Seid immer freundlich zu "Microsoft"!

Hallo zusammen,

bitte seid immer freundlich zu „Microsoft“ Mitarbeitern, die Euch anrufen, um Euch Unterstützung angedeihen zu lassen, weil Ihr einen Virus auf dem PC habt!!!

Kennen wir ja alle.
Ich hatte mir die letzten Male immer einen Spaß daraus gemacht und die entweder ewig hingehalten bis ich die dann gefragt hab, wie ich das jetzt mit Linux mache oder ich hab’ gesagt, sie sollen kurz warten und dann das Telefon einfach daneben gelegt.

KEINE GUTE IDEE!!!

Da war wohl von denen einer pissed und spooft seitdem meine Handynummer. Das äußert sich darin, dass ich mehrmals täglich Anrufe von mir unbekannten Handynummern bekomme. Das läuft dann so ab:
Ich: „Wer ist da?“
Anrufer/in:" Sie haben mich angerufen!?"
Ich: „Äh, nein!“
Anrufer/in: „Doch, Ihre Nummer war auf meinem Display!“
Ich: „Das war ich nicht“
Anrufer: „Aber da war exakt Ihre Nummer, woher sollte ich die sonst haben? Ich rufe nur zurück“
Ich: „???“

Hab dann mal recherchiert und klar: die faken irgendwelche Nummern, wenn sie aus dem Ausland anrufen und ihre sch… „This is a call from Microsoft, we want to inform you, that there’s a virus on your PC“-Masche abziehen. Nur, dass sie jetzt meine Nummer verwenden… :rage:
Und das Beschissenste ist, dass das Internet sagt, man könne nur eines dagegen machen: eigene Nummer ändern!

Ich kotze!

Also: überlegt Euch, ob Ihr da in Zukunft nicht einfach auflegt, auch wenn’s Spaß macht, die zurück zu verarschen. Ich befürchte, in meinem Fall steht’s 2:1 für die…

Viele Grüße,
Jochen

Hallo Jochen — was lese ich da: das sind gar keine echten Mitarbeiter von M$?! Ich bin entsetzt :stuck_out_tongue_winking_eye:

Vielleicht sind es auch echte, Ergebnis ist das gleiche… :sob:

1 „Gefällt mir“

Wenn Du jetzt so viele Anrufe von lauter M$ Kunden bekommst, mach doch auch ein Call Center zu Hause auf?

Aber im Ernst: ich hatte solche Anrufe auch schon mal — als ich sagte, dass ich ausschließlich Linux verwende, haben die aber trotzdem nicht locker gelassen. Man fragt sich ja schon, nach welchen Kriterien die Handy-/Festnetz-Nummern angerufen werden, denn völlig zufällig wird das nicht sein, oder?

Viele Grüße
Michael

doch glaube ich schon.

Ich versuche, es positiv zu sehen: ich lerne viele neue Leute kennen :wink:

2 „Gefällt mir“

Habe ich mir vor ca. 2-3 Wochen auch mal gegeben; bei mir haben sie es erst auf deutsch versucht, ich sollte einen Befehl eingeben, den gabs bei mir aber nicht :wink:
Auf englisch hat es auch nicht geklappt. Nachdem sie mich 4x weiter gereicht hatten, gaben sie auf.
Ich dachte, ich könnte jetzt noch was lernen, aber meine Hoffnung wurde nicht erfüllt :wink:

Mein Chef nennt solche Aktionen immer „verschwendete Lebenszeit“ …

Bei mir war es über das Festnetz, die Anrufe kamen über eine MSN von mir die ich selbst nicht nutze. Habe 10 Stück davon …
Die Nummern dann in der Fritte auf Dauer immer zu sperren nervt auch und oft sind die MSN gefälscht.

Denke auch, in der Konsequenz gewinnen die, weil sie uns Lebenszeit stehlen …
VG Andreas

Das machen Wählautomaten, hat jedes Callcenter. Es wird ein MSN-Bereich angegeben und die z,B. Asterisk-Anlage legt automatisch los. Wie oft, wie lange es versucht werden soll ist alles einstellbar.
Der nächst freie Call-Agent bekommt dann den Anruf durchgeleitet, wenn die Software erkennt das abgenommen worden ist.
VG Andreas

Hi :slight_smile:
Das gute ist, dass du jetzt nur 1-2 Wochen durchhalten musst, weil die Arschkrampen die Lust verlieren und dann ist wieder Ruhe.
LG Jesko

Hi.
Also ist das definitiv so, dass kein Zusammenhang hergestellt werden kann, ob die Person sich auch gerade am PC befindet?? Es gibt also auch Anrufe an Personen, die gerade im Supermarkt an der Kasse oder auf dem Sportplatz stehen?

Ich frage deshalb, weil ich zum Zeitpunkt des Anrufes eine Win10 Virtualbox geöffnet hatte (was sehr selten vorkommt!) und ich mich dann schon darüber gewundert hatte, ob es da irgendeinen Big Brother Effekt gab?!? Was weiß ich, welche Software in der VBox alles installiert war…

Viele Grüße
Michael

Hallo Jochen,

das ist mit vor vielen Jahren ab und an mit meiner E-Mail-Adresse
passiert: Erst kamen hunderte von „Ihre Mail wurde nicht
zugestellt“-Mails, dann kamen Mails mit „Bitte hören Sie auf, mir Spam
zu senden“. Nach ein paar Tagen war der Spuk dann meistens vorbei.

Zum Glück gab es damals noch kein so verbreitetes Blacklisting-System
wie heute, sonst wäre ich wohl ganz schnell abgeklemmt gewesen. Und
irgendwann hat das dann auch wieder aufgehört.

Beste Grüße

Jörg

Das hoffe ich, wobei man so ne Nummer natürlich auch lange nutzen kann. Time will tell…

Viele Grüße,
Jochen