Lmn 7 und die Raumzuordnung

Hallo,

ich schließe mich meinen Vorrednern an. Die schnelle Steuerung von Gruppen im momentanen Raum ist gerade das von meinen Kollegen am häufigsten verwendete Feature bei der 6er gewesen. Nicht nur Internet an aus sondern v.a. Austeilen und Einsammeln von Material in einem Raum ist wichtig. Ich habe jetzt schon Bammel wenn ich am Dienstag meinen Kollegen das beibringen muss.

Wenn der Aufwand überschaubar ist plädiere ich das genauso wie die Schulkonsole für Schüler noch in das 7.0 Release zu bringen.

Das sind einfach Grundlegende Funktionen, die nicht plötzlich in einem neuen Release fehlen dürfen…gerade historisch gesehen machen wir es sonst ähnlich wie andere Schullösungen die ich hier nicht nennen mag.

Gruß

Dominik

1 Like

Hallo Holger!

Nee, in dem Fall ist es nur ein Klick zur Auswahl, wenn ich das richtig sehe: Es gibt ja die Gruppe der Klasse mit den Schülern drin. Also nur ein Klick. Darum schrieb ich ja vom worstcase.

Beispiel aus unserer Praxis: Religion und „Werte und Normen“ liegen auf einer Leiste. Alle die nicht Religion machen aus der Klassenstufe sind in Werte und Normen. Schon kann keiner der drei KuK einfach die Gruppe einer Klasse übernehmen. Macht es einer doch, dann kommt der Kuddelmuddel!
Kollege A (hat der einfach halber die ganze Klasse 8b genommen);
Kollege B ( hat seine SuS ordentlich zusammen gesucht mit Klaus Lehmann aus der 8b)

Wenn jetzt Kollege B Internet-Recherche machen will und Kollege A das Internet abdreht. Wo landet Kollege B mit seiner Beschwerde? Richtig bei Verantwortlichen fürs Netz.

Die andere Frage die sich mir hier mittlerweile stellt: Warum nutzen die KuK diese geilen Funktionen die die LMN bietet nicht. In deisem Thread tauchte es jetzt des öfteren auf; zum Beispiel

Genau wie an meiner Schule. Ich zeige es immer den neuen und den alten KuK immer mal wieder, wenn ihr das so und so macht, dann …

Ich denke es liegt an der Faulheit des Individuums, klar muss das nicht mein Problem sein. Wer nicht will der hat halt nicht. Bringt unsere Lösung das aber schon mit, dann nutzen es mehr und unsere Konkurrenz hat es ein ganzes Stück schwerer.

So das war mein Wort zum Donnerstag, aber eins muss ich vorher noch los werden:

Er ist gut, dass wir hier so offen darüber reden und vor allem das unsere Lösung es ermöglichen wird, das jeder das bekommt was er will! Denn davon bin ich überzeugt:

linuxmuster.net

  • Alles kann
  • Nix muss
  • Und es geht!

Lieben Gruss an alle

Thorsten

Hallo zusammen,

oh, das ist ja ein Problem des User-Ansatzes. Ich kann also Schülern, die gar nicht im Raum sind, das Internet abdrehen. Das gibt doch auf jeden Fall Kuddelmuddel. Wenn nicht alle ganz sorgfältig ihre Gruppen als Kurse zusammenfügen (und davon kann man ausgehen), dann werden einige Schüler „gleichzeitg“ bei 2 Lehrern Unterricht haben. Auch das Austeilen und Einsammeln von Dateien, ganz zu schweigen von Klassenarbeiten wird dann lustig.

Viele Grüße
Johannes

Hallo an alle,
hallo, lieber Holger,

In dieser Diskussion spürt man sehr deutlich ein sehr großes Interesse vieler User an dem alten Raumsteuerungs-feature. Und daher hielte ich es für angebracht, eventuell durch eine Umfrage in diesem Forum einmal diejenigen zu ermitteln, die dieses Feature auch möchten.
Die Frage auf eine gute Weise zu beantworten halte ich wirklich für wichtig -
Und ich glaube, die Tendenz geht wirklich dahin, dass die Raumsteuerung unbedingt auch softwaretechnisch umgesetzt werden sollte.
liebe Grüße Christoph

2 Like

Hallo zusammen,

Raumsteuerung bekommt von mir auf jeden Fall einen „Daumen hoch“.

Viele Grüße
Manuel

Hallo,

ich kann mich Brendle nur anschließen. Die Gruppe der Benutzer, die in einem physikalischen Raum angemeldet ist, zu managen, ist wichtig für die meisten Lehrer.

  • Das ist natürlich an festen Arbeitsstationen (und einem physikalischen Raum zugeordneten Laptops) einfacher zu realisieren, wie es in der LMN6 ja drin war.

  • Ein weiteres Feature würde das Zusammenstellen von Projektgruppen vereinfachen: Von der Schulkonsole eines Lehrers aus alle in einem Raum angemeldeten Benutzer in ein neues Projekt eintragen mit dem Lehrer als Projektleiter. Das würde das Zusammenklicken der Mitglieder eines Projektes stark vereinfachen und dürfte auch nicht so schwierig zu programmieren sein.

