(Eingeschränkte) Benutzerrechte werden in alle Kurse übernommen

Hallo zusammen,

aktuell werden die Rechte, die ein Lehrer einem Schüler in irgendeinem seiner Kurse/Sesssions vergibt oder entzieht, in alle anderen Kurse/Sessions übernommen, auch in die eines anderen Lehrers!

Bug oder Feature?

Ich halte das ganz klar für einen Bug:
wenn ich entscheide, dass, weil Max Mustermann in meinem Physik-Unterricht immer nur im Internet daddelt, er nicht mehr per WLAN in’s Internet darf, dann darf er das auch nicht mehr in meinem Informatik-Unterricht. Dort will ich ihm das aber vielleicht erlauben. Vielleicht erinnere ich mich ja nun daran, dass ich ihm das in Physik untersagt habe, dann ändere ich das eben. Muss dies aber von einer Stunde (Informatik) zur nächsten (Physik) immer und immer wieder ändern…!?

Bei allen anderen KollegInnen darf er aber auch nicht per WLAN in’s Internet! Ich schaue mal in die Kristallkugel, was dann passiert: die schauen nicht in der WebUI, ob Max hierfür vielleicht gesperrt sein könnte, die rennen schnurstracks zum Admin und lamentieren, dass hier „mal wieder nichts funktioniert“!
Und selbst wenn sie sich an die Schulung erinnern, in der sie beigebracht bekommen haben, dass Max in der WebUI gesperrt sein könnte: dann schalten sie ihn dort frei. Und ich wundere mich in der folgenden Stunde, dass Max plötzlich doch wieder daddeln kann…???

Nein, so darf das meiner Meinung nach nicht bleiben! Sonst müsste jede/r einzelne KollegIn zu Beginn jeder einzelnen Stunde aktiv in der WebUI nachschauen und kontrollieren, ob die Einstellungen, die sie für ihren Kurs wünschen, auch getroffen sind und diese geg.falls korrigieren. Nur damit der Kollege in der Folgestunde diese wieder über den Haufen wirft!

Könnte dies vielleicht so geändert werden, dass die Rechte sessionspezifisch gespeichert werden und immer dann aktiv werden / die bisherigen Rechte überschreiben, wenn ich meinen Unterricht mit dieser Session beginne? Und die bleiben dann halt so lange gesetzt, bis jemand anderes mit einem meiner Schüler seinen/ihren Unterricht beginnt?

Viele Grüße,
Jochen

Hallo Jochen,

das ist so ganz klar nicht möglich.

Die Session liefert immer eine Live Ansicht über die Rechte eines Nutzers. Haken die hier gesetzt oder entfernt werden wirken sich direkt auf die LDAP Gruppen aus in denen ein Schüler Mitglied ist.

Ich sehe auch keine Möglichkeit dies auf den Lehrer zu Münzen - es gibt keinen „Stunde beginnt“ „Stunde hört auf“ Knopf oder einen Timer an welchen so etwas geknüft werden kann.

Hallo Andreas,

hm…, das ist aber schon ein Paradigmenwechsel gegenüber der 6.2!? Dort waren diese Einstellungen ja nur möglich, wenn Unterricht begonnen wurde und wurden anschließend wieder auf Defaults zurückgesetzt, oder?
Meine Befürchtung ist eben, wie oben bereits beschrieben, dass das zu vermehrten Problemmeldungen durch KollegInnen führen wird, denn wie ich unsere Pappenheimer kenne, wird zwar der ein oder die andere entsprechende Rechte bei den Schülern setzen, wenn er/sie sie braucht, am Ende seines/ihres Unterrichts dies aber zu 90% sicherlich nicht zurücksetzen! Und im Folgeunterricht funktioniert dann irgendwas nicht. Was dann zu solch qualifizierten Reaktionen führt wie „Dieses Sch… Linux-Ding funktioniert mal wieder nicht! Bei der xyz-Lösung der Nachbarschule passiert so was nicht, da funktioniert „immer“ „Alles“!“ Gefährliche Sache, wenn ein nichtkundiger Entscheider in Schulleitung oder Schulträgerschaft das mehr als einmal hört…
Vielleicht sehe ich das auch zu schwarz aber zumindest schlagen die KollegInnen dann bei mir auf und ich darf das gebetsmühlenartig immer wieder erklären.
Und selbst wenn sie das irgendwann verstehen, kann ich nachvollziehen, dass es nervt, aktiv in der WebUI Einstellungen zurücksetzen zu müssen, die ein anderer verbockt hat.

Aber vielleicht sehe ich das auch zu eng, wie sehen das die anderen?

Viele Grüße,
Jochen

1 Like

Hi Jochen,

danke für die gute und sehr sachliche Ausführung warum du denkst, dass diese Änderung im Alltag zu Problemen bei den KuK führen kann.

Wir haben das von Entwicklerseite auf dem Schirm aber aus Prioritätsgründen zunächst nicht integriert. Unser bereits vor 1 Jahr definierter Plan sieht vor, dass es eine Sophomorix Erweiterung gibt, die auf einem zeitbasierten Trigger die Management Gruppen auf default zurücksetzt. Diese defaults können recht individuell festgelegt werden. (Std WLAN „Aus“ für Schüler, „An“ für Lehrer usw.). Die WebUI bzw das Session Modul wird diesen zeitlich auch definierbaren ( bsp. 45min) Timer setzen wenn Äderungen vorgenommen werden.

Wir werden das sicher schon recht bald angehen.

Die Schulen welche die V7 bereits Produktiv einsetzen (12 bei Netzint seit 2018) hatten die Probleme - soweit mir bekannt - im Kollegium jedoch nicht.

Liebe Grüße, Maurice

Hi Maurice,

ok, gut zu hören. Danke Dir für Deine Rückmeldung!

Und gut, dass da noch was kommen wird. Bis dahin müssen wir das vielleicht einfach im Kollegium schulen, dass man entweder mehr oder weniger die Finger davon lässt, die Default-Rechte zu ändern oder dass man sie geg.falls nach dem Unterricht wieder zurückzusetzen hat.

Viele Grüße,
Jochen

Hi Jochen,

du kannst auch sehr einfach ein Skript erstellen welches zu den Unterrichtszeiten die Standards wiederherstellt. Wir können dir da auch gerne was erstellen.

LG, Maurice

Hallo Maurice,

danke für das Angebot! Ich warte jetzt mal ab, wie sich das entwickelt, wenn wir produktiv gehen.

Viele Grüße,
Jochen