Imaging und unsynchronisierten Start als Administrator aktivieren


#1

Hallo Zusammen,

ich steh vor dem Problem, dass ich mal wieder Images updaten und mit Programmen bestücken sollte.
Leider bekomme ich nicht das Imaging zum Laufen. Es ist ausgegraut, daher denke ich, dass diese Funktionen über den Administrator gesperrt wurde.

Wie kann ich wieder entsperren?

Ansonsten habe ich mal mit dem timeout in der grub.cfg gespielt. Auf dem Bildschirm wurden mir dann auch verschiedene Bootoptionen gezeigt.

Als ich unsere virtuelle XP-Maschine starten wollte, konnte er die betreffende Platte nicht einhängen. Woran kann dies liegen?

Dank euch mal wieder für eure kompetente Hilfe.

Grüße
Marcus


#2

Hallo Markus,

ich steh vor dem Problem, dass ich mal wieder Images updaten und mit
Programmen bestücken sollte.
Leider bekomme ich nicht das Imaging zum Laufen. Es ist ausgegraut,

… das ist irgendwie falsch formuliert.
Nach deiner restlichen Mail zu urteilen meinst du wohl den
unsynchronisierten Start.
Den schaltest du ein indem du auf dem Server in der Datei
/var/linbo/start.conf.
im Bereich ubuntu aus
start = no
start = yes
machst, dann import_workstations

Images werden im zweiten Reiter unter linbo gemacht: dieser heißt
"Imaging" oder "linbo"
Zum wechseln brauchst du das linbo Passwort.
Es steht auf dem Server in der Datei
/etc/rsync.secret

Komm Morgen in die Fobi: da erstellen wir bestimmt ein paar Images :slight_smile:

LG

Holger


#3

Lieber Holger,

vielen Dank für deine wie immer kompetente Hilfe.

Würd morgen gerne kommen, leider bin ich in der Schule netzwerktechnisch verplant. Die Karlsburg Durlach bekommt I-Net-Anschluss. Da muss ich auf Wunsch vom Schul- und Sportamt dabei sein.

Ich wünsch euch trotzdem eine klasse Fortbildung. So wie ich eure Fortbildungen kenne, wird die eh wieder spitze.

LG

Marcus


#4

Hallo Holger,

hab was mysteriöses in der Start.conf entdeckt: Die ist wohl leer.

Ist das normal?

Ich hab folgenden Auszug aus der start.conf:

# Linbo empty start.conf

[Linbo] # globale Konfiguration

Server 10.16.1.1 # IP des TFTP-Servers der Images vorhält

Also nix im Bereich ubuntu.

Dafür habe ich für fast jeden einige IPs, meine Images viele start.confs

So wie ich das nun verstehe, müsste ich die Option start = yes in das Image der betreffenden Hardwaregruppe schreiben. Stimmt das?

Kann man das nicht vereinfachen? Eine start.conf für viele Images?

Herzliche Grüße

Marcus


#5

Hallo Marcus,

ich sagte start.conf. nicht start.conf.
Schau mal in die richtige start.conf rein.
Wenn deine Gruppe
ubunturechner heißt, dann heißt die richtige start.conf.ubunturechner

Wie die Hardwareklasse heißt, steht in der /etc/linuxmuster/workstations

LG

Holger


#6

Windows XP startet im Leo Client nicht.
Beim Vergleich mit anderen start.confs, bei denen die Virtuelle Maschine sich starten lässt, sehe ich keine Eintragungsunterschiede.

Bei diesem Computer (er hat seine eigen start.conf) meldet das Ubuntu, dass Windows XP auf diesem Computer nicht zur Verfügung steht.

Woran kann das liegen?

  1. Frage: Wenn ich auf diesem Computer das Ubuntu-Image aktualisieren möchte und es als cloop-Datei auf den Server hochladen lasse, wird die vm auch bei den anderen Computern nicht laufen? Oder sind die Images davon unabhängig?

Danke für eure Hilfe.

Grüße
Marcus


#7

Hallo Marcus,

ich weiß nicht genau, wie das bei euch umgesetzt ist.
Normalerweise hat man ein Image für ubuntu (sda1) und eines für die
Virtuellen Maschinen in denen XP ist (sda2)
Das suggeriert dein start.conf Eintrag “virtuelle Maschinen”.
Wobei mir irritiert, dass dort root = /dev/sda1
steht: also ist es bei euch wohl andersrum: ubuntu auf sda2 und vbox auf
sda1.

Ist aber auch egal: bei den Clients, wo es nicht geht, mußt du wohl mal
das “Betriebsystem” “Virtuelle Maschinen” syncen (in linbo) da die
Partition wohl leer ist.
Danach wird das Betriebsystem nicht starten: weil die Partition ja nur
ein Betriebsystem innerhalb einer virtuellen Maschine enthält.
Ist aber egal: danach kannst du wieder ganz normal ubuntu starten: dann
sollten auch die virtuellen Maschinen in ubuntu wieder starten.

LG

Holger