Moodle + enrol_openlml

Hallo zusammen.

Ich frage nochmal in einem neuen Thread: Wir nutzen bisher noch moodle 2.9 – dort läuft noch das enrol_openlml Plugin von F. Schütte. An den Settings habe ich lange nichts geändert, doch nun wollte ich die Einstellungen wieder so ändern, dass bei der ersten Anmeldung eines (neuen) Lehrers automatisch sein Kursbereich eingerichtet wird, in dem er auch die nötigen Rechte hat, eigene Kurse einzurichten. Das funktionierte auch schon mal. Wenn ich diese Option in den Settings jetzt wieder aktiviere und ein “neuer” Kollege meldet sich bei moodle an, erhalte ich den Fehler:

PHP catchable fatal error

Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich diese Option damals deaktiviert habe.
Kennt den Fehler jemand? Wie kann man das abstellen?

Ich wüsste natürlich auch gerne, wie es in Sachen V.7.0 weitergehen soll? Nutzt jemand dieses Plugin bereits unter moodle 3.4? Läuft das dort (noch)? Ich möchte das demnächst gerne (als docker-Container) installieren und dann alles konvertieren – auf die Optionen von diesem Plugin verzichtet man da natürlich nur höchst ungern.

Schöne Grüße,
Michael

Hallo Michael,
Ich nutze das Plugin unter Ubuntu 16.04 mit Moodle 3.4 und PHP7.
Liste doch mal auf, was wie funktionieren müsste, ob das Tool das erledigt, was Du benötigst.
VG
Chris

Hallo Michael,

seit ich auf moodle 3.2.2 bin geht das openlml_enrol auch nicht mehr
richtig.
Er synct die user, steckt sie aber nicht in die globalen Gruppen… das
ist sehr schade.

Ich würde mich extrem freuen, wenn sich jemand fände, der php kann und
die Weiterentwicklung des Tools übernehmen würde.
Meiner Meinung geht das auch, wenn jemand kein php kann: er würde das
"administrativ" weiter führen: also herausfinden, wer es
weiterentwickeln würde, was das kosten würde, dann dem Vorstand melden,
wir versuchen die Kohle locker zu machen und dann läuft das wieder …

Freiwillige?

LG

Holger

Hallo Holger,

seit ich auf moodle 3.2.2 bin geht das openlml_enrol auch nicht mehr
richtig.
Er synct die user, steckt sie aber nicht in die globalen Gruppen… das
ist sehr schade.

beim Belwü-Moodle geht’s noch, aber das ist imho noch 3.1

Aber ich meine, dass es bei dir bei 3.2 gar nicht mehr geht, denn imho
werden die User bei Moodle >= 3.x auch ohne das Plugin gesynct, wenn man
die LDAP-Anbindung hat.

Ich würde mich extrem freuen, wenn sich jemand fände, der php kann und
die Weiterentwicklung des Tools übernehmen würde.

Ja, unbedingt. Würde ich php können würde ich es selbst versuchen, kann
ich aber nicht :frowning:

Meiner Meinung geht das auch, wenn jemand kein php kann: er würde das
"administrativ" weiter führen: also herausfinden, wer es
weiterentwickeln würde, was das kosten würde, dann dem Vorstand melden,
wir versuchen die Kohle locker zu machen und dann läuft das wieder …

Freiwillige?

Angesichts dessen, dass Frank Schütte das leider nicht weiterentwickelt
und es wohl ab Moodle 3.2 Probleme gibt, habe ich selbst großes
Interesse an dem Plugin, denn wenn Belwü auf > 3.1 geht, trifft es mich
auch.

Nun habe ich keine Kontakte zu Programmierern, kann aber trotzdem mal
versuchen, jemanden zu finden.

Ich kontaktiere auch mal Belwü, denn die haben bislang dieses Plugin ja
in ihrem Moodle automatisch drin. Das sollte imho auch weiterhin so
bleiben, da man ja keine eigenen Module installieren darf.

Es schadet aber sicher auch nicht, wenn noch jemand auf die Suche geht,
oder haben wir doch jemanden, der das intern selbst in die Hand nehmen
kann und will? Das wäre natürlich optimal.

Viele Grüße
Steffen

Hallo,
ich wußte gar nicht, dass das nicht weitergepflegt wird.
Es wäre für meine Schule (und dann für mich :wink: fatal, wenn das nicht mehr geht, da mittlerweile alle Kurse auf globalen Gruppen aufbauen.

Viele Grüße,
Helge

Das moodle plugin ist offiziel nur bis einschließlich Version 3.1 link

Ich vermute, dass Belwue beim Upgrade auf >3.1 das plugin dann rauswirft. Gut, dass Steffen Kontakt aufnimmt.

Gruß, Helge

Ich musste gerade mal nachschauen, was die verwaiste Testinstallation unseres Moodles macht. Es ist die Version Moodle 3.3.2+ (Build: 20171025) und das Plugin LML Einschreibung hat die Version 1.1 (Build: 2016061601).
Die globalen Gruppen wurden offensichtlich automatisch angelegt. Es steht auch dabei, dass sie von dem Plugin angelegt und synchronisiert wurden:

Name Globale Gruppen-ID Beschreibung Größe Quelle
10a 10a Synchronisiert mit OpenLML-Server 17 Open LML Einschreibung

usw.

