Terminverwaltung / Kalender ausdrucken?

Hallo.
Wie realisiert ihr bei Euch die Terminverwaltung
(der Schulleitung)? Unter Nextcloud geht es ja prinzipiell ganz gut aber wir haben immernoch zusätzlich einen ausgedruckten Plan für die KuK (wie sinnvoll das ist, ist dabei eine ganz andere Frage…). Und da beginnt das Problem: wenn man unter NC einen Kalender ausdrucken will, sieht es imho immer unbrauchbar aus. Hat da jemand eine gute Lösung am Start?
Danke.

Schöne Grüße
Michael

Hallo,
ich habe auch länger nach einer solchen Lösung gesucht und nichts gefunden.
Ich habe daher der Schulleitung gesagt: Ein vom Kalenderprogramm ausgedruckter Kalender sieht niemals so gut aus wie ein liebevoll per Hand layouteter. Daher wird meine Schulleitung auch weiter einen liebevoll per Hand layouten.
Hauptproblem sind die mehrtägigen Termine, die sehen ja z.B in Moodle und/oder Thunderbird ganz gräßlich aus.

Ein Programm (mit dem man nicht drucken kann, leider), bei dem zumindest der Kalender wirklich gut aussieht, ist „Mine Time“.

Ich habe gelesen, dass man mit MS Outlook gute gedruckte Kalender machen kann, ich habe aber kein Outlook.
(bei allen von mir erwähnten Programmen muss man natürlich erst mal den Nextcloud Kalender per CalDAV importieren, das klappt aber jeweils stressfrei, außer bei Moodle, wo es nur über den Umweg der ICal-Datei geht, @thoschi hatte hierfür auch mal ein Skript gebastelt).
Also: Keine Lösung, ähnliches Problem.
Gruß, Andreas

Hallo Michael,

Wie realisiert ihr bei Euch die Terminverwaltung
(der Schulleitung)? Unter Nextcloud geht es ja prinzipiell ganz gut aber
wir haben immernoch zusätzlich einen ausgedruckten Plan für die KuK
(wie sinnvoll das ist, ist dabei eine ganz andere Frage…). Und da
beginnt das Problem: wenn man unter NC einen Kalender ausdrucken will,
sieht es imho immer unbrauchbar aus. Hat da jemand eine gute Lösung am
Start?

wir haben mehrere Terminkalender unter einem speziellen Kalenderbenutzer
in der Nextcloud.

  • Direktionskalender
  • Kollegenkalender
  • webkalender

alle drei werden von den beiden Sekretärinnen im Thunderbird gepflegt
und über die Nextcloud verbreitet.
Der webkalender ist in die Homepage eingebettet (offener Link aus der
NC), der KOllegenkalender ist mit dem Kollegium geteilt in der NC und
der Direktionskalender ist nur bei den Sekretärinnen und den der
Schulleitung eingebunden.

Das machen wir seit vielen Jahren so: klappt gut.

LG

Holger

Hallo,.

ich habe auch länger nach einer solchen Lösung gesucht und nichts gefunden.
Ich habe daher der Schulleitung gesagt: Ein vom Kalenderprogramm
ausgedruckter Kalender sieht niemals so gut aus wie ein liebevoll per
Hand layouteter.

… ach ja: ausgedruckte Kalender gibt es bei uns seit Jahren nicht mehr:
die sind nämlich 5 Minuten nach Ausdruck veraltet.

Wer im Lehrerzimmer den Kalender schnell mal anschauen will, der geht an
eines der beiden Anzeigensysteme und klickt auf den 4ten Reiter: schon
sieht er den Kalender in der NC.

Viele Grüße

Holger

Hallo Michael,

vielleicht hilft dir schon mal weiter, dass man den Nextcloud-Kalender exportieren kann:

  1. Mit Browser Nextcloud aufrufen und anmelden.
  2. In neuem Tab:
    https://<SERVERNAME ggf. mit Directory>/remote.php/dav/calendars/<USERNAME>/<KALENDERNAME>/?export aufrufen
  3. Der ausgewählte Kalender wird im ics-Format zum Download angeboten.

Hier habe ich noch einen Tipp gefunden, wie man eine ics-Datei nach Excel importieren kann (nicht geprüft):

Vielleicht hilft es ja einen Schritt weiter.

