Lösung für eine Textaufgabe gesucht

Hallo Mathematiker,

meine Tochter hat mir eine Aufgabe geschickt die ich wohl nicht lösen kann, denn meine Ergebnisse werden als falsch angesehen.

Vielleicht hilft mir wer auf die Sprünge um auf das richtige Ergebnis zu kommen.

MSV

Vielleicht kennt auch wer die Aufgabe, denn sie wurde irgendwo im Internet gestellt.

Über Lösungsvorschläge würde ich mich freuen. Mein Ergebnis lautet im Übrigen 86,84 cm

Gruß

Alois

Hallo Alois,

Tidenhub von 2,75m in 6h 20min bedeutet (gerechnet mit 6,33 Stunden)
0,43cm/Stunde
In der ersten Stunde müssen sie sie also 43cm absenken, damit sie noch
immer nur 10cm über der Wasseroberfläche ist.
Danach müssen sie sie 3 Stunden lang anheben, also um insgesammt 1,30m

Nun ist die Frage, was die wissen wollen: ich finde die Frage nicht
eindeutig.
Sie müssen sie 130cm anheben, aber nur 86,89cm über den “Anfangsstand”.

Das ganze bringt aber für das Anstreichen nichts, da das Boot schwimmt.
Sie würden, wenn sie die Plattform wie beschrieben heben relativ zum
Boot immer auf der gleichen Höhe bleiben, da sie die Plattform am Kai
fest gemacht haben, welcher nicht schwimmt (nehme ich an).
… wer streicht auch ein Boot, während es schwimmt …

Viele Grüße

Holger

Hallo Holger,

beide Lösungen hatte ich auch, beide wurden als falsch angesehen. Man muss das Ergebnis auf der Webseite eingeben und bekommt die Rückmeldung dass das Ergebnis nicht stimmt.

Ich habe auch nur die Angaben aus dem Text.

Ich habe es auch mal mit einem Cosinus versucht. Das Ergebnis (die Ergebnisse) wurde ebenfalls als falsch bewertet.

Hier meine grafischen Lösungen. Die beiden roten Linien markieren die Differenz zwischen einer Stunde nach Ebbe und drei Stunden nach Ebbe.

Die Zeichnungen sind geringfügig ungenau gegenüber der rechnerischen Lösung.

Gruß

Alois

Die Frage stammt aus dem GetDigital Nerd Rätsel das es zweimal im Jahr gibt.

In diesem Fall die Ostervariante: https://www.getdigital.de/community/raetsel/osterratsel-2018.html

Die Berechnung von Holger ist im Grunde richtig, nur ist das Ergebnis 130,26 cm und die Angabe in ganzen Zentimetern zu machen. Mit 130cm hängt man ergo noch ein Tick zu tief.

Hallo,

was soll man denn eingeben auf der Seite? 130 cm? 131 cm?

Zitat aus einer Mail an meine Tochter:

“Probier Mal 130,26 cm”

auch falsch.

Gruß

Alois

131 ist hier die richtige Antwort

Hallo,

so intolerant sind die, dass das genauere Ergebnis als nicht richtig angesehen wird!?

Gruß und Danke

Alois

Die Wahrheit ist dass das Ergebnis noch ein paar mehr Stellen hat und 130,26 natürlich auch gerundet ist.

stimmt, nur sollten zwei Stellen nach dem Komma genau genug sein. Hast Du das Ergebnis 131 cm auf der Seite eingegeben und es wurde akzeptiert?

Gruß

Alois

Hallo Alois,

Ich habe es auch mal mit einem Cosinus versucht. Das Ergebnis (die
Ergebnisse) wurde ebenfalls als falsch bewertet.

Cosinus mußt du nicht mehmen.
Mir war schon bewußt, dass das Wasser nicht linear sinkt/steigt, aber in
der Aufgabe steht ausdrücklich “gleichmäßig” …

LG

Holger

Hallo Holger,

deshalb war meine erste Lösung 86,xy und die Zweite 130,xy. Erst als die beiden Lösungen als falsch angesehen wurden habe ich mir angesehen wie der Verlauf Ebbe Flut ist und kam auf die Idee es mit einem cosinus zu versuchen (das kommt mir sogar realistischer vor, als die lineare Variante).

Gruß

Alois

Die exakte Lösung ist 1 23/76
Die Dezimaldarstellung hat eine Vorperiode von 2 und dann eine Periodenlänge von 18 Stellen.

Und die Seite akzeptiert 131

Hallo,

stimmt, wurde mir gerade von der Tochter bestätigt. Da bin ich beruhigt, dass ich doch richtig lag.

Gruß

Alois

Hallo zusammen,

meiner Meinung nach ist ein Kai eine Möglichkeit sein noch im Wasser schwimmendes Boot/Schiff festzumachen. Unter dieser Voraussetzung muss die Plarrform überhaupt nicht verändert werden da sich das Boot/Schiff mit dem Tidenhub bewegt.

Die Aufgabe ist deshalb aus meiner Sicht eher schwach.

Viele Grüße

Peter

Hallo Peter,

Dass die Aufgabe hinkt ist zweifellos der Fall.

Gruß Alois