/ppa

https://wiki.ubuntuusers.de/Schriftarten/

(runterblättern auf Windows-Schriftarten)

Beachte auch dies: " Die Schriftart “Tahoma” wurde nicht von Microsoft freigegeben, ebenso wenig wie die neuen Schriften von Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 (Calibri, Cambria, etc.). Jedoch gibt es zu Calibri und Cambria metrisch kompatible und freie Alternativen (Croscore), die über die folgenden Pakete nachinstalliert werden können: fonts-crosextra-carlito (Calibri) und fonts-crosextra-caladea (Cambria)."

Damit kommst Du schon sehr weit !

Den Vorschlag mit dem smplayer würde ich in jedem Fall umsetzen.

L.G.
Christoph G.

vlc player: STRG+D und dann Enter, so weit funktioniert das “automatisch”.

Es hört sich ganz danach an, dass deine Lehrer nicht geschult sind. Eine DVD ist nun mal kein einfacher Ordner in den man “reinklickt” und dann läuft er schon, eben nicht wie ein USB-Stick.
Ähnlich wie bei der DVD ist es ja auch mit der Audio-CD oder mit der Webcam oder mit dem USB-Tassenwärmer. keiner sollte auf die Idee kommen, dort mit dem DAteimanager reinklicken zu können/wollen/sollen.

Und warum sind sie nicht geschult, weil Windows alles automatisch aufmacht, z.B. eben die DVD-App, wenn man eine DVD einlegt. Schön und gut, deswegen gibt es aber auch Viren und Würmer, die sich komplett automatisch über USB-Stick verbreiten, weil Windows das super gerne automatisch macht. Es ist Komfort (automatismus) vs. Sicherheit (VLC, STRG-D, Enter).

VG, Tobias

p.s. ich habe mit dualboot ubuntu/windows angefangen und irgendwann standard-ubuntu gestartet und dann irgendwann windows weggelassen. und ich habe selbst getestet, was wo noch hakt, in dem ich den ubuntuclient immer verwendet habe und natürlich auch Rückmeldungen von den Lehrern eingefordert habe.