  • Bei mobilen Geräten, die nicht einem physikalischen Raum zugeordnet sind, wird das schwieriger. Es wäre aber schon wünschenswert, wenn es eine einfache Möglichkeit gäbe, die Gruppe der Benutzer in einem physikalischen Raum einfach zusammen zu stellen. So ein Feature würde linuxmuster.net sehr aufwerten. Es wäre besser als die raumbezogenen einfach Funktionen ganz weg zu lassen.
    Und hier in der Liste sind ja viele ambitionierte, erfahrene und kreative Admins, die sich darüber austauschen können.
    Eine erste Idee dazu: (In der Schulkonsole des Lehrers) am Lehrer-PC wird ein Code (und/oder QR-Code) angezeigt, der für den Raum codiert.
    Wer von den Benutzern (z.B. in seiner Schulkonsole) den Code eingibt, der bekommt einen Raum-Tag und kann so von den raumbezogenen Features als Zieluser identifiziert werden.
    Das könnte später z.B. auch einmal dazu dienen, wer sich auf den Beamer im Raum aufschalten darf…

Aber das führt sehr weit und jetzt geht es mir erst einmal um den Erhalt des Features aus der LMN6 in der LMN7.

Gruß
Stefan

Die Runde derer, die die Räume behalten wollen, wächst. Von mir auch nochmal +1 :+1:

Schließe mich an, +1.

Ich kann die Argumente der „Raumsteuerungsbefürworter“ nachvollziehen, bekomme es aber für mich noch nicht auf die Rille, inwiefern sich das mit dem neuen Paradigma, Rechte benutzerspezifisch zu vergeben, beißen würde oder ob sich irgendwie miteinander verheiraten ließe…?

Viele Grüße,
Jochen

Hallo Jochen,
naja, in einem Raum sitzen Benutzer, und die werden halt genommen und entsprechend bearbeitet.

Viele Grüße
Johannes

das hatte wirklich nix mehr mit der Namenswahl SELMA zu tun, oder?

für mich ist das auch wichtig

  • Ich habe öfters während NwT / IMP Schüler anderer Gruppen, die z.B. für Recherche an ein paar freie Rechner müssen und die ich dann beaufsichtige. Das ist kein Problem und das mache ich gerne. Nur wenn ich die jetzt namentlich kennen und zusammenklicken müsste, würde das meinen Unterricht doch zu sehr stören.

also +1 von mir :slight_smile: ohne Druck auf die Entwickler machen zu wollen, die haben sicher genug am Hut (danke)
LG
Max

vom mir auch +1 habe aber keine ahnung wo ich +1 klicken muss

Hallo,

erste Rückmeldung: viele Kollegen vermissen die Raumsteuerung! Es ist immer die selbe Frage: „Warum kann ich nicht einfach den Schülern im Raum was austeilen/ das Internet sperren?“ „Das ging doch immer…“. Das ist offensichtlich einfach ein absolutes Basisfeature, dass jetzt fehlt! Einige Kollegen sind viel in den Rechnerräumen und haben viele zerwürfelte Gruppen…da ist das userbezogene Konzept einfach ungünstig.
Wie stehen den die Entwickler dazu (@jeffbeck, @Maurice, etc.) ? Kann so was noch zeitnah umgesetzt werden? …oder wird das nie kommen? …der Thread hier zeigt: das brauchen wir!

VG
Dominik

1 Like

Bitte mal den Ball flach halten. Wir entwickeln hier nicht ausschließich um Dominik Förderers Forderungen zu befriedigen.

Es gibt eine interne Roadmap und diese wird abgearbeitet. Neue Features können wie immer angefragt werden. Die Beta einer neuen Major Version installieren und dann rumschreien dass sich etwas verändert hat ohne das Konzept überhaupt verstanden zu haben hilft niemandem weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Till

2 Like

Das wird wie bereits erwähnt kommen, das hat aber derzeit nicht Prio 1.

Das ist sehr einfach daher geschrieben. Das sahen wir im Entwickler-Team in der Konzeption/Roadmap vor mehreren Monaten oder Jahren nicht so. Das es kommen soll und wird, stand niemals zur Diskussion. Es wird eben nur nicht gleich sein. Ich habe eine technische Lösung bereits vor über einem Jahr Skizziert und diese wird nun nach und nach umgesetzt.

Jeder Thread über alte Features wird Zustimmung finden oder auch neue Features. Hinter diesen Wünschen steckt jedoch viel ehrenamtliche Arbeit. Wer ein Feature dringend braucht, kann dieses auch gegen Bezahlung Entwickeln lassen und nicht von uns erwarten das wir jedem Wunsch in ASK direkt nachgehen.

Natürlich sind wir um jedes Feedback froh und führen auch gerne die sachliche Diskussion aber aussagen wie „der Thread hier zeigt: das brauchen wir!“ mit Ausrufezeichen sehe ich nicht als sachdienlich sondern als Polemik an.

