Linux-Clients waren 2 Wochen offline - nun kein Login mehr möglich

hallo zusammen,

folgende situation:
ein switch war kaputt und wurde ersetzt. alle pc-räume (ubuntu clients) waren zwei wochen offline. kein nutzer (nur noch lokaler admin) kann sich mehr einloggen. uhrzeit ist richtig.
ist nach dem austausch kein client mehr in der domäne? ich habe in einem raum ein linuxmuster…adsso dingens gemacht ohne fehlermeldung, vorher kerberos keytab gelöscht, wie in einem thread gefunden. leider kein erfolg.
ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll zu suchen. kann es am switch liegen? alle pcs erhalten ihre richtige ip adresse und sind online. jegliche tipps sind willkommen.
gruß,
h.

Hallo Hendrik,

mehr Informationen:
wird das gleiche Image auch in anderen Räumen verwendet?
Dort geht es?
Ist auf dem Server die .cloop.macct Datei vorhanden?
Stimmt auf dem Client der Eintrag in der /etc/hosts?

LG

Holger

Ich hatte das umgehrte beobachtet —>

vielleicht hilft (hilfe, sieht wie ein Windows-Tipp aus…) ein Server-Neustart
Schöne Grüße,
Michael

hallo holger,
zu deinen fragen:

  • das image wird in 2 räumen verwendet
  • nein, 2. raum war auch offline, geht dort auch nicht
  • ja
  • /etc/hosts kann ich gerade nicht checken, aber vorher ging ja alles, es wurde kein neues image erstellt oder so
    @Michael
  • server wurde dazwischen schon mehrmals neu gestartet

frage: woher kommen zwei verschieden aufgebaute macct dateien? was wird hier eigentlich gemacht? unicodePwd sieht wie Klartext aus, credentials eher wie ein hash. das ist die AD authentifizierung?

  • version A:
    dn: @@dn@@
    changetype: modify
    replace: unicodePwd
    unicodePwd:: (…)

  • version B:
    wie oben, nur zusätzlich mit folgenden zeilen:
    replace: supplementalCredentials
    supplementalCredentials:: (…)

Hallo,

  • das image wird in 2 räumen verwendet
  • nein, 2. raum war auch offline, geht dort auch nicht
  • ja

ja … was?

  • /etc/hosts kann ich gerade nicht checken, aber vorher ging ja alles,
    es wurde kein neues image erstellt oder so

… ist aber trotzdem wichtig.

Gibt es eine /srv/linbo/.cloop.postsync ?

LG

Holger

achso: ja, die macct-dateien sind vorhanden
und es gibt eine .cloop.postsync, diese setzt standarddrucker im raum
-> /etc/hosts muss ich noch checken

gruß,
h.

Bemerkt: falsche Tags, eher v7-Beta, kann man das ändern?

Hallo Hendrik!

Gebe dir recht, aber es gibt kein Tag Client - v7-Beta. Das müsste jemand anlegen, der die nötigen Rechte hat.

Für mich stellt sich die Frage Server- oder Clientproblem?

Beste Grüße

Thorsten

moin,
@MachtDochNix genau, und warum genau so etwas passiert. kann ein server-update dies verursachen? die clients wurden nicht verändert. es wurde noch änderungen in der
/srv/linbo/boot/<gruppenname>.cfg
getätigt. dies sollte aber nicht der grund sein.
@baumhof was sollte im postsync drinstehen?

Hallo Hendrik,

ob es ein server oder Client Problem ist sollten wir erst entscheiden, wenn wir wissen, was das Problem ist.

Im postsync sollte drin stehen, dass die syncdateien unter /srv/linbo/linuxmuster-client/…
gesynct werden sollen.
Dann schaut man, ob dort eine zutreffende hosts Datei liegt und danach schaut man, ob diese

  1. auf dem Client gelandet ist
  2. korrekt manipuliert wurde

LG

Holger

Hallo Hendrik!

