Benutzer erhalten nicht das linuxadmin-Profil

Hallo Jürgen,

insgesamt 8 bedeutet, dass dieses Verzeichnis insgesamt 8kiB auf dem Datenträger belegt.
(4096 Byte + 4096 Byte = 8192 Byte = 8 kiB)

Das ist das (in Zweierpotenzen gerechnete) “Kibibyte”, das Pendant zum (in Zehnerpotenzen gerechnete) Kilobyte)…

LGJ

Hallo,

insgesamt 8 bedeutet, dass dieses Verzeichnis insgesamt 8kiB auf dem
Datenträger belegt.
(4096 Byte + 4096 Byte = 8192 Byte = 8 kiB)

Das ist das (in Zweierpotenzen gerechnete) “Kibibyte”, das Pendant zum
(in Zehnerpotenzen gerechnete) Kilobyte)…

… und wenn sie außen Braun aber innen Grün sind, dann sind das kiwibyte :slight_smile:

… jetzt aber noch zum Problem:
OK, das Verzeichnis ist leer: schonmal gut.
Dann schau mal nach, ob die Partition genügend Platz und inodes hat:
df -h
und
df -i

Wenn das OK ist, dann bügeln wir das Home des linuxadmin mittels (als
linuxadmin im Terminal):
cd /
sudo su
chown linuxadmin:linuxadmin -R /home/linuxadmin

Dann Image erstellen und nochmal an einem anderen Rechner zurückspielen
und testen.

LG

Holger

Hallo Holger,

Die Ergebnise von …>

root@g9r009pc72:/home/linuxadmin# df -h
Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
udev 3,7G 0 3,7G 0% /dev
tmpfs 742M 9,7M 732M 2% /run
/dev/sda1 19G 15G 3,3G 82% /
tmpfs 3,7G 204K 3,7G 1% /dev/shm
tmpfs 5,0M 4,0K 5,0M 1% /run/lock
tmpfs 3,7G 0 3,7G 0% /sys/fs/cgroup
/dev/sda3 38G 48M 36G 1% /var/virtual
cgmfs 100K 0 100K 0% /run/cgmanager/fs
tmpfs 742M 4,0K 742M 1% /run/user/109
tmpfs 742M 56K 742M 1% /run/user/1000

root@g9r009pc72:/home/linuxadmin# df -i
Dateisystem Inodes IBenutzt IFrei IUse% Eingehängt auf
udev 944346 536 943810 1% /dev
tmpfs 949194 811 948383 1% /run
/dev/sda1 1250928 221782 1029146 18% /
tmpfs 949194 7 949187 1% /dev/shm
tmpfs 949194 4 949190 1% /run/lock
tmpfs 949194 18 949176 1% /sys/fs/cgroup
/dev/sda3 2501856 12 2501844 1% /var/virtual
cgmfs 949194 14 949180 1% /run/cgmanager/fs
tmpfs 949194 29 949165 1% /run/user/1000
root@g9r009pc72:/home/linuxadmin#

sehen so aus. Ist das so ok?

Gruß
Jürgen

Hallo zusammen,

seid ihr hier weitergekommen? Habe eben selbiges Problem festgestellt, als mir ein Referendar erzählte, dass er offenbar nicht das Standard-Profil bekommt. Alle, die vorher schon mal an dem alten trusty-Rechner angemeldet waren, haben das richtige Profil. die obigen Hinweise habe ich ebenfalls bereits erfolglos ausprobiert… seltsam das …

Viele Grüße

Christian

Hallo zusammen,

ist das eventuell das gleiche Problem, das auch hier schonmal diskutiert wurde?

Hier mal ein paar Screenshots:

So sollte es bei unserem Client aussehen:
Profilproblem_Icons_richtig

Aber es sieht so aus:

Und im Benutzer-Wechseln-Menü (das es auch nicht geben sollte) tauchen alle vorher angemeldeten Benutzer auf:
Profilproblem_Menue_falsch

Erst kürzlich habe ich das auch wieder beobachtet, aber leider versäumt, mir den Füllstand der Platte usw. anzusehen (war halt im Unterricht, wo man dann leider doch nicht so viel Zeit für die Diagnose hat). Nach einem sync-Start war alles wieder i.O.

Ich habe das Gefühl, dass es sporadisch dann auftritt, wenn auch das Netz etwas “wackelig” ist, kann mir aber (noch) nicht so ganz erklären, woran es dann liegt.

Viele Grüße

Andreas

4 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Benutzer erhalten nicht das firefox-Profil

Hallo,

wir müssen die Sache systematisch angehen.
Bei Jürgen hab ich noch immer nicht erfahren, ob es sich den wirklich um einen Nutzer handelt, der sich an der Domäne anmeldet, oder ob es ein lokaler Nutzer ist.
Außerdem hat Jürgen nichts zu meinem HInweis gesagt: ob er das befolgt hat und getestet hat, oder nicht:

Jeder der “betroffen” ist sollte sicher stellen, dass das linuxadmin home die korrekten Rechte hat: und zwar auch nach dem sync!
Ihr dürft nicht vergessen: wenn ihr per postsync auf dem Client nach dem sync vom server Dateien nachholen laßt, dann müßt ihr die Rechte auch korrekt setzten: und das geht zu diesem Zeitpunkt nur, wenn man das am Ende der postsync Datei macht.
Also: postet auch eure .cloop.postsync Datei und schreibt dazu, ob ihr Dateien in den UNterverzeichnissen von /var/linbo/linuxmuster-client/xenial/ habt.

