CUPS Drucker Migration von v6 nach v7

Hallo,

wir sind gerade bei mitten bei der Umstellung auf v7.
Jetzt überlege ich den einfachsten Weg die Drucker(-installation ) zu migrieren.
Dabei finde ich im Netz einige Anleitungen bei denen einfach zB per tar die
/etc/cups von “alt” nach “neu” kopiert wird.
Hat damit schon jemand Erfahrung oder eine Meinung zu?
Dass wir IPs wg VLANs anpassen müssen usw., ist klar.
Ziel ist an der Stelle, die einfachste CUPS Druckerserverinstallation für zZ Win7 und Win10 Clients bei der Umstellung von v6 auf v7
Oder alles auf Hosts und v7 Server neu machen?

Grüße,
gerd

Hallo Gerd,

ich habe einfach die printers.conf vom alten auf den neuen Server kopiert. Wichtig war auch zuvor ggf. die Druckertreiber (hplib, etc.) auf dem neuen Server zu installieren. Das hat tadellos funktioniert und alle Drucker sind da.
Mein Problem ist jetzt in Ermangelung einer Anleitung eher, wie es weiter geht. In der WebUI habe ich die Drucker in die passenden Räume gesteckt…allerdings werden diese Einstellungen nicht übernommen…evtl. ein Bug? Ich habe noch nicht rausgefunden, ob die Einstellungen wieder in einer access.conf landen sollen oder irgendwo in Samba…? Wie ich diese Drucker dann auf meinen Linuxclients einrichte, so dass die Druckersteuerung klappt ist mir ebenfalls unklar. Muss ich da Sambadrucker einrichten…und wenn ja richte ich dann auf dem Masterclient alle Drucker ein oder lasse ich die Drucker nur Raumweise per postsync verteilen? Bei der lmn6 wurden die Drucker vom Server ja einfach an die Clients per cups-browsed verteilt da musste man an den Clients nichts weiter tun…

VG Dominik

Hallo Dominik,
ja, deinen anderen Drucker Post hatte ich auch gelesen.
Dass es die von dir beschriebenen Probleme gibt hatte ich (fast) erwartet. Ich kann mich daran erinnern, dass ich ursprünglich unter Version6 alle Drucker zunächst auf der Linux Konsole eingerichtet hatte und entsprechend den Wünschen die access.conf angepasst hatte - damit hatten wir inkompatibilitäten mit der Schulkonsole. So wie ich das verstanden habe, hat die LML weiter “Verwaltungsebenen” die zumindest bisher nur sauber mit dem Web-GUI und/oder sopomorix zu verwalten waren, damit hier eine konsistenz hergestellt wird.
Das wäre jetzt auch meine Frage: Ist das -noch- so?

Hallo,

das Problem brennt ein wenig, da ich nur noch wenige Tage Zeit habe…kann bitte irgendjemand einen Tipp geben wie man in der lmn7 Drucker einrichtet…es gibt doch schon Schulen die eine lmn7 am Laufen haben…wie macht ihr das? Ich kann natürlich per postsync verschiedene printer.conf verteilen aber das wäre nur eine Notlösung…

VG
Dominik

Kannst du diesen Link öffnen:

https://ask.linuxmuster.net/t/lmn7-druckersteuerung/3792/5

Vielleicht hilft dir das weiter.

…vielen Dank! Leider kannte ich das schon. Mein Problem beginnt schon vor der Druckersteuerung. Ich weiß gar nicht, wie Drucker überhaupt eingerichtet und verteilt werden. Ich habe wie gesagt alle Drucker im Servercups eingerichtet aber wie geht es jetzt weiter? Bei der lmn6 waren sie auf den Clients sichtbar…bei der lmn7 sehe ich auf den Clients keine Drucker…

Das Stichwort ist glaube ich CUPS “Browsing” bzw. “Polling”. So wurde das in der lmn6 umgesetzt - afaik. Deshalb erscheinen sie automatisch bei den Linuxclients.

Was passiert denn, wenn du auf dem Client wie bei lmn6 die CUPS Adresse des Druckers einträgst?
zB: http://server:631/printers/brother-hl5380 ?