Linbo offline - Kabel defekt

Hallo Forum,

Seit wir neue vlan-switches & WLAN haben, haben wir viele Clients die im Linbo OFFLINE sind. Am Windows kann man sich normal anmelden und surfen.

Der Dienstleister der die Switches und WLAN installierte sagt unsere Kabel seien defekt…

Wie gehen wir weiter vor? Wieso kann win über def Kabel surfen?

Vielen Dank für eure Vorschläge

Claus

Hallo Claus,

sei gegrüßt. Wir haben am OHG ein ähnliches Problem, aber nur im
Lehrerarbeitsraum. Die Firma tippt auf einen defekten Switch, der aber
schon einmal getauscht wurde (Wird am Do. noch einmal getauscht). Ich
tippe auch auf die Verkabelung. Helfen kann, den DHCP-Retry für die
betroffenen Rechner hochzusetzen. Probiere mal dhcpretry = 10 in den
Linbo-Kerneloptionen.

Viele Grüße

Bernd

Lieber Claus,

je nach Robustheit des verwendeten Protokolls, je nach besonders betroffener Netzwerkschicht und je nach weiterem “Verkehr” im Netzwerk können manchmal irre scheinbare Widersprüche auftreten: Das Surfen funktioniert dann (höheres Protokoll reguliert viele Fehler, die auf niederer Netzwerkschicht aufgetreten sind), außerdem ist https nicht so durchsatzstark wie ein ftp_transfer eines Images usw.
Um diese ärgerlichen Dinger zu finden, haben manche Switche Diagnosemöglichkeiten, manche messen auch die Kabellängen. Da kann man dann an unrealistischen Angaben den Zustand des Kabels indirekt ablesen.

Gruß Christoph G.

Hallo Claus,

Seit wir neue vlan-switches & WLAN haben, haben wir viele Clients die im
Linbo OFFLINE sind. Am Windows kann man sich normal anmelden und surfen.

… dein Beitrag paßt aber nicht in dieses Forentread…
Ich schau mal, ob ich ihn verschieben kann…

Zur Sache:
das klingt für mich nach gemischten Netzen: wenn linbo die IP vom WLAN
DHCP bekommt, dann schreibt es “OFFLINE” hin, weil es nicht mit dem
Server kommunizieren kann.
Es kann aber auch gut der dhcpretry sein, denBernd meinte.

du mußt nun Dinge ausprobieren:

  1. an einem Rechner der in Linbo mit “Offline” steht, gehst du auf den
    zweiten Reiter, der “Imaging” heißt und klickst (nach Eingabe des linbo
    Passwortes … es erscheinen keine Sterne!) auf "Console"
    In der unteren Zeile des erscheinenden Festers tippst du

ifconfig -a
ein
und schickst uns die Ausgabe die oben erscheint.

Fahr auch mal das Windows hoch und schau, ob es die richtige IP bekommen
hat.

Schau auch mal beim PXE Boot nach, ob die IP stimmt.
Den Rechner kannst du durch druck auf die “Pause” Taste anhalten.
Return läßt ihn weiterlaufen.

LG

Holger

Hallo Holger!

Habe ich schon längst gemacht. Du wirst es sicher nicht mitbekommen haben, weil du diesen Post sicherlich via e-Mail erhalten haben wirst.

Liebe Grüße

Thorsten

Hallo Thorsten,

Ich schau mal, ob ich ihn verschieben kann…

Habe ich schon längst gemacht.

du bist ein Schatz :slight_smile:

Du wirst es sicher nicht mitbekommen
haben, weil du diesen Post sicherlich via e-Mail erhalten haben wirst.

… genau: er steht bei mir noch immer Falsch: aber das bleibt auch so…
egal :slight_smile:

LG

Holger

Hallo Claus!

Ein paar Ansatzpunkte wurden dir ja schon genannt. Eventuell ließen sich die Probleme ein wenig verschieben wenn man die maximale Datenrate auf den defekten Kabel nach untenschraubt. Sprich statt 1Gbit auf 100Mbit festpinnt in den Switchen. Aber das ist alles nur Flickschusterei.

Das Einzige was wirklich hilft: IST-Zustand aufnehmen, Kosten für die Fehler-Beseitigung ermitteln und Plan aufstellen wie das umzusetzen ist. Ich weiß das ist nicht erfreulich, und bestimmt nicht das was du/deine Schulleitung/der Schulträger hören möchte, aber leider Fakt.

Es ist halt wie bei der berühmt berüchtigten Kette: Ein Netzwerk ist auch nur so gut, wie das schwächste Teil der Kette.

Beste Grüße

Thorsten

PS&OT:

Hat auch seine Vorteile, in der Anfangszeit habe ich immer noch Rechtschreibfehler in meinen eigenen Post berichtigt. Mittlerweile weiß ich aber, das diese Berichtigungen nie als Mail von discourse verschickt werden. Also spare ich mir das inzwischen. Blöd nur, dass auch inhaltliche Änderungen nicht noch einmal verschickt werden. Das muss man berücksichtigen, bei dem was man schreibt.