Linbo download auf Ubunto

Hallo,
ich würde mir gerne die aktuelle Linbo iso downloaden. Leider Steht aus der Seite das der Download aktuell nur per scp möglich ist. Ich habe keine Ahnung wie ich mir die iso damit runterladen kann. Kann mir vieleicht jemand Helfen?

Hallo Justin,

willkommen bei linuxmuster.

Du müsstest - glaube ich - etwas genauer werden.
Was für eine ISO meinst Du?

  • hast Du bereits einen linuxmuster-Server? Dann findest Du die linbo.iso unter /var/linbo (um z.B. offline einen Client mit Linbo zu bespielen). Ohne Server macht das keinen Sinn.

  • suchst Du das komplette Linbo-System als ISO? Das gibt es in der Form nicht - es ist Teil des linuxmuster-Schulservers. Du kannst Dir die Quellen bei Github anschauen - aber ohne das restliche System wirst Du daran vermutlich keine Freude haben.

  • oder suchst Du eine ISO eines Client-Abbildes (cloop) für einen bestehenden Server?

Am besten erklärst Du uns, was Du vorhast, dann schauen wir weiter.

Viele Grüße
Thomas

Hallo Justin,

ich würde mir gerne die aktuelle Linbo iso downloaden. Leider Steht aus
der Seite das der Download aktuell nur per scp möglich ist. Ich habe
keine Ahnung wie ich mir die iso damit runterladen kann. Kann mir
vieleicht jemand Helfen?

lmn6 oder lmn7 ?

LG

Holger

Hallo,
achso hatte gedacht, das es gleich eine Fertige Iso gibt, hatte mich nicht richtig invermiert. Also einen Server besitze ich leider nicht, dafür sehr viele Laptops und Pcs. Ich kann doch anstatt einem Server einen Computer nutzen?

Hallo Thomas,

ich denke er will die linbo.iso aus /var/linbo bzw. /srv/linbo
um einen USB Stick zu erstellen.

Vielleicht wäre ein winSCP wirklich am einfachsten:

WinSCP Sitzung zu server (oder IP des Servers z.B. 10.0.0.1) von einem
Rechner im grünen Netz aus öffnen (User root mit PWD) und dann zum
Verzeichnis
/var/linbo/
bzw
/srv/linbo/
wechseln und die linbo.iso auswählen und runterladen auf den Client.

LG

Holger

Hallo Justin,

hast Du einen Platz im Internet? Dann würde ich Dir die ISO-Datei auf den Platz hochladen. Link zum Platz gern per PN.

Gruß

Alois

?
Ich habe mir gar keinen Server, Computer der als Server dienen soll erstellt. Wie muss ich das denn machen? Ich kenne mich da noch nicht so gut aus…

Was für einen Platz?

z.B. eine Nextcloud!?

Gruß

Alois

Hallo Justin,

achso hatte gedacht, das es gleich eine Fertige Iso gibt, hatte mich
nicht richtig invermiert. Also einen Server besitze ich leider nicht,
dafür sehr viele Laptops und Pcs. Ich kann doch anstatt einem Server
einen Computer nutzen?

nein, das ist so nicht vorgesehen und auch nicht Sinnvoll.
Linbo ist eine Netzwerkklonsoftware: du benötigst das Netzwerk: wo soll
er den sonst die Images her bekommen?

Wenn du „nix“ hast, dann wäre folgendes eine Option für dich:
Nimm einen Rechner mit Windows oder linux mit 8GB RAM.
Auf dem installiert du virtualbox und importierst dann die ova die wir
zu Demozwecken haben.
Dann bekommst du
server
Firewall
und 2 Cleints (oder 4? … schon vergessen …).

Dann kannst du das Rote Netz auf die eine NEtzwerkarte legen (WLAN im
Laptop oder eine zweite Netzwerkkarte in einem Rechner) und das Grüne
Netz auf die andere (Kabel!).

