Mobiliar Lehrerarbeitsplatz


#1

Hallo zusammen,

nachdem das ganze Schulhaus jetzt vernetzt ist und auch die WLAN-Anbindung steht, sollen so ca. 10 Klassenzimmer mit multimedialen Lehrerarbeitsplätzen ausgestattet werden. An der Decke ein Beamer, die Leitungen sollen an der Wand herunter in eine Art Pult mit Kabelkanal geleitet werden, von dem aus der Benutzer auch während der Bedienung die Klasse im Blick behalten kann. Außerdem sollen am Pult Steckmodule für HDMI usw. vorhanden sein.

Wer hat entsprechendes Mobiliar und auch ein Modulsystem erfolgreich im Einsatz?

Viele Grüße

Wilfried


#2

Hallo,

wir haben kein Pult aber einen Medienschrank, aus dem man die verschiedenen Betandteile auf so einer Art Pult herausziehen kann.
Im Schrank befindet sich eine Netbook, eine Dokumentenkamera, ein DVD/Bluyray-Player und ein HDMI-Anschluss für externe Geräte (und bald irgendetwas für drahtlose Bildübertragung). Dannoch Beamer an der decke und gute Lautsprecher an der Wand.
Das klappt bestens und ist schnell einsetzbar. Und am meisten genutzt ist die Dokumentenkamera udn der externe Anschluss für eigene Tablets u.ä.

Gruß, Martin


#3

Hallo Wilfried,

wir haben auch einen Schrank dafür.
Der steht an der Wand.
Darin befindet sich ein Laptop das auf einer Dockingstation fixiert ist,
ein Boxenpärchen.
Ein HDMI Kabel (frei) ein VGA Switch (2-fach), damit niemand das VGA
Kabel aus dem Laptop ziehen muss.
Fernbedienung des Beamers ist auch noch drin.
Schrank ist abschließbar und alle Kollegen haben einen Schlüssel.

LG

Holger


#4

Hi.
Habt ihr da Anschauungsmaterial, wie so ein Schrank aussieht bzw wo man ihn bekommen kann?? Wir denken auch gerade über Bodentanks nach aber ein Fach/Schrank an der Wand klingt auch brauchbar?!? Aber man steht mit dem Rücken zur Klasse, oder?
Schöne Grüße
Michael


#5

Hallo Michael,

Habt ihr da Anschauungsmaterial, wie so ein Schrank aussieht bzw wo man
ihn bekommen kann??

ich versuch ein Bild an zu hängen.
Ist vom Schulausstatter (Schulmöbel).

… hab jetzt 30 min gesucht und nur eines von den neuen Schränken
gefunden …

Nachteil ist: wir haben in einem anderen Gebäude nachträglich in
vorhandene Regale durch einen Schreiner Schranktüren einbauen lassen:
die haben andere Schlösser, weil der Schrankbauer (Schulmöbel) keine
Schlösser rausrückt (man muss schon einen Schrank bei ihm kaufen …)
Also haben die Lehrer nun leider zwei Schlüssel…

Wir denken auch gerade über Bodentanks nach aber ein
Fach/Schrank an der Wand klingt auch brauchbar?!? Aber man steht mit dem
Rücken zur Klasse, oder?

manchmal.
In manchen Zimmern steht er vorne an der Tafel im Raum, aber nicht an
der Tafelwand sondern an der Seitenwand.
Das ist aber irrelevant, da man dort ja nur kurz steht: Video
anschalten, Webseite auf machen …

Ich persöhnlich arbeite immer an meinem eigenen convertable TabletPC und
sitze den Schlülern zugewand.
Für diesen Zweck hängt am zweiten VGA Switcheingang in jedem Raum ein 5m
Kabel.

LG

Holger


#6

Wir haben tatsächlich Tische, und zwar diese: https://schultech.de/visiotisch/
wenn auch mit etwas anderen Modulen, als dort abgebildet. Das System ist recht teuer, aber funktioniert bei uns wirklich gut. Das einzige Problem, dass wir haben ist, dass die Kollegen unbedingt eine HDMI-Audioweiche wollten, weil die Beamer nicht laut genug sind und keine Leitung vom Beamer zu Aktivboxen liegt.
Das System ist bei und historisch gewachsen, wir hatten ursprünglich eine sogenannte “Medienbox” an der Wand, mit VGA, Netzwerk, Audio und teilweise HDMI. Daran wurde dann später der Tisch angeschlossen, bei Interesse kann ich Bilder von unserer Konfiguration schicken.
Zudem mussten bei uns die Tische am Boden festgeschraubt werden, weil einige Kollegendie Tische verschoben haben, was in Kombination mit dem Kabelkanal nicht so schlau ist.

