Shotcut startet nicht

Hallo zusammen,

erst einmal möchte ich das Forum loben, ich hatte Probleme mit Openshot und habe freundliche und kompetente Antworten bekommen. Es fühlt sich wirklich so an, als dürfte man alles fragen.

Nun habe ich Shotcut über das Repository installiert
https://launchpad.net/~haraldhv/+archive/ubuntu/shotcut/
die Installation ging gut. Aber nun startet das Programm nicht.
Ich klicke es im Menü an und es passiert überhaupt nichts.

Wie kann ich vorgehen, um dem Fehler auf die Schliche zu kommen und diesen dann auch beheben?

Danke euch

Timotheus

ps. Tip10 startet beispielsweise auch nicht, aber das ist mir derzeit noch egal. Nur falls das eine Info ist.

Hallo,

ja, hier kann man eigentlich immer alles fragen und selbst OT Themen diskutieren.

Im Falle von Linux starte die Programme mal im Terminal und schau die Fehlermeldungen an.

Viele Grüße
Steffen

Hallo Timotheus,

erst einmal möchte ich das Forum loben, ich hatte Probleme mit Openshot
und habe freundliche und kompetente Antworten bekommen. Es fühlt sich
wirklich so an, als dürfte man alles fragen.

ja: so soll es sein.

Nun habe ich Shotcut über das Repository installiert
https://launchpad.net/~haraldhv/+archive/ubuntu/shotcut/
die Installation ging gut. Aber nun startet das Programm nicht.
Ich klicke es im Menü an und es passiert überhaupt nichts.

Wie kann ich vorgehen, um dem Fehler auf die Schliche zu kommen und
diesen dann auch beheben?

ich debugge das so:
herausbekommen, wie das Programm heißt (also der Programmnamen)
Dann eine Terminal öffnen und den Programmnamen gefolgt von Return
eintippen.
Es erscheinen Meldungen: meist ist dneen zu entnehmen, welche lib fehlt:
die kann man dann nachinstallieren.
Bisschen Gemein ist es, wenn eine lib auf einem 64bit Betriebsystem als
32bit Version benötigt wird.
Dann muss man
libxy:ia86 (oder so) installieren und nicht libxy

LG

Holger

Hallo,
für Tipp10 gibts im Wiki noch einen Artikel, was man tun muss, damit es funktioniert. außerdem sollten man wissen, dass der erste start dann doch 2 min dauert, bei mir zumindest. Wenn man dann man die Datenbank im home hat, geht es schneller.
LG
Max

Blockquote cannot create user data directory: /home/teachers/lehlet/snap/shotcut/37: Permission denied

Hallo Baumhof,

das war ein guter Hinweis. Die obige Meldung erscheint, wenn ich es starten will.
Komisch ist ja, dass nach der Installation, vor dem Hochladen des Images, hat es funktioniert. (Ich kann mir schon vorstellen, dass irgendwo ein absoluter, anstatt eines relativen Pfades steckt oder so)

Aber wie bekomme ich jetzt shotcut dazu woanders hin zu speichern, wenn ich es nicht öffnen kann?
(Ich hab grad mal in /etc geschaut, aber mit meinem Laienwissen nichts gefunden. Danach in Punktordnern im Persönlichen Verzeichnis und in Home_auf_Server und in beiden gibt es kein .shotcut.

Die zweite Möglichkeit wäre ja, dass ich die Rechte des Ordners, die shotcut will ändere, wäre das clever?

Hallo Timotheus,

Blockquote cannot create user data directory:
/home/teachers/lehlet/snap/shotcut/37: Permission denied

… das ist das Home des angemeldeten Benutzers?
Ist lehlet angemeldet gewesen beim Test?
Der sollte in jedem Fall Schreibrechte in seinem Home haben.
Bitte kontrollier mal die Permissions von
/home/teachers/lehlet/snap/
und
/home/teachers/lehlet/snap/shotcut

Du hast zwei Möglichkeiten:

  1. rechner syncen und nochmal als linuxadmin anmelden: startet das
    Programm dann?
    Wenn ja: Rechte von
    /home/teachers/lehlet/snap/
    rekursiv anpassen auf 777, dann Image erstellen und nochmal testen

  2. das Verzeichnis /home/teachers/lehlet/snap/shotcut in das userhome
    auf dem Server auslagern mit den linuxmuster-client-extras (wie wir es
    mit dem Firefoxprofilverzeichnis machen).