Viele Grüße
McTeefax

Hallo,
dazu eine Frage, die halb off-topic ist: Wie habt ihr die Einstellungen für „Teilen“ vorgenommen? Alles erlaubt? Bei uns gab es da Sicherheitsbedenken, weswegen aktuell das Teilen komplett abgeschaltet ist (und man dann natürlich auch keine Kalender mehr teilen kann), und wenn ich nicht dramatisch was falsch gemacht habe, dann bekomme ich mit dieser Einstellung auch keinen „offenen Link“ auf den Kalender mehr. Oder geht das auch ohne Share-Api, und ich habe es nur nicht gefunden?

Hallo Andreas,

dazu eine Frage, die halb off-topic ist: Wie habt ihr die Einstellungen
für „Teilen“ vorgenommen? Alles erlaubt?

bei uns können sich in dieser Nextcloud nur Lehrer anmelden.
Teilen ist voll erlaubt.

Bei uns gab es da
Sicherheitsbedenken,

welche?

LG

Holger

…welche?

Dass die Schüler miteinander Mist teilen. Dieses Problem habt ihr ja aber gelöst (eigene Nextcloud-Instanz).

Hallo zusammen,

bei uns gibt es einen mit allen geteilten Kalender, auf den nur die
Schulleitung schreibenden Zugriff hat und einen Klausurenkalender, den
ein Schulleitungsmitglied verwaltet.

Als kleine „Fingerübung“ haben wir ein Flask-Programm geschrieben, dass
diese Kalender ausliest und in die bei vielen noch beliebte „serielle“
Form einer Liste bringt. Dieses kann man auch (wenn man unbedingt
möchte) ausdrucken bzw. kopieren und z.B. in eine Textverarbeitung
importieren.

Ich hoffe, wir kommen irgendwann davon weg - aber falls das für jemanden
interessant ist, stelle ich es gerne zur Verfügung. Man könnte hier an
sich ja auch das HTML-Template nach eigenen Wünschen anpassen oder eine
ganz andere Ausgabeform wählen.

Das Programm ist allerdings auf unsere Bedürfnisse angepasst
(Konferenztage werden farbig markiert, etc). Wer es sich mal anschauen
mag, findet die Listenform hier: https://termine.corvi.schule

Viele Grüße
Thomas

1 Like

Hallo Thomas,
fände ich klasse, wenn du das veröffentlichen würdest. So kann man das auf Papier bringen!
:+1:
Schöne Grüße
Michael

btw: super, dass ihr als Domain .schule habt!

Hallo Michael,
hallo Miteinander,

ich habe es mal auf die Schnelle zu Github gehievt:


Ich hoffe mal,

  • es ist einigermaßen nachvollziehbar beschrieben
  • ich habe alle Passworte, etc. herausgelöscht :wink:

Und bitte über die Codequalität nicht all zu schockiert sein :smile: Das war für uns tatsächlich eher ein „Proof Of Concept“, was man auf die Schnelle mit Python/Flask hinbekommt - und es war hilfreich, um die Akzeptanz eines „Digitalen Terminplans“ zu fördern. Zudem haben mehrere Leute daran herumgebastelt. Insofern: Verbesserungsvorschläge, Ideen und pull requests immer herzlich willkommen!

Viele Grüße
Thomas

PS: Uns gehört ja leider nur .corvi.schule, sonst hätte ich den Verein bestimmt schon ein verlockendes Angebot gemacht :smiling_imp: Das war ein nächtlicher Fund, als ich vor ein paar Monaten unsere Subdomain-Struktur konsolidiert habe. Davor wusste ich gar nicht, dass es diese TLD gibt. Bei statistisch 73,889% Fehleingaben, wenn man es mit unserem richtigen Schulnamen (*.corvinianum.de) versucht, war es wohl der beste Einkauf seit langem :wink:

1 Like

Wir haben im Lehrerzimmer ein Kalenderdisplay: Ein RaspberryPi mit https://www.screenly.io/ose/ zeigt eine Webseite an.
Die Webseite wird von PHPIcal erzeugt (http://www.eagledragon.eu/home_sliders/repository/agora_pages/logiciel-php7-icalendar.html) in einer VM erzeugt. Auf der VM holen ein paar Cron-Befehle die Kalender stur alle 5 Minuten von Horde ab.

@baumhof: Kannst du mal mehr von eurem Tab-Informationssystem erzählen?

Hallo Frithjof

@baumhof https://ask.linuxmuster.net/u/baumhof: Kannst du mal mehr von
eurem Tab-Informationssystem erzählen?

im Lehrerzimmer sind zwei Minirechner mit Intel Atom N??? Prozessor und
2 oder 4 GB Ram.
Die haben eine kleien SSD und 18.04 drauf.
Es wird automatisch eingeloggt und der Firefox mit 4 Reitern im
Fullscreen gestartet (hab ich per script realisiert).
4 Tabs werden geöffnet: Tabs im Fullscreen sichtbar.

