Netzwerkgeschwindigkeit bricht extrem ein -- wonach suchen?

Hi. Ich poste hier mal unter “Smalltalk”, weil dieses Problem nicht im Schulnetzwerk sondern bei mir zu Hause besteht:
Eigentlich habe ich hier überall 1GBit-NICs + einen 1 GBit Switch + CAT 6e Kabel verbaut. Dennoch läuft eine Übertragung (z.B. per ftp vom HTPC --> Laptop) mit schlappen 20MB/s oder noch weniger, wobei es kurz mit über 100MB/s startet und dann total einbricht … manchmal tut sich sekundenlang auch GAR nix, bevor es dann weitergeht.
(Konkret ging es um die Übertragung einer Aufnahme vom HTPC per ftp auf meinen USB-Stick im Laptop).

Klar, dass das “etwas” schwammig ist – aber wonach kann man da suchen? Eigentlich kann man ja mit 90-100 MB/s rechnen, oder?

Übrigens meldet iperf durchaus zufriedenstellende Ergebnisse … aber die werden eben leider nicht aufrecht erhalten:

------------------------------------------------------------
Client connecting to 192.168.178.100, TCP port 5001
TCP window size: 22.9 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[  3] local 192.168.178.27 port 47768 connected with 192.168.178.100 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  3]  0.0-10.0 sec  1.10 GBytes   941 Mbits/sec

Hallo Michael,

Eigentlich habe ich hier überall 1GBit-NICs + einen 1 GBit Switch + CAT
6e Kabel verbaut. Dennoch läuft eine Übertragung (z.B. per ftp vom HTPC
–> Laptop) mit schlappen 20MB/s oder noch weniger, wobei es kurz mit
über 100MB/s startet und dann total einbricht … manchmal tut sich
sekundenlang auch GAR nix, bevor es dann weitergeht.
(Konkret ging es um die Übertragung einer Aufnahme vom HTPC per ftp auf
meinen USB-Stick im Laptop).

das Netz kann nur so viel bewegen wie es bekommt bzw. abgenommen bekommt.
Bei dir sind zwei weitere Nadelöhre:

  1. HTPC: Multimediadings im Wohnzimmer?
    was ist den das für ein Prozessor? Netzwerkkarte und vor allem:
    Speichermedium?

  2. dein Laptop: USB Stick? 20MByte/s ist ganz OK für einen USB 2 Stick,
    das entspricht 160 MBit/s
    Da darfst du auch nicht vergessen,d ass die Schreibperformance des
    ntfs-tg3 Treibers nicht der Wahnsinn ist: das kostet auch nochmal
    Performance.

LG

Holger

HTPC: Ja, Marke Eigenbau (easyVDR mit diesem Board (zugegeben: etwas in die Jahre gekommen) —> https://www.heise.de/preisvergleich/zotac-ion-itx-a-ionitx-a-e-a431583.html )

Speicher: HTPC: fette WD-Platte und Laptop: Samsung 850 EVO SSD. Daran liegt’s vermutlich nicht.
USB-Stick: Richtig – nur 2.0. Daran kann’s natürlich scheitern! Also zunächst auf die lokale Platte und dann weiter ist vermutlich flotter!

Nebenbei:
Leider hat mein T520 kein USB 3.0 an Bord. Ich hatte mal so eine Mini-ExpressCard/34 für den Slot an der Seite aber das lief vorne und hinten nicht. Linux hing damit – hab’s dann zurück geschickt :frowning: