Linbo Win10-Image wird nicht vollständig erstellt (cloop zu klein, efi64, M.2 SSD)


#1

Hallo zusammen,

ich habe ein neues Win10 (1803) Image für Lenovo-Rechner (efi64, M.2 SSDs mit angepasster start.conf) erstellt und konnte alle Schritte aus der Doku (http://docs.linuxmuster.net/de/latest/clients/windows10clients/windows10installation.html) erfolgreich durchführen können, bis auf den vorletzten Schritt: Image erstellen und hochladen. Kurioserweise werden keine Fehlermeldungen angezeigt. Jedoch im Cache des Clients ist die cloop-Datei sehr klein …
image

… und natürlich auch auf dem Server nach dem Upload (im Vgl. noch ein anderes Image)

image

Ein wiederholtes Erstellen des Images (per Remote / direkt am Client) hat nichts gebracht. Beim Ausrollen des Images auf einen anderen Client (dieselbe HWK) kommt nur der Reparaturbildschirm.

Hat jemand von euch Ideen oder Ansätze für ein Troubleshooting?

Viele Grüße
Carina


#2

Hallo Carina,

Ein wiederholtes Erstellen des Images (per Remote / direkt am Client)
hat nichts gebracht. Beim Ausrollen des Images auf einen anderen Client
(dieselbe HWK) kommt nur der Reparaturbildschirm.

Hat jemand von euch Ideen oder Ansätze für ein Troubleshooting?

du hast den Namen des cloops gewechselt.
Das nehem ich an, weil im Cache des Cleints noch ein weiteres win10
cloop liegt.
Begründung für das kleine Image wäre also: der Cache ist voll: es ist
nicht genug Platz für das alte und das neue Image.

Abhilfe:
zuerst beide Images löschen (alt und neu), dann das neue erstellen.
cloop Datei löschen reicht.

LG

Holger

PS: vergiss nicht eine neue regdatei für das neue Image hin zu kopieren.


#3

Hallo Holger,

habe es gleich mal geprüft. Die Cache-Partition des Clients hat noch 35 G frei mit den cloop-Dateien:
image

Ich habe beobachtet, dass die cloop-Dateien nie größer als 60 M wurden.

Vielleicht ist hier eine Lösung. Nach der Partitionierung wird folgendes ausgewiesen:
image

“nvme0n1p2” erscheint zweimal, obwohl in der start.conf ubuntu “nvme0n1p4” hat.

OK, hab den Fehler … der Client hat eine alte start.conf gehabt, obwohl ich Workstations importieren gemacht habe. Hoffe, dies ist auch der Grund.

@baumhof: Vielen Dank für deinen Support hier.

LG
Carina