Und als aller erstes kontrolliert man, ob das Verzeichnis /home/linuxadmin/Home_auf_Server/ leer ist, wenn der linuxadmin angemeldet ist.
Außerdem sollte kontrollieren, ob direkt nach dem syncen, wenn man sich als linuxadmin anmeldet, auch kein anderer Nutzer “vorher” angemeldet war: also mit im Image ist (warum auch immer).
Also schaut in die Benutzerverwaltung.

LG

Holger

Hallo Holger,

bei mir (und wohl auch bei @fruff, dessen Beitrag jetzt allerdings hierher ausgegliedert wurde) tritt das Problem ja nur recht selten an einzelnen Rechnern auf, also kann es wohl an keinem der von dir genannten Punkte liegen (insbesondere das mit den alten Benutzern im Image und dem leeren Home_auf_Server). Denn sonst müsste es ja immer an allen auftreten, oder?

Viele Grüße

Andreas

Hallo Andreas,

bei mir (und wohl auch bei @fruff https://ask.linuxmuster.net/u/fruff,
dessen Beitrag jetzt allerdings hierher
https://ask.linuxmuster.net/t/benutzer-erhalten-nicht-das-firefox-profil/2037/2
ausgegliedert wurde) tritt das Problem ja nur recht selten an einzelnen
Rechnern auf, also kann es wohl an keinem der von dir genannten Punkte
liegen (insbesondere das mit den alten Benutzern im Image und dem leeren
Home_auf_Server). Denn sonst müsste es ja immer an allen auftreten, oder?

ja.
Bei euch werden es wohl Netzwerkprobleme sein: schlechtes Kabel oder
sterbender Switch.
Erste Anlaufstelle:
gleich das Patchkabel zum betroffenen Cleint wechseln.
Wenn das fluktuiert: betroffenen Switch testhalber austauschen.
Und/oder im Switch nach CRC Fehlern im Log schauen.

LG

Holger

Hallo Holger,

so sieht die profile.conf aus (nur Zeilen ohne Raute):

LOGGING=true
PROFILE_USER=“linuxadmin"
OWNDOCSFOLDER=”“
RSYNC_OPTIONS=”–force> --delete --links"
CONFDIR=/etc/linuxmuster-client/profile

Das habe ich damals gleich erledigt, nur nicht dran gedacht, dir das mitzuteilen.
Ist doch so richtig, oder?
Dann habe ich dir noch die Ausgabe der Befehle:
df -h
und
df -i
geschickt, dazu hast du dich noch nicht geäußert.

Den Befehl:
chown linuxadmin:linuxadmin -R /home/linuxadmin
habe ich auch ausgeführt, hat aber nichts bewirkt.

Ich kann nach wie vor das Erscheinungsbild des Desktops (Profii) für die anderen Domänenbenutzer nicht verändern. Dei ihnen sieht es genau so aus wie auf den Sreenshots von Andreas.

Was kann ich jetzt noch tun?

Gruß
Jürgen

Hallo Jürgen,

so sieht die profile.conf aus (nur Zeilen ohne Raute):

LOGGING=true
PROFILE_USER=“linuxadmin"
OWNDOCSFOLDER=”“
RSYNC_OPTIONS=”–force> --delete --links"
CONFDIR=/etc/linuxmuster-client/profile

die eine Zeile ist falsch.
Korrigier sie zu
RSYNC_OPTIONS="–links --force --delete"

Das “>” hat da ncihts zu suchen und es fehlt ein “-” vor force

Dann habe ich dir noch die Ausgabe der Befehle:
df -h
und
df -i
geschickt, dazu hast du dich noch nicht geäußert.

die Ausgaben waren OK.

LG

HOlger

Hallo Holger,

die Zeile heißt tatsächlich:

RSYNC_OPTIONS=”–force --delete --links"

der Fehler entstand durch das Kopieren aus der Konsole und das Einfügen hier als Zitat.
Da ist mir beim Überarbeiten der Fehler passiert. Auch der doppelte Bindestrich stimmt, aber der wird hier auf dieser Seite immer durch einen Gedankenstrich (langer Strich) ersetzt. In der Datei stimmt das aber.

Also daran liegt es nicht.

Gruß
Jürgen

Hallo Jürgen,

kannst du mir mal die postsync Datei vom Server schicken?