Das fördert die Entwicklung nicht - ganz im gegenteil.

Maurice

1 Like

Hi,

und

ok Jungs das wars für mich in dieser Community…

Ich ackere hier seit 6 Wochen und biete wirklich Lösungen und Hilfen für alle. Sorry wenn ihr euch unter Druck gesetzt fühlt, dass war nicht meine Absicht.

Interessant finde ich, dass wenn ich mal ein wenig provoziere eine Antwort von euch kommt…

Gruß

Dominik

Die Antwort von mir kommt sicher nicht wegen der Provokation sondern daher, dass ich markiert wurde. Ich verfolge wie schon oft erwähnt nicht jeden Thread.

ich denke wer provoziert sollte auch mit dem Echo auskommen. Schade wenn du deswegen das Handtuch werfen möchtest.

Viele Grüße, Maurice

Hallo zusammen,

zunächst ein paar Anmerkungen zum aktuellen Tonfall:
„scharfe … teilweise auch persönliche Angriffe“, so definiert z. B. Wikipedia Polemik. Dass ein Ausrufezeichen polemisch sein soll, lieber Till und lieber Maurice, das scheint mir doch etwas unpassend zu sein. Gleichwohl ging es polemisch zu in diesem Thread, als unterstellt wurde, dass es sich ausschließich um Dominiks Forderungen handele. Ich habe nicht gezählt, aber da waren doch einige, die sich nachdrücklich für dieses vermisste Feature ausgesprochen haben. Und so ganz nebenbei zu behaupten, dass jemand das ganze Konzept nicht verstanden habe, dass ist meiner Ansicht nach einfach nur arrogant.

Und nun meine persönliche Einsschätzung der momentanen Situation:
Ich arbeite mit der LInuxlösung seit Version 2.0, also schon ein Weilchen. Was in den letzten Wochen hier an Schwierigkeiten besprochen worden ist, macht mir doch ein wenig Angst. Da hatten Leute Probleme,die weitaus kompetenter sind als ich. Dies liegt sicherlich zum großen Teil an dem dicken Brocken Samba 4 und Active Directory. Fakt ist aber auch, dass viele von uns - nachvollziehbar - vor allem in den Sommerferien große Umstellungen planen oder ausprobieren. Das ist aber auch die Zeit, in der sich auch Entwickler und Supporter verständlicherweise erholen wollen.

Viele Grüße

Wilfried

Hallo zusammen,

und natürlich mein Senf zur Geschichte :slight_smile:

Ganz subjektiv will ich mal berichten, wie ich mich fühle im Moment:
auch weil Wilfried von Sorge schreibt wegen der Probleme die es gab.
Ja, es gab Problem: und alle (außer noch fehlenden Feature wie der
Raumweisen Steuerung) wurden schnell behoben, oder es wurde beschrieben,
wie man doch schon jetzt an das Feature kommt.

Ich bin glücklich und stolz: jetzt, zu diesem Zeitpunkt, um zu steigen,
war gewagt. Ich hab die lmn7 zwar schon lange in virtuellen Maschinen am
Start und verwende die auch in Fortbildungen und im Seminar, aber eine
produktive Umgebung, die 16 Jahre lang gewachsen ist (seit 2003)
umzuziehen ist doch noch mal was ganz anderes.

Aber es hat eigentlich ganz gut geklappt: und dafür gebührt Anerkennung
und Dank an alle Entwickler, aber auch an Dominik, ohne den ich das WLAN
niemals so schnell hinbekommen hätte, und den Linuxclient und die
Drucker …
Und mein Dank geht an Tobias, der mir mit seiner Arbeit an mrbs
ermöglicht hat auch jetzt schon auf das neue mrbs um zu steigen.
Ebenso an Frank, der mrbs und OSP bereit stellt und nochmal extra an
Thomas, weil er die Anbindung für OSP an die lmn7 beschrieben hat (was
ich nächste Woche brauchen kann).
Und an die ganze Community, wo sich keiner aufgeregt hat, das ich
andauernd so viele Fragen stelle (das werde ich, wie immer zurückgeben,
indem ich dann die Antworten wieder gebe, wenn die Fragen noch mal
kommen :slight_smile: ).

Aber an der lmn7 haben ja nicht nur die Entwickler gearbeitet, sondern
auch ganz viele Mitglieder der Community, die auf vielen Arbeitstreffen
in den letzten paar Jahren über den Aufbau und die Feature disktutiert
haben: meist bis tief in die Nacht: das hat auch Spass gemacht.

Für mich hat sich die alte Erfahrung wieder bestätigt: lieber ein Beta
von einer openSource Software installieren, als ein Produkt von
Microsoft vor dem ersten ServicePack (bei Windows 10 gibt es keine
Servicepacks mehr … das merkt man …).

Und dass es jetzt mal ein wenig dicke Luft gibt: ja, ist so, damit
können wir aber hoffentlich alle leben.
Wenn der Druck wieder ein wenig weg ist aus dem Kessel, dann haben wir
uns auch wieder lieb, oder? :slight_smile:

Viele Grüße

Holger

1 Like