Liebe Grüße
Angelika


#7

Hallo Angelika,
sehr gerne. Da wir gerade in der Planung sind, sind alle Ideen willkommen …
Schönen Gruß,
Michael


#8

Hallo,

an und für sich wollen wir keine Schranklösung.
Vielleicht wird es etwas auf der Basis von folgendem Anbieter:

https://www.bachmann24.com/steckdosenleisten.html

Viele Grüße

Wilfried


#9

Hallo zusammen,

bei uns schaut das inzwischen in fast allen Klassenzimmern so aus. Nichts besonderes, aber bezahlbar. Wichtig ist der Schlüsselschalter mit Nachlauf, damit der Beamer noch ein paar Minuten Strom hat.

viele Grüße
Manuel


#10

Hallo Holger!

Nachteil ist: wir haben in einem anderen Gebäude nachträglich in
vorhandene Regale durch einen Schreiner Schranktüren einbauen lassen:
die haben andere Schlösser, weil der Schrankbauer (Schulmöbel) keine
Schlösser rausrückt (man muss schon einen Schrank bei ihm kaufen …)
Also haben die Lehrer nun leider zwei Schlüssel…

Schau mal auf den Schlüssel, was steht da?

Beste Grüße

Thorsten


#11

Hallo Thorsten,

Nachteil ist: wir haben in einem anderen Gebäude nachträglich in
vorhandene Regale durch einen Schreiner Schranktüren einbauen lassen:
die haben andere Schlösser, weil der Schrankbauer (Schulmöbel) keine
Schlösser rausrückt (man muss schon einen Schrank bei ihm kaufen …)
Also haben die Lehrer nun leider zwei Schlüssel…

Schau mal auf den Schlüssel, was steht da?

BURG

LG

Holger


#12

Hallo!
so sieht es bei uns auch aus, ich habe die Medienschränke mit Schülern gebaut, das kam sehr günstig, geht wohl momentan nicht mehr, da Buche ja jetzt als Hartholz gilt :frowning:
Ich habe für jeden Schrank einen Schließzylinder passend zur Schließanlage der Schule bestellt, damit man keinen neuen Schlüssel braucht, sondern jeder Lehrer einfach seinen Schulschlüssel nehmen kann.
LG
Max


#13

Hallo,

unsere Schränke sehen so aus.
Ein hdmi-Switch ist unter dem Einlegeboden montiert und kann per Fernbedienung umgeschaltet werden. Daran auch ein Kabel für externe Geräte (sieht man auf dem Foto nicht).

Der Schrank ist aus einem Standardprogramm einer Möbelschreinerei in der Nähe. Die beiden Ausziehfächer sind dann extra für uns eingebaut worden.

Die Projektionsfläche ist neben der Tafel, so hat man Tafel und Beamer gleichzeitig.

Wir haben diese Schränke in allen nicht-Fachräumen. In den Fachräumen hat bzw. wird sich jede Fachschaft selbst entscheiden (Aktivboard, Medientisch, Whiteboard,…)

Gruß, Martin


#14

Hallo Holger!

BURG

Dann baue mal eins von den Schlössern aus, dort sollte sich irgendwo die
Schlüsselnummer finden lassen. Eingentlich irgendwo auf der Seite, aber es
gibt auch welche da muss man ins Innere blicken. Ist halt so, wie bei den
Schulserver-Lösungen: Auf die inneren Werte kommt es an. :wink:

Bei Hekna ist es einfacher: Steht auf dem Schlüssel.

Beste Grüße


#15

Hallo Thorsten,

Dann baue mal eins von den Schlössern aus, dort sollte sich irgendwo die
Schlüsselnummer finden lassen. Eingentlich irgendwo auf der Seite, aber es
gibt auch welche da muss man ins Innere blicken. Ist halt so, wie bei den
Schulserver-Lösungen: Auf die inneren Werte kommt es an. :wink:

… und die Schlüsselnummer definiert den Schlüssel?
Und dann können auch andere die passenden Schlösser bauen?

LG

Holger


#16

Vielleicht hilft es weiter:
Mir hatte einmal ein Schlüsselgeschäft anhand meines Hausschlüssels Zylinder für die Gartentüre nachgebaut.
Nun, das ist zwar keine komplexe Schließanlage wie in der Schule aber evtl. ein Denkansatz.
Roland


#17

Hallo Holger!

… und die Schlüsselnummer definiert den Schlüssel?
Und dann können auch andere die passenden Schlösser bauen?

Fast, mit der Schlüsselnummer kannst du dann Schlösser bei der Hersteller-
Firma, in deinem Fall Burg, besorgen. Also andere können es nicht bauen.

So habe ich es bei uns gemacht, habe zwar lange gesucht bis ich einen
Großhändler gefunden hatte, der uns beleifert hat. Aber es war den Aufwand
echt wert.

Beste Grüße

Thorsten