/var/linbo/.cloop.postsync

LG

Holger

Hallo Holger,

in dem genannten Verzeichnis gibt es nur eine “.postsync”-Datei, keine “.cloop.postsync”.
Ist das ein Fehler?
Nun schicke ich mal diese Datei, ich musste sie umbenennen in “postsync.txt”, damit ich sie hier hochladen konnte. Ich hoffe das funktioniert jetzt so. Hier dei Datei:
postsync.txt (4,0 KB)

Viele Grüße
Jürgen

Hallo Jürgen,

in dem genannten Verzeichnis gibt es nur eine “.postsync”-Datei, keine
“.cloop.postsync”.
Ist das ein Fehler?

ja.

Wie heißt die Datei den genau?
Liegt sie in /var/linbo/ ?

Eine Fehlende postsync Datei bewirkt zwei Dinge:

  1. Die Rechte des Verzeichnisses /home/linuxadmin/
    werden nicht auf linuxadmin:linuxadmin gesetzt (was zu deinem
    Benutzervorlagenprofilproblem führen kann)

  2. der Rechnername in der /etc/hosts wird nicht gepatched (was zu
    anderen Problemen führen kann)

Bitte lies das und setz eine postsync Datei hin:

http://docs.linuxmuster.net/de/latest/clients/postsync/postsync-patchclasses.html

Dann nochmal einen Client gesynct starten und testen ob es dann klappt.
Wenn icht: bitte mir die postsync Datei (die neue
imagename.cloop.postsync) schicken.

LG

Holger

Hallo Holger,

das scheint mir ein vielversprechender Hinweis zu sein. Vielen Dank. Ich hoffe, dass ich das hinbekomme.

Die Datei, die ich dir geschickt habe, heißt genauso, wie ich geschrieben habe: .postsync

Sie liegt unter var/linbo/

Ich werde das so bald wie möglich machen und dann berichten.

Viele Grüße

Jürgen

Hallo Holger,

jetzt habe ich die Datei erzeugt, sie liegt in … und heißt:

/var/linbo/xenial.cloop.postsync

Das ist die Datei:
xenial.cloop.postsync.txt (4,0 KB)
Ich habe die Vorlage aus
/usr/lib/linuxmuster-client-servertools/generic.postsync
verwendet und umbenannt und dann in das Verzeichnis /var/linbo/ kopiert.
Die Datei habe ich nicht verändert. Muss ich da noch Anpassungen machen? Wenn ja, welche?

Ein synchronisierter Neustart des Clients hat aber keine Veränderung gebracht. Ein Domänenbenutzer hat immer noch das Standard-Profil von Ubuntu.

Gruß
Jjürgen

Hallo Jürgen,

in dem Postsync ist die Anpassung der Dateien im linuxadmin home noch
nicht drin.
Bitte füge das noch an vor dem letzten
echo “##### POSTSYNC END #####” | tee -a $LOG
– schnipp –
chown -R 1000:1000 /mnt/home/linuxadmin/
– schnapp –

Desweiteren solltest du die Rechte der postsyncdatei auf dem Server
kontrollieren.
Bei mir:
-rw-r–r-- 1 root root 3489 Dez 13 20:53 trusty-lmg.cloop.postsync

Wenn das getan ist, dann starte noch mal einen Client gesynct.
Ist er gestartet, dann untersuchst du die Datei /etc/hosts am CLient um
zu schauen, ob der Rechnername stimmt.
Stimmt er nicht sag bescheid, dann beheben wir das auch noch.
Das hat aber nichts mit dem Kopieren des Defaultprofils zu tun.

Sollte das noch immer nicht ankommen, dann müssen wir Logdateien auf dem
Cleint untersuchen um heraus zu finden, was da los ist.
Am Besten das ganze /var/log Verzeichnis paken und schicken.

LG

HOlger

Hallo Holger,

Die “xenial.cloop.postsync” habe ich geändert. Ich hätte sie dir gerne wieder hier hochgeladen, aber jetzt kann man hier auch keine .txt-Datei mehr hochladen. Jetzt teste ich das mal mit der Endung odt., ich hoffe das geht auch. Übrigens: “-schipp-” und “-schnapp-” habe ich wieder entfernt.

xenial.cloop.postsync.odt (4,1 KB)

so sieht das mit den Rechten aus:
09:05/130 server ~ # ls -ldh /var/linbo/xenial.cloop.postsync
-rw-r–r-- 1 root root 4,2K Mär 19 09:02 /var/linbo/xenial.cloop.postsync
Mir scheint, es entspricht deiner Angabe.

In der /etc/hosts am CLient seht in der genannten Zeile:
10.16.1.1 server
was ja wohl nicht stimmt.

Wenn ich mich jetzt als normaler Lehrer am Client anmelde erhalte ich immer noch das Default-Profil von ubuntu.
Außerdem ist mir gerade aufgefallen, dass der Rechner während der Synchronisation durch Linbo Fehlermeldungen in rot durchlaufen, aber ich kann sie nicht lesen, es geht so schnell.

Gruß
Jürgen

Hallo Jürgen,

ich warte noch auch die Antworten zu meinen Fragen in der letzten Nachricht.

Viele Grüße

Holger