Ein cloop auch ohne LMN/linbo zwischen rechnern spiegeln

habe eine paar kleine fragen in bezug auf das cloop format

  1. kann ich irgendwie ein cloop auch ohne LMN/linbo auf einem rechner installieren (davor wie auch immer konvertieren und dann auf eine platte spiegeln (dd o.ae.))

  2. kann ich eine linux installation auch ohne LMN/linbo in ein cloop packen?

  3. was ist der beste weg um eine linux installation ohne LMN/linbo auf einen anderen rechner zu bekommen …

artur

  1. und

  2. weiß ich nicht, ich bin noch Linbo-Neuling.

  3. Nehme ich für gewöhnlich clonezilla. Einfach die ganze Platte sichern, auf einem anderen Rechner wieder einspielen, fertig.

Hallo Arthur,

kann ich irgendwie ein cloop auch ohne LMN/linbo auf einem rechner
installieren (davor wie auch immer konvertieren und dann auf eine
platte spiegeln (dd o.ae.))

nicht konvertieren: nur auspaken.
Das geht: nur wie, weiß ich nicht.
cloop steht für compressed loop.
Wenn du es entpakst, dann kannst du das loop mounten.

kann ich eine linux installation auch ohne LMN/linbo in ein cloop
packen?
was ist der beste weg um eine linux installation ohne LMN/linbo auf
einen anderen rechner zu bekommen …

wenn du eine linuxinstallation clonen willst ohne linbo, dann nimm
clonezilla: das macht platte zu platte oder platte zu image und image zu
platte.
Welches Imageformat ist dann ja auch wurscht.
Das nehme ich seit Jahren für linux und windowse: in den letzten Jahren
meist um Laptops von Kollegen von Platte auf SSD um zu ziehen.

Clonezilla einfach auf einen USB Stick installieren (mit
startmedienersteller unter ubuntu).

LG

Holger

hallo holger,

geht mit clonezilla auch folgendes:

laptop A mit clonezilla starten
lapttop B mit clonezilla starten

A und B im netzwerk, und dann mit clonezilla laptop A auf laptop B spiegeln, d.h. ohne ausbau einer festplatte?

geht es beim naechsten mal schneller (aehnlich rsync)?

wenn man cloop -> iso konvertieren koennte, dann waeren alle fragen beantwortet
(von mir aus mit einem noch zu nennenden tool entpacken und in ein iso packen :slight_smile:

vg

artur

Hallo Artur,

ein Cloop-Image ist nichts anderes als ein komprimiertes bitweises Abbild einer Partition. Man kann es entpacken:

apt-get install cloop-utils

extract_compressed_fs test.cloop - > test.img

Danach dann zum Beispiel

mount - o loop test.img /mnt

Oder Du mountest es direkt:

insmod cloop file=test.cloop
mount /dev/cloop /mnt

Dafür muss natürlich das passende Kernel-Modul installiert sein, ich weiß gerade nicht auswendig, wie man das bekommt. Eine Knoppix-CD hat es natürlich dabei, Linbo auch.

In der Manpage zu den cloop-utils stehen auch Beispiele für Cloop -> ISO.

Beste Grüße

Jörg

Hallo Artur,

geht mit clonezilla auch folgendes:

laptop A mit clonezilla starten
lapttop B mit clonezilla starten

A und B im netzwerk, und dann mit clonezilla laptop A auf laptop B
spiegeln, d.h. ohne ausbau einer festplatte?

ich meine das geht: hab es aber nie gemacht.

geht es beim naechsten mal schneller (aehnlich rsync)?

das glaube ich nicht: könnte aber sein.

wenn man cloop -> iso konvertieren koennte, dann waeren alle fragen
beantwortet
(von mir aus mit einem noch zu nennenden tool entpacken und in ein iso
packen :slight_smile:

vielelicht geht es.
Frag doch mal ecosia.org nach
cloop iso

LG

Holger