Snap-Pakete lassen sich als User nicht starten

Hallo,

ich habe zwei Snap-Pakete (u.a. Chromium), die als linuxadmin oder lokaler User starten, nicht aber als normaler (Domänen-)User.

Hat jemand rausbekommen, was man da einstellen muss?

BigBlueButton hat gerade bei uns mit Firefox 80.0.1 Probleme, die Elmo zu erkennen (machmal nach 10 ! Minuten Wartezeit, manchmal gar nicht, auch die eingebaute Webcam im Laptop erkennt er unzuverlässig), während es unter Chromium problemlos tut.

Grüße,
Stefan

Hallo Stefan,

ja. Dazu auf der Konsole:

#sudo dpkg-reconfigure apparmor

Dann im ncurse-Feld den Pfad zu den Domänenhomes eingeben:

/home/cache/

Ganz wichtig ist der „/“ am Ende!. Danach haben die Domänenbenutzer Zugriff auf alle vom Templateuser (linuxadmin) installierten snaps…gerade mit Chromium unter Ubuntu 20.04/lmn7 getestet…läuft.

VG Dominik

1 Like

Hallo Dominik,

Ok, super! Wenn das keine Nebenwirkungen auf linuxmuster-client hat, probier ich das morgen gleich mal an ein paar Clients, die wir als BBB-Station für Schüler in Quarantäne, Lehrer in der Schule (Laptops mit Webcam und angeschlossener Elmo-Dokukamera sowie Headset) bzw. Lehrer in Quarantäne, Schüler in der Schule (Elmo als Webcam am normalen Unterrichts-PC mit Beamer und Lautsprechern sowie Chormikro am XLR-USB-Adapter) vorbereitet haben, aus! Im Moment sind bei uns 76 Schüler und 13 Lehrer in Quarantäne…

Aber die Sache verstärkt meine Meinung, dass Container im Allgemeinen und Snap im Besonderen die Sache nur verkomplizieren.

Grüße,
Stefan

Hi Dominik,

danke! Ein Problem gibt es allerdings noch. Der Chromium Downloadfolder zeigt bei den Domainbenutzern weiterhin auf /home/linuxadmin/Downloads, worauf man als Domainbenutzer keinen Zugriff hat. Chromium selbst zeigt die Shares eines Domainbenutzers nicht an (zumindest in der snap Version).

Hat jmd. dafür schon eine Lösung?

vG Stephan

Hallo,

das Problem mit den Snaps geht weiter:
Bisher hatte ich Cromium nur auf wenigen Rechnern „von Hand“ installiert und dazu die Rechner in die noproxy-Gruppe gesetzt, weil der linuxadmin ja sonst nicht ins Internet kommt.
Jetzt habe ich das Image um Chromium ergänzt und dann festgestellt, dass die User zwar Chromium starten können, dann aber nicht ins Internet kommen, während es mit Firefox zeitgleich tut.

Offenbar läuft Chromium als snap komplett im Kontext des Linuxadmin. Und der darf im Normalfall eben nicht ins Internet.

Also musste ich alle relevanten Clients in die noproxy-Gruppe aufnehmen - das ist so ja eigentlich nicht gedacht!

Sieht ganz so aus, als müsste man diesen Snap-Sch… möglichst meiden (die Mint-Macher haben wohl recht bei ihrer Entscheidung) und versuchen, Chromium ohne snap zu installieren. Oder Firefox sollte mit BigBlueButton und der Kamerafreigabe wieder korrekt zusammenarbeiten und umgekehrt.

Grüße,
Stefan

Hallo Stefan,

Offenbar läuft Chromium als snap komplett im Kontext des Linuxadmin. Und
der darf im Normalfall eben nicht ins Internet.

ich denke eher, dass im Chrome einfach der Proxy fehlt.
Trag den mal ein und versuch es nochmal.

Chromium ohne snap zu installieren. Oder Firefox sollte mit
BigBlueButton und der Kamerafreigabe wieder korrekt zusammenarbeiten und
umgekehrt.

ich verstehe nicht was du meinst: ich verwende unter linux den Firefox
seit März mit BBB: da funktioniert alles.

LG

Holger

Hallo Holger,

Chromium hat gar keine eigenen Proxyeinstellungen wie FF, sondern übernimmt die des Systems. So ist FF bei uns auch eingestellt. FF kommt ins Internet, Chromium zeitgleich nicht.

Wie ich ganz oben geschrieben habe:

Inzwischen ist der FF81 drauf, hat sich aber nichts geändert. Weiß nicht genau, ob es an der per USB angeschlossenen Elmo liegt, da haben wir auch einzelne Geräte, die sich per USB gar nicht mehr melden wollen (weder in VLC noch in FF noch in Chromium an unterschiedlichen Rechnern).

Grüße,
Stefan

Moin,
ich halte auch nichts von diesem Snap-Kram, weil das alles ins Userverzeichnis installiert wird und dann hunderte von MB an Snap-Zeugs bei jeder Anmeldung vom Vorlagenbenutzer rüberkopiert werden. Ich hab bei mir den Standard-Chromium runtergeschmissen und auch noch direkt das Paket snapd gelöscht und dann die Paketquellen von ungoogled-chromium eingebunden und den installiert. Kleiner Nebeneffekt: noch mehr Privatspähre als mit chromium (bzw. ich war geschockt als ich lesen musste, dass auch chromium mit google kommuniziert, da hätte ich ja gleich chrome nehmen können…)

Gruß
Sascha

1 Like