Neue (gebrauchte) Rechner und Umstellung auf Windows -in einer Hardwareklasse möglich?


#1

Liebe Liste!
Ich möchte unser Linuxmuster.net -Netzwerk von Ubuntu auf Windows-Clients aus verschidenen Gründen umstellen lassen, würde aber gerne ein Teil unserer Hardware weiterhin benutzen! Wichtig wäre mir aber, dass wir eine Hardwareklasse haben.
Ist es möglich die Rechner Fujisu Esprimo E700 SFF i3 (vorhandene ,damals gebraucht und überarbeitet gekaufte Rechner mit denen wir sehr zufrieden sind) mit Fujitsu Esprimo E920 SFF i5 (wurden uns jetzt preisgünstig, gebraucht von der gleichen Firma angeboten) in eine Hardwareklasse zu verwalten?
Bei den jetzt angebotenen Rechnern ist eine Windows10Pro ESET-Version dabei - kann diese Lizenz für die Installation verwendet werden?

Liebe Grüße

Martin


#2

Hallo Martin,

Ich möchte unser Linuxmuster.net http://Linuxmuster.net -Netzwerk von
Ubuntu auf Windows-Clients aus verschidenen Gründen umstellen lassen,
würde aber gerne ein Teil unserer Hardware weiterhin benutzen! Wichtig
wäre mir aber, dass wir eine Hardwareklasse haben.

… Mit Windows ist das eine Herausforderung.
Seit Windows 10 ist das einerseitz etwas besser geworden
(Hardwaretechnisch) aber andererseits schlimm geblieben (Lizenztechnisch).

Ist es möglich die Rechner Fujisu Esprimo E700 SFF i3 (vorhandene
,damals gebraucht und überarbeitet gekaufte Rechner mit denen wir sehr
zufrieden sind) mit Fujitsu Esprimo E920 SFF i5 (wurden uns jetzt
preisgünstig, gebraucht von der gleichen Firma angeboten) in eine
Hardwareklasse zu verwalten?

generell kann man das so überhaupt nicht sagen. Wichtigeste Kenngrößen sind:

  1. Chipsatz (SATA Controller)
  2. Grafikkarte

Aber auch dann ist das fast nciht zu sagen.

Mit Windows 10 sollte es funktionieren (hoffentlich ohne dass es beim
Booten auf der eienn HWK immer “die Geräte werden bereit gemacht” 5
Minuten lang zeigt …).

da gilt grundsätzlich: Versuch macht kluch…
Bei mir im Seminar hat es mit Windows 10 auf 3 Hardwareklassen
zusammenführen geklappt.
Die vierte hat NVMe SSDs (ich hab die nicht gekauft …): da fliegt
Windows verlässlich auf die Nase …

Aber: wie aktivierst du die Möhren?
KMS?
SLIC?
?

Bei den jetzt angebotenen Rechnern ist eine Windows10Pro ESET-Version
dabei - kann diese Lizenz für die Installation verwendet werden?

ich weiß nicht, was eine ESET Version ist.
Willst du eine verläßliche Antwort auf die Frage, dann frag einen
Microsoft Certified Dealer.
Der erklärt dir dann, weswegen dir noch ca. 3 Lizenzen pro Rechner
fehlen und verkauft sie dir super günstig.

Generell ist es meines Wissens nach so:
verwendest du linbo zum Aktivieren, so kannst du legal jede einzelne
Lizenz der Rechner verwenden und brauchst keine zweite pro Rechner.
Aktivierst du per SLIC gilt das selbe.
Aktivierst du per KMS mit einem Volumen KMS Key, so benötigst du für
jeden Rechner neben der zwingend nötigen Lizenz für den Rechner selbst,
eine Volumenlizenz: also zwei Lizenzen pro Rechner.

Viele Grüße

Holger