Drucker Fernwartung

Hallo,

unsere Gemeinde würde gerne eine “Fleet- und Management Software zur automatischen Übermittlung der Tonerstände und Zählerstände” einsetzen. Ich habe das für die Kopierer im Schulnetz abgelehnt, weil ich u. a. den IPfire dafür nicht öffnen möchte.
Hat jemand Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße, Wilfried

Wenn es per SNMP läuft, dürfte es doch keine Probleme geben?? Dann kann das auch ein moni-Pi überwachen…

Nein, die Software soll auf einem Windows-Rechner laufen, der dann zwangsläufig ungesynct bleiben muss. Da habe ich schon gar keine Lust drauf und grundsätzlich gefällt es mir nicht, dass eine Firma von außen zugreift, um Toner und ähnliches zu verkaufen.

Hallo Wilried,

Nein, die Software soll auf einem Windows-Rechner laufen, der dann
zwangsläufig ungesynct bleiben muss.

… ist ja profesionell … mit windows drunter.

Du könntest den ja virtuell laufen lassen.

Da habe ich schon gar keine Lust
drauf und grundsätzlich gefällt es mir nicht, dass eine Firma von außen
zugreift, um Toner und ähnliches zu verkaufen.

was soll das ganze den bringen?
Viel intelligenter ist doch, wenn man möglichst identische Drucker hat
und einfach immer eine oder zwei Kartuschen auf Lager hat…

LG

Holger

Hi Holger

da fehlt “aus Kundensicht”…