  1. UNTIS Webseite mit Vertretungsplan 3 Tage, umschalten nach 20
    Sekunden (oder so).
  2. UNTIS Stundenplan: alle Lehrer, Räume, Schüler …
  3. Raumbuchung
  4. Nextcloudkalender in der Webseite: spezieller Nutzer in Nextcloud,
    der nur lesend auf den Lehrerkalender zugreifen kann.

Die Rechner haben Maus + Tastatur.
Sie werden per BIOS wake up gestartet um 7 Uhr und um 17 Uhr per cronjob
heruntergefahren.
Am Wochenende werden sie schon um 7:30 Uhr heruntergefahren.

LG

Holger

Hallo Holger,
ich hatte schon die Idee, ob man im Lehrerzimmer nicht einfach ein fest montiertes Tablet in so einer Halterung aufbaut. Dann hätte man Touch und könnte auf alles andere verzichten … Nachteil: Das Display ist kleiner – zu klein??

Hallo Michael,

ich hatte schon die Idee, ob man im Lehrerzimmer nicht einfach ein fest
montiertes Tablet in so einer Halterung aufbaut. Dann hätte man Touch
und könnte auf alles andere verzichten … Nachteil: Das Display ist
kleiner – zu klein??

Webseiten wie MRBS sind am Tablet nicht so gut zu bedienen.
Das Tablet ist auch schlecht zu befestigen und muß an der Lade hängen
und hat keinen Netzwerkanschluss, muss also über das WLAN rein … nö,
das halte ich für nciht geeignet.
Sieht auch nicht schicker aus als so ein Monitor: ein Tablet, das man
nicht rumtragen kann und das permanent am Strom hängt (also verkabelt ist).
Ganz zu schweigen, wie lange das Ding hält in der Betriebsart: das
Display sollte ja nicht schlafen gehen.
Scripten kann man da auch nur schlecht …

LG

Holger

Na ja, es gibt schon stabile Wandhalterungen, wo die Verkabelung direkt integriert ist. Kosten ca 120€… Dass sich das Display zwischendurch automatisch abschaltet, halte ich eher für ein Feature. Einzig die Bedienung auf dem rel. kleinen Display wäre ein Grund, der dagegen spricht, meine ich??
Schöne Grüße
Michael

Hallo Michael,

Na ja, es gibt schon stabile Wandhalterungen, wo die Verkabelung direkt
integriert ist. Kosten ca 120€… Dass sich das Display zwischendurch
automatisch abschaltet, halte ich eher für ein Feature. Einzig die
Bedienung auf dem rel. kleinen Display wäre ein Grund, der dagegen
spricht, meine ich??

und die Lebensdauer.
Meine Anzeigensystem (die Rechner) hab ich gerade nach ca. 8 Jahren,
ausgetauscht.
Die Bildschirme laufen weiter.
Dann muss das Display immer mal jemand putzen …

Aber ich stimme dir zu: die Displaygröße ist ein Problem.
Vielleicht ein 12zoll Tablet?

Probier es aus und sag uns wie es ist :slight_smile:

LG

Holger

Hi Holger.
Also eigentlich haben bei uns alle Kollegen ein Tablet in der Tasche … aber wir haben noch ein paar der alten 10 Zoll Dinger im Schrank liegen…

Vielleicht ist ein fest montiertes Tablet, das immer auf die gleiche Seite zeigt, mal einen Versuch wert … noch schicker wäre es per Stifteingabe, wenn das Tablet in so einer Halterung steckt. Ist vielleicht auch ein Luxusproblem…

Schöne Grüße,
Michael

Noch ein Nachtrag zu diesem Thema.
Für joomla gibt es ein ziemlich geniales Plugin – nennt sich jEvents. Das kann das alles ootb …
Leider gibt es das aber nicht für Wordpress.

Hallo Michael,

ich habe nicht rausbekommen, was die Unterschiede zwischen der kostenlosen Basic-Variante und der günstigsten Bezahl-Variante von jEvents sein sollen.

Ich nutze seit vielen Jahren JEM (Joomla Event Manager), früher eventlist. Scheint auch alles von jEvents zu haben, ist aber komplett OpenSource und kostenlos. Die Entwicklung geht hier - vorsichtig ausgedrückt - langsam voran. Aber solange alles funktioniert…

Grüße,
Stefan