Jetzt hast du einen Server der vom Netzwerk aus zugänglich ist.
Ich hab das genau so seit bald 10 Jahren hier in meinem Zimmer als
Testumgebung und Imagezwischenlager.

Du kommst aber nicht umhin dich in die linbo Denkweise ein zu arbeiten:
ohne geht das leider nicht :frowning:

LG

Holger

Ne leider nicht. Ich habe gerade gemerkt,das ich erstmal einen server brauche. Also fange ich mal damit an. Als server, wo dann später z.B. Die Imeges von Ubunto gespeichert werden, kann ich auch einen normalen PC mit guter Hardware nutzen?

Ah ok. Ja das hört sich gut an. Werde ich die nächste Zeit mal versuchen.
Danke für die Hilfe und Gedult!

Hallo Justin,

ich fasse mal zusammen:
du hast x Laptops und die sollen mit Ubuntu bespielt werden.
Dafür willst du linbo verwenden.
Eigentlich ein guter Plan :slight_smile:

Mein Vorschlag: mach dir ein Rechner mit Virtualbox und mach dieses ova
drauf:

(24GB)

Da drin ist schon ein Ubuntu Image, das du direkt auf die echten Laptops
laden kannst.
Du mußt nur die Grüne Schnittstelle ändern von „virtuelles internes
Netz“ auf Externes Netzwerkkarte (bridge).

Hier sind noch drei Anleitungen zur vbox Umgebung.

LG

Holger

Danke! Genau, wir haben unzählige Laptops etwa 10. Und meine Kinder die die Laptops immer mit irgendwelchen Programmen vermüllen. Da ist linbo glaub ich für uns ganz gut. Vor allem, weil ich dann ja auch das Internet abklemmen kann und das installieren der Updates muss ich dann ja nicht mehr auf jeden PCs einzeln machen.

Hallo Justin,

bitte beachte auch, dass das permanente Einschalten des Server erhebliche Stromkosten verursacht. Deshalb rate ich nicht dazu unsere Lösung privat zu benutzen.

Gruß

Alois

Ok. Ja klar. Ich muss den Virtuellen Server ja nicht immer vorallem nicht nachts eingeschalten lassen. Aber das Probiere ich mal aus

Hallo justinh2,

kennst du unsere Doku?

In dem Kapitel gibt es auch ein Abschnitt der die Linbo Grundzüge erklärt.

Beste Grüße

Thorsten

Hallo,
jetzt habe ich mal die Datei heruntergeladen und in VirtualBox geöffnet und der LMN Server und z.B. Test Pcs würden erstellt. Das klappt auch. Jetzt frage ich mich aber wie ich auf meinen anderen Laptops Linbo installiere. Weil eine Virtuelle Maschine kann ich ja schlecht auf nen Stick brennen und davon Booten.

Hallo Justin,

Linbo wird von allein installiert, wenn Du die Rechner per PXE bootest. Bitte lies dazu die von Thorsten verlinkte Anleitung. Stichwort „Rechneraufnahme“.

Gruß

Alois

Hallo Justin,

jetzt habe ich mal die Datei heruntergeladen und in VirtualBox geöffnet
und der LMN Server und z.B. Test Pcs würden erstellt. Das klappt auch.
Jetzt frage ich mich aber wie ich auf meinen anderen Laptops Linbo
installiere. Weil eine Virtuelle Maschine kann ich ja schlecht auf nen
Stick brennen und davon Booten.

du mußt das nciht vom Stick booten.
Ich hatte ja beschrieben, dass du das Grüne Netz von „Intern“ auf
„bridged“ auf die Kabelnetzwerkschnittstelle umstellen sollst (vorher
Rot auf WLAN setzen oder halt die zweite Netzwerkkarte oder „intern“).
Dann kannst du die Laptops aufnehmen und in eine Gruppe stecken…
Alles nicht trivial.

Ich bin noch immer der Meinung, dass dein Ansatz überkandidelt ist für
10 Laptops.

Du kommst um ein Einlesen in die Doku nicht herum…
(siehe Link in vorherigem Post (nicht von mir))

LG

Holger