Poste doch mal bitte deine komplette betroffene
/srv/linbo/boot/<gruppenname>.cfg

Beste Grüße

Thorsten

wieso kann ich keine textdateien hochladen???
hier angehängt:
ubuntu.cfg.odt (14,4 KB)

Hallo Hendrik,

wieso kann ich keine textdateien hochladen???

ich binde die immer in die Nachricht ein.
Einfach code Tags machen mit code
anfangen, dann Text hinkopieren und mit
/code
Enden.

LG

Holger

Hallo Hendrik!

Ergänzung zu dem von Holger gesagtem:
Code-Tag mit eckigen Klammern [ ] versehen.

Beste Grüße

Thorsten

… verdammt: das hatte ich natürlich dazu geschrieben, aber so <eckigeKlammer>code<eckigeKlammer>

… aber das wurde natürlich kommentarlos geschluckt …

LG

Holger

Habe das in meinem Post nochmal weltanschaulich!
Nicht größer und kleiner Klammern sondern die [ ] - Version.

hier die /etc/hosts auf einem client:

127.0.0.1	localhost
127.0.1.1	template

# The following lines are desirable for IPv6 capable hosts
::1     ip6-localhost ip6-loopback
fe00::0 ip6-localnet
ff00::0 ip6-mcastprefix
ff02::1 ip6-allnodes
ff02::2 ip6-allrouters

und hier die postsync:

#von Tobias
# Raum feststellen. Dieses Skript geht davon aus
# dass die Rechner Namen der Form
# raumname-hostname haben, also z.B. cr01-pc18
RAUM=$(echo ${HOSTNAME} | cut -d"-" -f1)
# wenn der string leer ist, raum auf unknown setzen
if [ "x${RAUM}" == "x" ]; then
    RAUM="unknown"
fi
...
# ---------------------------------
#  Eigene Schweinereien
# ---------------------------------

# standard drucker nach RAUM setzen
if [ "$RAUM" != "unknown" ] ; then
   case $RAUM in
       rl*)
           defaultprinter="PDF" ;;
       r117*)
           defaultprinter="Drucker-R117" ;;
       r119**)
           defaultprinter="Drucker-R119" ;;
   esac
   mkdir -p /mnt/etc/cups/
   echo "Default $defaultprinter" > /mnt/etc/cups/lpoptions
fi

# ServerName SERVERIP in /etc/cups/client.conf patchen
sed -i "s/#SERVERIP/$SERVERIP/g" /mnt/etc/cups/client.conf



classes
cups-browsed
cupsd
cupsfiles
printers

Hallo Hendrik,

hier die /etc/hosts auf einem client:

127.0.0.1 localhost 127.0.1.1 template # The following lines are
desirable for IPv6 capable hosts ::1 ip6-localhost ip6-loopback fe00::0
ip6-localnet ff00::0 ip6-mcastprefix ff02::1 ip6-allnodes ff02::2
ip6-allrouters|

da liegt, wie ich mir dachte, der Hase im Pfeffer.
In der hosts Datei fehlt der Eintrag des Clientnamens: deswegen klappt
es mit der AD Anmeldung nicht.
Das muss nachgebessert werden.
Dafür brauchst du einen universellen postsync (nicht den seltsame
postsync den du im anderen post eingehängt hast: der sieht mir gerade am
Ende eher kaputt aus).
und die hosts Datei in /srv/linbo/linuxmuster-client/bionic/common/etc/

Schau mal bitte nach ob du die Verzeichnisstrucktur schon hast.

LG

Holger

hallo holger,

also die letzten zeilen „classes“, „cups-browsed“, sehen seltsam aus, das sind doch keine script-befehle, wie kommen die da rein??? muss nochmal in den fred mit den standartdruckern nachsehen…

wie sieht der korrente eintrag in der hosts aus?

verzeichnisstruktur ab „linuxmuster-client/“ fehlt.

  • sollte die im verlauf der installation erstellt worden sein?
  • ist das ein konfigurationsfehler oder ein beta-bug?