Lehreraccount vollständig löschen

Ein herzliches Hallo an alle,

kann man Lehreraccounts ohne verschieben in den attic mit sophomorix löschen?

Ich habe folgendes Problem: Eine Kollegin, die nicht mehr an unserer Schule ist, wurde in den attic verschoben. Nun kam eine Referendarin, die ebenso heißt und wird als die ehemalige Kollegin angelegt. Verknpft mit dieser Kollegin ist jedoch ihr Mächenname. D.h. wenn meine Referendarin Anna Muster heißt wird sie nicht als muster angelegt sondern als anders.

Grüße
Marcus

Hallo Marcus,

kann man Lehreraccounts ohne verschieben in den attic mit sophomorix
löschen?

Ich habe folgendes Problem: Eine Kollegin, die nicht mehr an unserer
Schule ist, wurde in den attic verschoben. Nun kam eine Referendarin,
die ebenso heißt und wird als die ehemalige Kollegin angelegt. Verknpft
mit dieser Kollegin ist jedoch ihr Mächenname. D.h. wenn meine
Referendarin Anna Muster heißt wird sie nicht als muster angelegt
sondern als anders.

das ist einfach:

  1. in der Datei /etc/sophomorix/users/sophomorix.conf
    die Duldung und deaktivierungszeit der Lehrer auf 0 setzten
  2. folgende Befehle ausführen
    sophomorix-check
    sophomorix-check
    sophomorix-move
    sophomorix-check
    sophomorix-check
    sophomorix-kill

Damit ist der alte Nutzer “weg”

Danach die Zeiten wieder hoch setzen.

LG

Holger

Naja, einfach ist was anderes :slight_smile: Das sind so Sachen in der LMN, die in der kommenden Version einfacher bzw. offensichtlicher sein sollten. Wenn man einen Benutzer dauerhaft löschen will, sollte man dafür nicht erst einen Befehl auf der Kommandozeile ausführen müssen.

vG

Hallo!

naja, man kann das auch im Webinterface. Aber der Vorteil vom Terminal ist, dass man das, was zu tun ist, einfach aufschreiben kann und der Anwender keine Fehler machen kann.
Ich finde nicht, dass “weg vom Terminal” ein Weg ist, den man unbedingt einschalgen muss, nur weil “Bunte Bilder und Fenster” en vogue sind. Das sage ich zumindest meinen Schülern immer, die über Terminal-Unterricht jammern.

:slight_smile:

LG
Max

Moin!

Lehrer aus lehrer.txt nehmen dann in der Konsole:

sophomorix-kill --killuser login

Für Konsolen-Nutzer kann es nicht einfacher sein.

Näheres siehe:

man sophomorix-kill

Beste Grüße

Thorsten

Hi Max,

sehe ich ja ganz genauso. Ich arbeite auch sehr gern auf der Kommandozeile. Darum geht es aber nicht. Ich würde mal behaupten, dass der Einstieg in Linuxmuster für einen interessierten, der vorher kaum Erfahrung mit Linux gemacht hat, recht steil ist. Eine so einfache Sache (aus Benutzersicht) wie einen Benutzer löschen oder deaktivieren, sollte da schon mit einem Klick machbar sein. Das hat IMHO nichts mit “weg vom Terminal” zu tun.

vG Stephan

Servus nochmal.

mal wieder vielen Dank für Eure Tipps, Holgers Lösung hat mein Problem behoben.

Definitiv nicht. Ich bin auch absoluter linuxmuster- und linux-Neuling und finde eben die Kommandozeile super: mit ein paar Befehlen löst man so manches schneller, was man über das Webinterface zwar auch lösen kann, aber mit mehr Klickarbeit.

Offensichtlicher wäre hier nicht schlecht. Ich wäge immer wieder ab, ob ich euch mit meinen banalen Fragen nerven soll oder nicht. Letztendlich bin ich über die Community hier superfroh. Ohne die kompetente und rasche Hilfe wäre ich sehr aufgeschmissen. Und einem wird hier immer geduldig geholfen.

Die Kommandozeile ist ein Werkzeug von linux und jeder, der sich für eine Linuxmusterlösung entscheidet, sollte dieses Werkzeug nicht scheuen wollen.

Natürlich ist es für komplette linuxmuster-Anfänger besser, sehr viel über das Webinterface machen zu können. Jedoch kommt man mit dem Webinterface auch irgendwann mal an die Grenzen des Machbaren. Daher sollte man sich sehr früh mit der Nutzung des Kommandozeilentools auseinandersetzen.

Auch die Arbeit mit Holgers Lieblingseditor :slight_smile: vim macht mir so langsam richtig viel Spaß. Hier kann man eben auch völlig unkompliziert viel bewirken.

Grüße
Marcus

1 „Gefällt mir“