Selbst angelegte Hosts werden gelöscht

Hallo,

ich habe im IPFire in der Firewall eine Hostgruppe “ldap” mit zwei Hosts (WebUntis und unser eigener Server) angelegt. Das funktioniert soweit.

Allerdings waren nach ein paar Tagen die beiden Hosts gelöscht (sie standen noch in der Hostgruppe, aber eben mit dem Vermerk “gelöscht”, in der Liste der Hosts tauchten sie gar nicht mehr auf).
Ich nehme an, da hat mir der linuxmuster-Server dazwischen gefunkt. Wo muss ich denn die beiden externen Hosts eintragen, damit sie in der Liste bleiben?

Grüße,
Stefan

Hallo Stefan!

Habe erst jetzt auf deine Frage eine Antwort gefunden:

Trag sie doch in der workstation ein und zwar mit zwei Nullen am Ende:

Wichtig dabei Feld 10 (das zweitletzte). Da muss eine 1 rein damit der Account
ins LDAP kommt. Feld 11 (das letzte) ist wie Holger sagt das PXE-Flag mit den
Optionen 0,1,2,3 (aus der Historie 22)
Feld 10: Account flag (number)
0: IP-Host: DHCP only, Zugriff auf Server und Internet
1: Domain-Host: Computeraccount im LDAP, Zugriff auf Server und Internet

Feld 11: PXE Flag (number)
0: kein PXE-Boot, kein Imaging, mit Sambakonto
1: LINBO-PXE-Boot, verwaltet von LINBO, mit Sambakonto
2: LINBO-PXE-Boot, verwaltet von LINBO & OPSI, mit Sambakonto
3: OPSI-PXE-Boot, verwaltet von OPSI, mit Sambakonto

Beste Grüße

Thorsten

Hallo Thorsten,

habe ich selbst dann schon probiert, nachdem ich bemerkt hatte, dass die Hosts im IPFire immer dann verschwanden, wenn ich an der Hostliste von linuxmuster Veränderungen vorgenommen hatte. War mir nur nicht sicher, ob das evt. Auswirkungen auf’s Routing hat, konnte bisher aber keine Probleme feststellen und die Hosts in der IPFire-Hostgruppe überleben Änderungen in linuxmuster…

Grüße,
Stefan