LINBO: Probleme mit r8152 Treiber?

Hallo.
Ich versuche gerade ein paar Yoga 12 Laptops mit LINBO zu „erfassen“. Blöderweise verhalten sich die Dockingstations weiterhin zickig – ich habe gesehen, dass da offenbar Realtek-Hardware drin steckt. dmesg zeigt einen r8152 Treiber, der geladen wird.
Das Device hat dann aber einen sehr merkwürdigen Namen, und zwar:
enx0050b...<bestehend aus der mac-adresse>. Damit kommt LINBO entweder nicht richtig klar oder es hat die richtigen bzw zuverlässige laufenden Treiber für diese Karte nicht dabei – jedenfalls erhalte ich immer öfter OFFLINE, wenn LINBO per PXE gestartet ist.

Was mich sehr daran wundert: Eine ganz frische Dockingstation bootet manchmal erstmals erfolgreich über PXE und ist auch online. Sobald aber LINBO einmal ‚drauf‘ war, kommt es danach immer nur mit der Offline-Meldung zurück. Ich weiß, dass die Netzwerkkarten in so einem Zustand heruntergefahren werden können, der zB. WoL ermöglicht – kann das evtl damit zusammenhängen, dass die nicht richtig wieder aufgeweckt werden??

Hat jemand einen Tipp?
(linuxmuster-linbo7 2.3.66-1 mit Linux Kernel 4.14-192)

Gerade neuer Versuch: Ein Client war online (zunächst in der Hardwareklasse win10). Danach habe ich ihn in die bionic-Gruppe übernommen. linuxmuster-import-devices ist ganz normal durchgelaufen – Neustart … und: OFFLINE. Woran liegt das?

VG,
Michael

Kurze Rückmeldung … der Fehler ist gefunden! Es lag mal wieder an anderer Stelle als erwartet: Ich hatte in der start.conf vom bionic-Image die Option vga=792 aktiviert, damit die Auflösung nicht ganz so hoch ist … damit kommen die Yogas offenbar nicht klar. Ohne diese Option starteten sie nun zuverlässig ONLINE …