Nextcloud update auf 16

nextcloud
#1

Hi,

update von 15 auf 16.0.1 ging so weit ok. Wie immer nach dem update:

  • manche Apps fliegen raus, weil sie geupdated erst wieder akzeptiert werden, darunter: tasks, circles, impersonate, retention, external sites
  • es ist sudo -u www-data php /opt/nextcloud/occ db:add-missing-indices auszufuehren
  • hat sich nextcloud ueber zu wenig php-maximum memory beschwert: in php.ini memory_limit = 512M statt 128M eintragen.

was neu ist:

  • \OC\Repair::info: Repair info: Removed potentially over exposing link shares und \OC\Repair::info: Repair info: Sending notifications to admins and affected users sind Nachrichten, die darauf hindeuten, dass irgendwelche link shares geloescht worden sind. Ich kann unter denen, die ich erstellt habe, keine finden. Aber es wird auch nirgends angezeigt, welche geloescht wurden. Aber der User/Admin wird scheinbar gewarnt, wenn er betroffen ist (ich bin admin, weswegen ich evtl. nicht betroffen sondern grundsaetzlich gewarnt wurde) und sich einloggt.

sonst scheints zu tun.
VG, Tobias

1 Like
#2

Hallo Tobias,

habe gerade meine private NC 15.0.5 auf 16.0.1 geupdated. Auch bei mir kamen beim Update auf der Konsole solche Meldungen, aber es stand immer 0/0 dabei. Ich gehe daher davon aus, dass das Löschen von Links hätte passieren können, aber eben nicht der Fall war, zumal ich auch keine verschwundene Freigabe oder Link finden kann.

Ich habe nun ebenfalls diese Warnung wegen dem php-Memory. Da es allerdings kein root-Server ist, kann ich dem leider nicht abhelfen.

Dann hab ich noch eine Meldung wegen fehlendem mysql-4-bytes-Support
https://docs.nextcloud.com/server/16/admin_manual/configuration_database/mysql_4byte_support.html

Das stört mich erst mal nicht weiter. Den Emoji-Quatsch braucht kein Mensch in Dateinamen :wink:

Viele GrĂĽĂźe
Steffen

#3

Lieber Steffen,
sofern Du eine Datei in das root-directory Deiner nextcloud-Installation hochladen darfst, kannst Du, ohne die php.ini anzufassen, das memory_limit erhöhen:

Schreibe in die .htaccess-Datei z.B:

php_value memory_limit 256M

(oder erzeuge diese Datei neu!).

L.G. Christoph

#4

Hallo Christoph,

super, klar kann ich Dateien hochladen etc. :wink:

Ich denke aber, gegen diese schon länger bestehende Meldung kann ich selber nichts unternehmen:

Es wurde kein PHP-Memory-Cache konfiguriert. Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit kann ein Memory-Cache konfiguriert werden.

Von Provider-Seite wurde der eben nicht eingerichtet.

Oder kann man da auch was tricksen?

Viele GrĂĽĂźe
Steffen

#5

Lieber Steffen,

wenn Du die “berühmte” Datei informier_mich.php in Dein root-directory hochlädst, sie umfasst lediglich die Anweisung

<?
phpphpinfo();
?>

Dann kannst Du mal schauen, ob irgendein Modul, das chaching-Funktionen anbietet, von Deinem Provider bereits vorgeldaen wurde, z.B. “memcached”.
Sofern das der Falli ist, müsstest Du dann noch in der NextCloud-Doku suchen, wie Du in den nc-Einstellungen diese Funktion auch tatsächlich “übernimmst”, da kenne ich mich leider nicht aus…

GrĂĽĂźle
Christoph

Achso: Dann bitte diese sehr aufschlussreiche Datei (s.o.) unbedingt löschen !