JG961A HP 1950-48G Layer 3 ausreichend fuer Subnetting?

Hallo zusammen,

… ich träume ja von einem 10GBit/s Switch mit Layer 3, um den leicht an die Grenzen kommenden Cisco SG-300 zu ersetzen und das trunking über 4 GB LAN Leitungen zu beenden: nicht weil es unzuverlässig wäre (ganz im Gegenteil: eingerichtet und vergessen …), sondern weil ich dem Grundsatz “Keep it simple, stupid” treu sein möchte.

Kann mir jemand sagen, ob dieser Switch:
JG961A HP 1950-48G
"genügend" Layer 3 kann für uns?
Hier steht: "They have IPv4 and IPv6 operation, with Layer 2 switching as well as Layer 3 static routing. "

http://store.hp.com/us/en/pdp/hp-1950-48g-2sfp-2xgt-switch

LG

Holger

Hallo Holger,

laut Handbuch:

32 static routes and 8 VLAN interfaces on access models

8 VLAN Interfaces könnten ein bisschen wenig sein …

Grüße
Bertram

Hi Holger,

mir wurde dafür
UBNT Edge Switch 16XG
empfohlen und den werde ich jetzt bei den Schwarzwäldern bestellen.

LG
Max

Hallo Bertram,

laut Handbuch:

32 static routes and 8 VLAN interfaces on access models

8 VLAN Interfaces könnten ein bisschen wenig sein …

Danke.
8 sind zu wenige für mein Netz.

LG

Holger

Hallo Max,

laut Datasheet:

Routing

Number of Routes: 16

Number of Routing Interfaces: 15

Gleiche Frage … :wink:

Grüße
Bertram

In der Spezifikation der 1950 Serie lese ich

Layer 2 switching
VLAN support and tagging
supports IEEE 802.1Q with 4,094 simultaneous VLAN IDs

und

Layer 3 routing
Static IPv4/IPv6 routing
… supporting up to 32 static routes and 8 virtual VLAN interfaces …

Wie viele VLANs und wie viele virtuelle VLAN Schnittstellen benutzt Ihr denn?

Gruß von WeitDahinten

Hallo WeitDahinten,

In der Spezifikation der 1950 Serie lese ich

Layer 2 switching
VLAN support and tagging
supports IEEE 802.1Q with 4,094 simultaneous VLAN IDs

und

Layer 3 routing
Static IPv4/IPv6 routing
… supporting up to 32 static routes and 8 virtual VLAN interfaces …

Wie viele VLANs und wie viele virtuelle VLAN Schnittstellen benutzt Ihr
denn?

es sind so um die 12 VLANs, das können aber auch noch mehr werden.

Das mit den statischen Routen sagt mir leider nichts: was ist das?

Ich bräuchte aber auch DHCP Helper und weitere Feature, die z.B.
WakeOnLAN weiterhin möglich machen.

Viele Grüße

Holger

Hallo,

mir wurde dafür
UBNT Edge Switch 16XG
empfohlen

genau den habe ich auch, wenn auch noch ohne Subnetting.

Alois, der ihn auch hat, wurde von den genannten Schwarzwäldern
versichert, dass der alles an L3 Funktionen hat, die man für Subnetting
braucht.

Und mit rund 600 Euro ist der ein echtes Schnäppchen bei den 10GB/s
Switches.

Viele Grüße
Steffen

Hallo zusammen,

Statische Routen sind “feste” Einträge für Netze, die nicht direkt am Router anliegen, also z.B.
192.168.1.0/24 ist über das Gateway 192.168.0.1 zu erreichen.

Der HP Switch unterstützt das DHCP-Helper “Feature”. Um bei Cisco WOL netzübergreifend zu ermöglichen, wird auf dem VLAN-Interface "ip directed-broadcast (in Verbindung mit einer ACL für den WOL.Server) konfiguriert. Damit werden Broadcasts weiter geleitet.

Habe gelesen, dass der JH295A 32 VLAN-Interfaces unterstützt. Nur falls es HP sein soll … :wink:

Grüße

Hallo,

Ich bräuchte aber auch DHCP Helper und weitere Feature, die z.B.
WakeOnLAN weiterhin möglich machen.

ich will doch mal hoffen, dass WOL / linbo-remote mit dem Ubiquity
Switch bei einer Netzsegmentierung weiterhin funktioniert…

Weiß das jemand?

Viele Grüße
Steffen

Das passt.

Layer 3 services
DHCP relay

Das passt.

Das weiß ich nicht.

wie viele virtuelle VLAN Schnittstellen benutzt Ihr

Welche VLANs sollen miteinander verbunden werden. Alle?
Das passt nicht. Die Frage ist dann allerdings ob es sinnvoll ist zuerst alles auf Schicht 2 zu trennen um es dann wieder auf Schicht 3 zu verbinden. Die Aufteilung in mögliche 8 Teile sollte zu ausreichend kleinen Bereichen auf Schicht 2 führen.

Gruß von WeitDahinten

Hallo zusammen,

hier mal ein Link zu einem HP Dokument, welche Switches das „ip directed broadcast“ Feature für WOL unterstützen:

http://h22208.www2.hpe.com/eginfolib/networking/docs/switches/WB/15-18/5998-8166_wb_2920_mrg/content/ch04.html

Ansonsten muss man bei anderen Switches wohl nach einem „UDP-Relay“ Feature für Port 9 suchen …, so wie hier beschrieben. … :thinking:

Bei UBNT wird das wohl so gelöst …

Grüße