Viele Grüße

Holger

Hallo,

also zuerst versuche es mal ohne das Serverprofil, jedoch sagt er bei mir (und ich bin in sudo eingetragen):

Blockquote sudo find /snap/ -type d -exec chmod 755 {} +
[sudo] Passwort für lehlet:
chmod: Beim Setzen der Zugriffsrechte für ‘/snap/core/6034’: Das Dateisystem ist nur lesbar
chmod: Beim Setzen der Zugriffsrechte für ‘/snap/core/6034/bin’: Das Dateisystem ist nur lesbar
chmod: Beim Setzen der Zugriffsrechte für ‘/snap/core/6034/boot’: Das Dateisystem ist nur lesbar

Und das geht seitenweise mit jedem Unterverzeichnis so weiter. :frowning:

Danach habe ich jetzt auch schon das Profil mal auf den Server gelegt (also in lmlcc hinter dem Profil “Server” in der entsprechenden Spalte erklickt. Richtig so?)
Leider bringt er beim starten mit lehlet (ja, das ist der Nutzer, mit dem ich es starten möchte).

Zur Beantwortung deiner Frage: Ja, mit dem User Linuxadmin öffnet er es. (Zwar ohne Vollbildtaste und irgendwas stimmt mit dem Fenstermanager nicht (Schrift in den Menüs von Shotcut ist unscharf) aber das ist was anderes. Oder?)

Danke euch und dir

Timotheus

Hallo Timotheus,

mit snaps kenne ich mich nicht so gut aus.
Kann man das Programm nicht auch einfach als normales Paket installieren?
Such mal danach.
Das ist normalerweise unproblematischer.

LG

Holger

Hallo Holger,

das war mal kein schlechter Tipp. Ich hatte es nicht bewusst als Snap installiert, sondern einfach aus der Softwareverwaltung heraus.
Nun habe ich es deinstalliert und über Synaptic wieder installiert und siehe da, es funktioniert. Zwar eine ältere Version, als in der Snap und auf Englisch (und die Sprache lässt sich nicht ändern) aber es funktioniert erst einmal, alles weitere dann wenn der neue Server da ist :slight_smile:

Schöne Grüße

Hi. Ich bin gerade über das gleiche Problem gestolpert. Da ich eine aktuelle Version von shutcut unter Ubuntu 16.04 benötige, muss ich die snap-Version nehmen (die leider viel Platz im linbo-cloop beansprucht!).
Das Problem mit dem “access denied” konnte ich lösen. Es liegt an dieser Einstellung bzgl apparmor:
https://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2397713

Wenn man also den Befehl

sudo dpkg-reconfigure apparmor

eingibt, muss man dort als zusätzlichen Ort auch

/home/teachers/ /home/students/* r

zulassen. Danach startet shotcut auch als User und nicht mehr nur als root!
Ich hoffe natürlich, dass man sich durch diese Einstellung nicht irgend ein anderes Loch aufgemacht hat, das man nicht haben will??

Den Thread kann als “gelöst” markiert werden. Das kann scheinbar nur Timotheus als Ersteller tun?!?
Schönen Gruß,
Michael

Nachtrag: https://help.ubuntu.com/community/AppArmor --> Profile customization

Hallo,
nein, das kann ich auch tun (hab ich gerade).
Du wahrscheinlich auch: im WebAsK auf die drei Punkte am unteren rechten Rand deines Postings klicken und dann den Haken im Kasten wählen.

LG

Holger

Ja, da war es aber dieses Mal nicht…

Hallo zusammen,

auf die Gefahr hin, dass ich übersehe, dass ich meine Lösung schon erzählt habe:

Wir haben Flatpak installiert. Das ist ein alternativer Store.
Hier gab es die aktuelle, lauffähige und deutsche Version von Shotcut.

Schöne Grüße und danke für die vielen Antworten

Hi.
Ich habe es letztlich noch anders gemacht und direkt eine Version nach /opt kopiert, die direkt von der shotcut-Webseite kam. Die ist nun natürlich leider nicht mehr mit in der Versionsverwaltung aber immerhin läuft sie…
Michael

Auch noch Freitags am Rechner warten vor dem Feierabend :slight_smile:

Mithilfe von Flatpak hast du zwar den Nachteil eines Stores und er installiert viel KDE Zeugs mit Shotcut mit (ich weiß nicht, ob das sein muss) aber er updated eben auch.

Ja, das bläht aber das linbo-cloop unnötig auf, meine ich?!
Ich bin froh, dass nach Entfernen der snap Pakete wieder ordentlich Platz frei wurde und das Image entsprechend kleiner wurde.

Mein Feierabend hat schon begonnen :slight_smile:
Schönes WE,
Michael