Xeon® Prozessor E5-2620 v4

Hallo Listenleser,

wie soll man Xen konfigurieren, wenn der Server einen Xeon® Prozessor E5-2620 v4 hat?

Was soll man unter CPU bei Cores-Per-Socket angeben?

Bernhard Eckert

Hallo Bernard,
solange Du den Server Standalone betreibst, must Du nichts angeben. Die CPU steht auch auf der HCL für Xen. Für den Betrieb eines Ressourcen - Pools mit heterogener HW must Du darauf achten, dass alle CPUs ein identisches CPU Masking nutzen. Ich habe im Wiki vor einiger Zeit hierzu eingestellt. Diese findest Du hier: https://www.linuxmuster.net/wiki/anwenderwiki:virtualisierung:virtualisierung:xenserver:planung-xen-cluster:start
VG
Christian

1 „Gefällt mir“

Hi,
wo kannst Du das angeben? Du hast eine 8 Core CPU.
VG
Christian

Hallo Christioan!

Cool! :sunglasses: Herzlichen Dank dafür.

Liebe Grüße

Thorsten

Hier:

Ok, dort hast 8 vCPUs eingetragen. Soweit ok, aber ich würde die Topology so ändern, dass dort 2 Sockets wird 4 Codes per Socket steht. Dazu must Du die VM zuerst herunterfahren.

Okay.

Muss ich die Virtual CPUs auf die einzelnen VMs aufteilen, oder kann ich auch dem ipfire 8 CPUs zuteilen?

Grüße

Bernhard

Hallo Bernhard,

Muss ich die Virtual CPUs auf die einzelnen VMs aufteilen, oder kann ich
auch dem ipfire 8 CPUs zuteilen?

bei der CPU verteilung kann man ein “overprovisioning” machen.
Man kann also mehr CPUs vergeben als man hat.
Das mache ich (unter KVM) auch.
Der Host verteilt die Resourcen dann dynamisch: es ist also auch
Sinnvoll das zu tun.
Vor allem owncloud und moodle auf der einen Seite und der Server auf der
anderen haben nicht so oft gemeinsam etwas zu tun.
Morgends nutzt der Server 8 Kerne, abends nutzen dann owncloud und
moodle 8 Kerne…

Sowas kann man aber nicht mit Hauptspeicher machen.

LG

Holger

Danke für die schnelle Anwort.