Automatisches Logout oder Sperre - Wie am besten umsetzen?

Liebe Leute!

Ich stehe gerade vor dem Problem, dass immer wieder Kollegen vergessen sich auszuloggen. Daher würde ich gerne einstellen, dass nach z.b 15 Minuten Inaktivität ein automatisches Logout erfolgt.
Wir haben 16.04 auf den Clients und in den Einstellungen ist diese Möglichkeit ausgegraut…

Hab ihr gute Ideen, wie setzt ihr das um?

Ich freue mich von euch zu hören!

Lg,
Alex

Hallo Alex,

Ich stehe gerade vor dem Problem, dass immer wieder Kollegen vergessen
sich auszuloggen. Daher würde ich gerne einstellen, dass nach z.b 15
Minuten Inaktivität ein automatisches Logout erfolgt.
Wir haben 16.04 auf den Clients und in den Einstellungen ist diese
Möglichkeit ausgegraut…

Hab ihr gute Ideen, wie setzt ihr das um?

das Problem gab es vor ein paar Jahren bei mir in der Schule auch.
Ich hab den Kollegen erklärt, dass jeder, der an den Rechner sitzt,
alles unter Home_auf_Server löschen kann…
Das hat geholfen.

Bei mir war damals aber noch der Bildschirmschoner mit Passwort aktiv.
Vorteil: man kann dann nach dem Timeout nicht mehr alles löschen
Nachteil: der Rechner ist “gesperrt” und muss neugestartet werden.

Was bei mir damals, denke ich, auch noch geholfen hat war, dass ich
Mehrfachanmeldungen unterbunden hatte: die KOllegen konnten sich also
nirgendwo anders mehr im Netz anmelden.

Ein autologout wäre aber auch nicht die ganz richtige Lösung.
Sagen wir, du machst den Timeout auf 15 MInuten: Lehrer steht im
Unterricht, erklärt was und hinter ihm wird er hart ausgeloggt: mit
allen Folgen für gerade geöffnete Dateien …
Will man auch nicht haben.

Es ist halt essentiell wichtig, dass die Kollegen lernen, dass es etwas
anderes ist, in der Schule am Rechner zu arbeiten als Zuhause.
Das hat auch nichts mit Windows oder Linux zu tun.
Es ist ein bisschen wie Autofahren auf dem eigenen Grundstück und auf
der Straße.
Im eigenen Grundstück muss ich mein Auto vielelicht icht abschließen:
auf der Strasse schon.
Auf dem Grundstück hab ich nciht mit anderen Autos zu rechnen
(normalerweise …) auf der Straße schon.
Ich mache das meinen Kollegen z.B. dadurch deutlich, dass ein Klick auf
"Drucken" in irgendeiner Anwendung anders als ZUhause, niemals zu einem
echten gedruckten Dokument führt, sondern immer nur zu einem PDF im
Home. Sie müssen daran denken, dass es in der Schule halt mehr als nur
einen Drucker gibt …

LG

Holger

Hallo Alex,

ich habe für diesen Zweck das Skript /usr/bin/check-shutdown als Vorlage für ein Logout-Script verwendet: check-logout.txt (1,6 KB) (Endung .txt, da man es wohl sonst nicht hochladen kann)

Das wird dann per cronjob (per Datei in /etc/cron.d) kurz nach Beginn der Pause (z.B. um 9.25 Uhr) aufgerufen:

25 9 * * * root DISPLAY=:0 /usr/bin/check-logout

Beide Dateien schiebe ich per postsync auf die Rechner, auf denen es laufen soll.

Viele Grüße

Andreas

Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten. Mir ist schon klar, dass es die User eigentlich selber schaffen sollten sorgsam mit ihren Zugängen umzugehen, leider schaffen das nicht alle.
@Andreas: Ist das nicht auch nervig, wenn immer wieder die Frage beim Arbeiten auftaucht, ob man noch arbeiten will?
Kann ich eigentlich einfach den Client sperren, also wie mit einem Bildschirmschoner? Warum auch immer ist finde ich das bei meinem Ubuntu nicht…

Lg,
Alex

Hallo Alex,

Ich setze das (per postsync) nur in den Klassenzimmern und Computerräumen ein, in denen in der Regel niemand über die Pause arbeitet, nicht aber im Lehrerzimmer, das ja nur von verantwortungsvollen, erwachsenen Menschen betreten wird :wink:

Wir hatten eine Zeitlang unter Windows (habe erst zu Beginn des Schuljahrs flächendeckend auf Ubuntu-Clients umgestellt) eine Bildschirmsperre nach 20 Minuten Inaktivität, das war viel nerviger (vgl. Holgers Beitrag)

Andreas (@amu)