Linuxmuster-migration-backup ohne firewall

Tag auch an alle,

ich hab hier einen lml-Server auf KVM schon eine Weile im Testbetrieb laufen, aber alles mit der heissen Nadel gestrickt und jetzt wuerde ich den gerne auf einen anderen Wirt umziehen.

Damit ich den ganzen Schrott nicht mit ruebernehme waere es schoen, mit linuxmuster-migration-backup die Schueler- und Lehrerdaten mitzunehmen und da ich keine Firewall am Start habe, diese halt nicht - wie sonst?
Dummerweise fordert das linuxmuster-migration-backup die Firewall mit ein, selbst wenn ich in der custom.conf da “custom” eintrage.

Weiss jemand Rat?

Gruss Harry

Hallo Harry,

Vielleicht hilft es in der /etc/linuxmuster/migration/custom.conf die Zeile

FWCONFIG=ipfire

auszukommentieren.

Gruß

Alois

Leider nicht, die war auskommentiert.

Hallo Harry,

ich vermute, dass Du dann das Skript ändern musst. Da bin ich aber nicht sicher. Deshalb warte mal auf andere Antworten.

Gruß

Alois

1 Like

Kannst du für die Zeit des Backups einen dummy - IPFire aufsetzen (mit derselben IP) und nach der Migration wieder löschen?
Klingt nach viel Aufwand, I know.
VG, Tobias

1 Like

Hallo Harry,

ist denn der Firewall-Typ korrekt im System hinterlegt? Kontrolliere
doch mal die Ausgabe von:

debconf-show linuxmuster-base

Da sollte eine Zeile stehen wie:

linuxmuster-base/fwconfig: custom

Beste Grüße

Jörg

1 Like

Hallo,

Kannst du für die Zeit des Backups einen dummy - IPFire aufsetzen (mit
derselben IP) und nach der Migration wieder löschen?
Klingt nach viel Aufwand, I know.

entweder das, oder das migrationsscript anpassen (Firewallcheck
auskommentieren).

Beides ist kein Hexenwerk.

Ich würde wohl schnell eien Dummifirewall aufsetzen.
Die sollte aber nach dem Aufsetzen verheiratet werden mit der lmn.
Das geht per

linuxmuster-ipfire --setup --first

Dafür das rootpasswort des IPFire bereithalten.

LG

Holger

1 Like

Tach, endlich Zeitfenster dafuer,

Mist, da steht halt

* linuxmuster-base/fwconfig: ipfire

Stellt sich nur die Frage, wie man das dem System abgewoehnt? In der cd /etc/linuxmuster/migration/custom.conf hab ich custom drin, scheint sich aber nicht drum zu scheren.

# firewall (ipfire|ipcop|custom)
FWCONFIG=custom

Quick&Dirty-Loesung:
in
/usr/share/linuxmuster/migration/linuxmuster-migration-backup.sh

oben
Firewall = custom

weiter unten:

if [ "$FIREWALL" != "custom" ]; then

auf

if [ "$FIREWALL" == "custom" ]; then

gesetzt.

Anders rum ging’s nicht, weiss der Teufel.

Hallo Harry,

Du hast ja schon eine Lösung - der Vollständigkeit halber:

Wenn man den Firewalltyp in der Datei /var/cache/debconf/config.dat auf
“custom” setzt, sollte es auch gehen.

Beste Grüße

Jörg