Cisco-SG300 + NTP-Settings?


#1

Hi.
Wir haben hier einen Cisco 10-Port PoE-Swtich aus der SG300er-Serie. Da wäre es ja ganz nett, wenn man die Bordmittel nutzen könnte, um die PoE-Ports nachts abzuschalten, damit die angeschlossenen Unifi-APs nicht auch nachts völlig unnötig durchlaufen.

Dazu muss man dem Switch offenbar eine Zeitkonfiguration beibringen, in der dann auch (S)NTP einstellbar ist. Ich bin dieser Anleitung gefolgt:

Leider bekomme ich trotzdem keine aktuelle Zeit per NTP angezeigt. Der Switch zeigt ein Datum von 2017 an. Hat das jemand erfolgreich hinbekommen?

Schöne Grüße,
Michael


#2

Hallo Michael,

z.B. so:

Web:

Console:

clock timezone " " +1
clock summer-time web recurring eu
clock source sntp                                     
sntp unicast client enable
sntp unicast client poll
sntp server 10.16.1.254 poll

Grüße


#3

Hi @morpweb,
danke für den Tipp. Ich habe es via CLI versucht (vorher noch “configure terminal”). Die Einstellungen werden auch angenommen, doch ich erhalte weiterhin keine aktuelle Uhrzeit.
Bei “Letzter synchronisierter Server” steht auch weiterhin “Nicht synchronisiert”

Kann das daran liegen, dass der im Moment eingestellte Wert zu weit in der Vergangenheit liegt? Oder muss der Swtich schlicht neu gestartet werden? Übrigens hatte ich vorher als NTP-Server die Adresse “de.pool.ntp.org” verwendet.

[edit] – gerade gesehen, dass ich in der Console per “ping 10.16.1.254” nichts erreichen kann. Wir haben Subnetting/VLAN aktiviert. Die Switche haben ein eigenes Management-Netz (10.16.2.0/24). Der Switch kann also offenbar nur in diesem Subnetz andere Clients anpingen. Ich erhalte aber beim ping auf eine öffentliche Adresse seltsamerweise “PING net-unreachable” und beim ping auf “de.pool.ntp.org” die Meldung “Host not found in DNS Database”.

Schöne Grüße,
Michael


#4

Hallo Michael,

Hier fehlt wohl das Default-Gateway …

und gegebenenfalls DNS Server …

Neustart ist nicht notwendig.

Grüße


#5

OK, das kann natürlich sein.
Hast du auch das per CLI eingetragen? Kannst du die Befehle ggf auch noch posten? Das geht um einiges schneller, wenn man sich erst daran gewöhnt hat :slight_smile:

Schöne Grüße,
Michael


#6

Gateway: z.B.

ip default-gateway 10.16.1.254

DNS: z.B.

ip domain name sahp.local
ip name-server  10.16.1.254
ip domain polling-interval 8

Speichern: :wink:

copy run start

Grüße


#7

Super – danke!
Damit hat es geklappt. ich habe allerdings die IP eines öffentlichen NTP-Servers eingetragen – die konnte ich mit den angepassten settings jetzt auch vom Switch aus pingen!

Jetzt fehlt nur noch die Einstellung zum automatischen “Power-off”. Ich denke mal, dass das mit “Zeitbereich” und “Wiederkehrender Zeitbereich” gemeint ist …


#8

Hallo. Gerade habe ich nochmal etwas gesucht und dann festgestellt, dass die SG300er Serie das Ausschalten der PoE Ports via “Time Range” vermutlich gar nicht unterstützt (Catalyst Serie kann’s). Im Manual steht, dass man mit den Time Ranges nur “Port-based Network Access Control (PNAC)” machen kann…

https://sbkb.cisco.com/CiscoSB/GetArticle.aspx?docid=7bce6eda660c456bb9a2f76ef4696a3b_Configuration_of_Time_Range_of_802_1X_on_300_Series_Managed_.xml&pid=2&converted=0

Trotzdem gut, dass der Switch jetzt eine richtige Uhrzeit hat… Immerhin :slight_smile:

Schöne Grüße,
Michael


#9

Bei mir steht im Handbuch zu PoE

Auf der Seite PoE-Einstellungen werden PoE-Systeminformationen zum Aktivieren der PoE-Funktion an den
Schnittstellen und zum Überwachen des aktuellen Stromverbrauchs sowie die maximale Leistung pro Port
angezeigt.
HINWEIS
PoE kann am Gerät für einen bestimmten Zeitraum konfiguriert werden. Mithilfe
dieser Funktion können Sie, für jedes einzelne Gerät, die Wochentage und Zeiten
definieren, zu denen PoE aktiviert ist. Außerhalb dieses Zeitbereichs ist PoE
deaktiviert. Damit Sie diese Funktion nutzen können, müssen Sie zunächst auf der
Seite Zeitbereich einen Zeitbereich definieren.

802.1X ist eine Authentifizierungsmethode am Netzzugang und hat nichts mit PoE zu tun.

Gruß


#10

Hallo Michael,

meiner Ansicht nach sollte es so funktionieren:

Console: :wink:

time-range PortUptime
 periodic mon 06:00 to mon 18:00
 periodic tue 06:00 to tue 18:00
 usw. 

interface gigabitethernet2
 operation time PortUptime

Bildschirmfoto

Grüße


#11

Ohh, super, wenn es doch klappt! Aber seltsam, dass man so widersprüchliche Angaben diesbzgl findet?!
Ich habe mir das Administrator Handbuch jedenfalls gerade nochmal in deutscher Sprache gezogen – scheint zu helfen :slight_smile:

[Edit] – jetzt weiß ich auch, warum du andere Infos als ich im Handbuch hattest. Aktuell scheint Version 1.4 zu sein. Zudem ist Ende Juli eine aktuelle Firmware für den SG300er herausgekommen:

Schöne Grüße,
Michael