Schulkonsole Kursverwaltung verwirrend

Hallo zusammen und @Till ,

in der Schulkonsole hat sich Einiges verändert, u.a. ist wohl die Raumsteuerung wieder dazugekommen, vielen Dank dafür!

Die Funktion der anderen Icons erschließen sich mir aber selbst mit den Mouse-over-Infotexten nicht unbedingt:


Das große (Default?) Icon scheint lt. Infotext das Gleiche zu machen wie das kleine Icon rechts (Diese Sitzung neu erstellen). Warum dann zwei Icons dafür oder was ist der Unterschied und woraus wird die Sitzung „neu“ erstellt?
Was ist der Unterschied zum mittleren Icon (Diese Sitzung unverändert starten) und was bedeutet der Hinweis, dass diese möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand ist?

Ich finde das nicht sehr intuitiv, leider ist die Dokumentation dazu auch nicht auf dem letzten Stand.

Und noch ne Frage: ich verstehe das so, dass, wenn ein Kurs exakt einer Klasse entspricht (also kein Mischkurs ist), man sich zu einer Klasse, in die man sich eingeschrieben hat, keinen extra Kurs mehr erstellen muss, sondern die Session aus „Meine Klassen“ direkt starten kann?
Bzw. doch, denn sonst habe ich kein dazugehöriges Transfer-Verzeichnis, oder?

Vielleicht könnt Ihr mich hier etwas erhellen?

Danke und viele Grüße,
Jochen

Hi Jochen,

generell ist die Ansicht wie in Linbo. Du hast den großen Default Button links, und die optionen rechts. Diese sollen mal noch erweitert werden (Kurs im Klassenarbeitsmodus starten oÄ.)

Der unterschied zwischen den 2 Buttons ist folgender:

Wenn du die Session neu erstellst hast du hier den aktuellen Stand der Schüler wie er im AD zu finden ist. Benutzt du diesen Button jedes mal bist du auf der sicheren Seite. Es wird allerdings immer wieder die Session neu erstellt was auch einen Moment dauert.
Der andere Knopf nimmt die Session wie vorgefunden (ähnlich Linbo) und stellt diese dar. Es kann also sein, dass hier Schüler die nicht mehr in diese Klasse gehören noch angezeigt werden oder hinzugekommen sind fehlen.
Das ist aber ein feature, habe ich Unterricht an einem Tag nur mit einem Teil der Schüler kann ich die Session nachbearbeiten (2 Schüler rauswerfen, 3 hinzunehmen aus anderen Klassen) und kann das wieder aufrufen.

Möchte ich Sicher sein dass ich den letzten Stand aus LMN habe nehme ich wieder den ersten Button.

Ich hoffe ich konnte dir hiermit etwas weiterhelfen. Das ist ein feature was länger auf der Liste stand aber erst recht spät seinen Weg in die LMN gefunden hat, insbesondere wegen der Raumsteuerung. Deswegen ist die Doku hier wohl noch nicht so weit.

Gruß,
Andreas

Hi Andreas,

vielen Dank für die Erläuterung!

Viele Grüße,
Jochen

Hallo Andreas (@Till).
Ich habe mich gefragt, ob es für die WebUI auch geplant ist, dass man Sessions aus CSV-Dateien importieren/erzeugen lassen kann? Das würde für die Oberstufe die Arbeit des Zusammenklickens unter Umständen enorm verringern, wenn man als Admin die bestehenden Oberstufenkurse einfach importieren könnte.

Natürlich düften dann nicht alle Kurse bei allen Usern auftauchen sondern nur solche, die auch der betreffende Kollege unterrichtet …
Ist so etwas für die WebUI angedacht?

Schöne Grüße,
Michael

Hi Michael,

das hatten wir auch schon mal als anfrage und werden das nochmal im Dev-Team besprechen. Das müsste aber in Sophomorix integriert werden.

VG, Maurice

Hallo Maurice,
hallo MIchael,

Ja, das war auch schon Thema in Essen! Ich möchte die Chance nutzen, nochmal ganz stark dafür zu plädieren.

Wenn es die Möglichkeit an einer Schule gibt, diese Daten aus der Schulverwaltung zu extrahieren, dann sollten wir es auch ermöglichen diese in unser System zu übernehmen.

Warum ich dieser Meinung bin: Dadurch ist es uns möglich die Akzeptanz der LuL für unsere Lösung zu erhöhen. LuL sind auch nur Menschen. Menschen sind faul. Wenn wir ihnen also am Schuljahresanfang bzw. Halbjahreswechsel die Arbeit abnehmen ihre Kurse / Sessions zusammen zu stellen, dann werden sie sich bestimmt nicht darüber beschweren. Eher wird das die Wohlfühl-Faktor erhöhen. Wenn dann noch so automatisch die Kurse Einzug in Moodle halten, dann kommt noch der Faktor 2 hinzu.

Für Ab- und Zugänge während des laufenden Schuljahres währen sie dann selber zuständig, würde ich sagen. Bin halt auch nur ein Mensch, auch als Administrator! :slight_smile:

Beste Grüße

Thorsten

1 Like

Hierzu müsste erstmal definiert werden in welcher Schulverwaltung es hierzu welche Informationen gibt. Das wäre eine super Aufgabe für die Community das mal zusammenzutragen.

Ich würde von Entwicklungsseite nichts in die Wege leiten bis evaluiert ist welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen und was der kleinstmögliche Nenner hierfür ist.

Anschließend müssen wir uns im Dev Team darüber unterhalten wie das Livecycle Management dafür aussehen soll. Im Augenblick behält jeder Lehrer über den Jahreswechsel seine Sessions. Wie soll also mit diesen verfahren werden? Eventuell ist es denkbar Gruppen anzulegen wie wir es für die Klassen machen.
Das ist aber dann etwas über das wir intern diskutieren müssen.
Der letzte Schritt wird dann sein, das ganze an die GUI zu holen.

Hallo Andreas (@Till).
Ich denke, dass so ziemlich jede Schulverwaltung CSV-Dateien der Form
vorname;nachname;klasse; ... auswerfen kann.
Das Problem beim Import in den v7-Server ist dann ja immer, dass es eindeutig mit dem Login verknüpft werden muss. Daher ist es immer schlau, wenn man eine eindeutige Schueler-ID mit exportieren lässt und sie mit in das AD einträgt.
So muss man keine Klimmzüge machen bei der Zuordnung Schüler <-> Login

Ich weiß aber nicht, ob das bereits so vorgesehen ist oder ob|wie man ggf fehlende Felder im AD nachtragen kann?

Für das o.g. Szenario wäre es bei uns jedenfalls problemlos möglich, dass das Oberstufenprogramm einen Export der Form
kurs xy; fachlehrer des kurses; schüler 1; schüler 2; schüler 3;... schüler n;
ausgibt. Besser wäre es auch da, wenn anstelle der Schüler-Nummern die eindeutige ID stünde…
(NDS nutzt oft „Apollon“ für die Oberstufenverwaltung)

Hilft das weiter oder war das sowieso klar soweit?
Schönen Gruß,
Michael