Ich kann mich leider nicht mehr an die Details der Installation erinnern, aber ich beantworte gerne Fragen.

VG Christian

Die Einzelheiten stehen ja alle hier … Aber was nützt es, wenn es ab V3.4 nicht mehr geht?!?
Ich möchte natürlich demnächst auf die aktuelle Version wechseln, da sich wirklich viel getan hat…

https://www.linuxmuster.net/wiki/anwenderwiki:moodle:moodle3_automatische_einschreibung

Ich kann die nächsten Tage mal das Moodle auf 3.4 updaten und testen, ob das Plugin dann wirklich nicht mehr funktioniert.

Hallo,

Die Einzelheiten stehen ja alle hier … Aber was nützt es, wenn es ab
V3.4 nicht mehr geht?!?

ich habe mal eine erste Anfrage gestartet wegen der Weiterentwicklung.

Viele Grüße
Steffen

Hallo Christian,

Ich kann die nächsten Tage mal das Moodle auf 3.4 updaten und testen, ob
das Plugin dann wirklich nicht mehr funktioniert.

hm, Holger hat doch bereits bei 3.2.2 Probleme…

Auch wenn es natürlich schön wäre, wenn das einfach weiter funktionieren
würde, aber irgendwann werden wir sicher Probleme bekommen.

Wichtig ist imho, dass die User nicht nur in die globalen Gruppen
gesteckt werden, sondern dass v.a. auch die automatische
Kurseinschreibung weiterhin funktioniert, wenn man die Gruppe als
Kurs-ID angibt.

Bitte das ebenfalls testen.

Viele Grüße
Steffen

Ok, ich habe die Anfrage gerade auch mal ins Nachbarforum geschickt …
Das ganze ist hier zu finden. Mal abwarten, ob sich etwas tut.

Hallo Steffen und die anderen,

bei mir hat tatsächlich die automatische Kurseinschreibung nicht funktioniert, wenn man die Kurs-ID angibt.
Der Aufruf über die Weboberfläche (Website-Administration -> Server -> Dienste -> enrol … sorry, habs nicht exakt notiert) liefert eine Fehlermeldung:

openlml enrolment sync
Execute scheduled task: openlml enrolment sync (enrol_openlml\task\openlml_sync_task)
… started 14:18:11. Current memory use 8.5MB.
… used 0 dbqueries
… used 0.020190954208374 seconds
Scheduled task failed: openlml enrolment sync (enrol_openlml\task\openlml_sync_task),

Fehler: Datenbankverbindung fehlgeschlagen

Es ist möglich, dass die Datenbank überlastet ist oder nicht ordentlich läuft.

Der Server-Administrator sollte zusätzlich prüfen, ob die Datenbankdetails richtig in der config.php eingetragen sind.

Nachdem ich die Situation nun besser verstehe, muss ich mich dem anschließen, was Steffen begonnen hat. Es ist notwendig, dass dieses Paket an die Entwicklung von Moodle angepasst wird.

VG Christian

Hallo,

Nachdem ich die Situation nun besser verstehe, muss ich mich dem
anschließen, was Steffen begonnen hat. Es ist notwendig, dass dieses
Paket an die Entwicklung von Moodle angepasst wird.

Zwischenstand meiner Bemühungen:
Ich habe eine Entwicklerin kontaktiert, von der ich weiß, dass sie sich
mit Moodle auskennt, was nicht zwingend nötig, aber von Vorteil wäre.
–> keine Zeit

Ich habe auch Frank Schütte kontaktiert, der das ja entwickelt und bis
vor einiger Zeit gepflegt hat. Er pflegt ein solches Modul nach wie vor,
allerdings für OSS. Das parallel für Moodle zu machen --> keine Zeit.

Er meint aber, es ist mit relativ wenig Aufwand möglich, aus der
OSS-Version die Anpassungen für Linuxmuster vorzunehmen und parallel zur
OSS-Version zu pflegen.

Ergo:
Ich bin weiter auf der Suche nach jemandem, der das für uns machen könnte.

Viele Grüße
Steffen

Hhmm, was ist OSS?
Gruß, Helge

Hallo Steffen,

steht OSS für OpenSchoolServer?

Ist das “enrol_OSS”, dass Frank pflegt auf github oder so zugänglich? Vielleicht hat er ja recht, dass das nicht so viel Aufwand ist. Wenn es öffentlich ist, würde ich es mir mal ansehen und versuchen abzuschätzen, ob ich die Anpassungen machen kann.

Viele Grüße,
Helge

Hier der Download

https://moodle.org/plugins/pluginversions.php?plugin=enrol_openlml

Hallo Michael,

der Link ist mir bekannt. Es geht doch um die Frage, ob das entsprechende Modul für OSS - was immer das ist - öffentlich zugänglich ist.

Gruß, Helge

Hallo Helge,

ich habe mal bei Frank nachgefragt und warte auf Antwort.

Viele Grüße
Steffen

Sorry, hatte ich zwischen Tür und Angel gelesen und beantwortet … sollte man auch nicht tun, sowas :slight_smile: